Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (18) Unbekannter versuchte Wohnung in Brand zu setzen

      Schwabach (ots) - Bereits in der Zeit von 19.09., 12.00
Uhr, bis 20.09., 09.30 Uhr, kam es in Heideck, Dr. Max Ring
Platz, Landkreis Roth, zu einer versuchten Brandstiftung in
einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses.

    Ein bislang unbekannter Täter schüttete von außen durch ein gekipptes Fenster Diesel bzw. Heizöl in die Wohnung, anschließend setzte er die Flüssigkeit in Brand. In der Wohnung fingen der Vorhang, der Teppichboden und ein Kunststoffkabelschacht Feuer. Glücklicherweise ging das Feuer von selbst wieder aus. Eine im Obergeschoss des Anwesens wohnende Rentnerin hatte von dem ganzen Vorgang nichts bemerkt. Der 34-jährige Mieter der Wohnung war aus beruflichen Gründen mehrere Tage unterwegs. Der Schaden wurde von einer Nachbarin am 20. September, gegen 09.30 Uhr, entdeckt. Nachdem der Wohnungsmieter am 21.09. wieder zurückkehrte, wurde die Polizei verständigt. Dem glücklichen Umstand, dass das Feuer von selbst erlosch ist es zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden kamen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 DM.

    Auf Grund der bisherigen Feststellungen schließt die Kripo Schwabach einen Zusammenhang mit der im Raum Hilpoltstein, Eysölden, Offenbau anhaltenden Brandserie aus.

    Die Kriminalpolizei Schwabach bittet Zeugen, die zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefon-Nummer 09122/927-302 zu melden, oder sich mit der Polizeiinspektion Hilpoltstein, Telefon 09174/47890, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: