Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Radfahrer erlag schweren Unfallverletzungen

      Ansbach (ots) - Nicht überlebt hat ein Radfahrer die
schweren Kopfverletzungen, die er sich am vergangenen
Sonntagnachmittag, 19.11.2000, bei einem Verkehrsunfall auf
einer Kreisstraße im Gemeindebereich von Dietersheim (Kreis
Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) zugezogen hatte. Am Montagmittag
erlag der 39-Jährige in einem Nürnberger Klinikum seinen
Verletzungen.

    Zu dem Unfall auf der Straße zwischen Schellert und Rimbach kam es, weil ein Autofahrer wegen Sonnenblendung den in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer übersehen hatte. Nach den Ermittlungen der Polizei erfasste der 79 Jahre alte Pkw-Lenker aus Neustadt den rechts fahrenden Zweiradfahrer. Bei dem heftigen Aufprall gegen die Windschutzscheibe des Wagens erlitt der Handwerker, der keinen Helm getragen hatte, aus dem Gemeindebereich Obernzenn schwerste Kopfverletzungen. Mit einem Hubschrauber wurde der Verletzte in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: