Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Millionenschaden durch Brand in Galvanik-Betrieb

      Schwabach (ots) - Am 16. Oktober 2000 um 05.54 Uhr
bemerkten Mitarbeiter eines Galvanik-Betriebes in Schwabach, Am
Kiefernschlag, eine starke Rauchentwicklung in einer
Produktionshalle. Gegen 06.15 Uhr kam es zu zwei Verpuffungen
von Chemikalien. Die FFW Schwabach bekam den Brand sehr schnell
unter Kontrolle und konnte das Feuer gegen 07.10 Uhr löschen.

    In der ca. 20 x 50 m großen Produktionshalle war die Phosphortieranlage dieses galvanischen Betriebs untergebracht, diese Halle brannte vollkommen aus.     Bei dem Brand wurden 8 Personen leicht verletzt, 6 Mitarbeiter des Betriebs und 2 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Schwabach.

    Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Millionen DM. Die Brandermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Schwabach aufgenommen, Sachverständige vom Landeskriminalamt in München angefordert. Mit Ergebnissen bezüglich der Brandursache kann frühestens morgen gerechnet werden.

    Da vorsorglich eine Warnmeldung für die umliegende Bevölkerung auf Grund der Rauchentwicklung herausgegeben wurde, misst die FFW Schwabach ständig die Schadstoffemissionen. Bislang konnten jedoch keine Werte festgestellt werden, die zu einer Gefährdung von Menschen oder Umwelt führen könnten. Insgesamt waren 5 Feuerwehren mit 120 Mann eingesetzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: