Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

27.01.2011 – 12:57

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (150) Alkoholisierten Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Hilpoltstein (ots)

Am frühen Morgen des 27.01.2011 alarmierte eine 18-jährige Angestellte einer Spielhalle die Polizei. Der Fahrer eines Lkw mit Sattelauflieger fahre dort offenbar orientierungslos im nahe gelegenen Gewerbegebiet umher.

Kurz vor 01.45 Uhr ging die Mitteilung bei der Polizeieinsatzzentrale Mittelfranken ein. Daraufhin wurde umgehend eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hilpoltstein und zwei weitere Fahrzeuge der umliegenden Dienststellen an die Einsatzstelle beordert. Vor Ort konnte der österreichische Lkw mit Sattelauflieger (40 t), beladen mit mehreren Tonnen Säften, angehalten werden.

Der 44-jährige österreichische Kraftfahrer hatte sein Fahrzeug trotz zweier platter Reifen seines Aufliegers erst durch die Anhaltung der Beamten zum Stillstand gebracht. Bereits beim Öffnen der Fahrertür schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von nahezu 2 Promille.

Wie die Ermittlungen der Hilpoltsteiner Polizei ergaben, startete der Mann seinen Sattelauflieger in den frühen Morgenstunden, um seine Weiterfahrt nach Fürth anzutreten. Dazu verließ er den Autohof und fuhr im nahe gelegenen Kreisverkehr neben der Autobahn A 9 in entgegengesetzter Fahrtrichtung in den Kreisverkehr ein. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt kehrte er aus dem Kreisverkehr heraus zum Autohof zurück und fuhr in das angrenzende Gewerbegebiet, wo er dann offenbar orientierungslos seinen Weg suchte. Dabei, so ermittelten die Beamten, überfuhr er mit seinem Sattelzug mehrere Blumenbeete und fuhr mehrere Zäune um. Infolgedessen platzten zwei Reifen des Aufliegers, was den Fahrer jedoch nicht davon abhielt, seine Fahrt weiter fortzusetzen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt und die Zahlung eines vierstelligen Geldbetrages als Sicherheitsleistung angeordnet.

Der 44-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 4.000 Euro.

Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken