Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (10) Von Trickdieben «hereingelegt»

      Erlangen (ots) - In den vergangenen Tagen wurden in
Erlangen zwei ausländische Mitbürger durch Trickdiebe
«hereingelegt». Insgesamt wurden die beiden um 45.500 DM
bestohlen.

    Bereits am vergangenen Donnerstag sprachen zwei unbekannte Männer einen 53-jährigen Kosovaren an und baten ihn um seine Mithilfe. Angeblich hätten die beiden Männer, ein Bosnier und ein Israeli, ein Goldgeschäft vor. Der Israeli erklärte, dass er dem Bosnier Gold verkaufen wolle, jedoch Zweifel an der Echtheit des Bargeldes des Bosniers habe. Mit gutem Zureden brachten sie den in Erlangen wohnhaften Kosovaren dazu, dass er nach Hause fuhr und einen Bargeldbetrag in Höhe von 25.500 DM holte. Wieder im Café in der Erlanger Innenstadt angekommen, verglichen die beiden Unbekannten die Scheine und steckten sie in ein Kuvert. Anschließend machte man dem 43-jährigen Glauben, dass das Kuvert in einem Aktenkoffer deponiert wird und der Koffer im Café bei einem Erlanger Mitbürger bleiben würde. Mit der Aussage der beiden Unbekannten, sie würden zur Bank gehen und das Gold holen, verschwanden sie. Nach kurzer Zeit öffnete der 53-Jährige den Koffer und musste zu seinem Entsetzen feststellen, dass darin nur zwei leere Kuverts lagen.

    Am gestrigen Montag fanden die zwei Trickbetrüger erneut ein Opfer. In einem Café in der Erlanger Innenstadt sprachen sie einen 42-jährigen Mitbürger aus Serbien an. Auch ihm erklärten sie, dass sie wegen eines Goldgeschäftes Vergleichsgeld benötigen würden. Letztendlich gelang es den beiden, den Serben zu überreden, dass er eine Bank aufsuchte und einen Geldbetrag von 20.000 DM abhob. Auch hier versprach man, das Geld in einem Kuvert in einem Koffer zu deponieren. Dieser Koffer blieb ebenfalls bei dem 42-Jährigen, während die beiden anderen angeblich das Gold holten, im Café zurück.     Die beiden Unbekannten waren noch nicht lange verschwunden, als er den Koffer öffnete und ebenfalls nur leeren Briefumschläge fand.

    Die zwei Männer werden auf 30 bis 45 Jahre alt geschätzt und sind zirka 175 cm groß. Der «Bosnier» ist kräftig und hat blondes Haar. Er war mit einem beigen Mantel und braunen Schuhen bekleidet. Der «Israeli» wird als schlank beschrieben und hat dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem dunklen Anzug.

    Wer hat die beiden gesehen oder kann Angaben über ihren Aufenthalt machen?     Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-220.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: