Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

07.12.2010 – 11:03

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2324) 40-Tonner rutscht Böschung hinab

Roth (ots)

Heute Morgen (07.12.2010) ereignete sich auf der Bundesstraße 2 auf Höhe Röttenbach (Lkr. Roth) ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Zwei Fahrzeuglenker wurden dabei leicht verletzt.

Kurz vor 07.30 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale der Unfall zwischen der Anschlussstelle Röttenbach-Nord und Röttenbach-Süd mitgeteilt. Aus noch ungeklärter Ursache kam eine 29-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem BMW beim Überholvorgang ins Schleudern und prallte gegen den neben ihr fahrenden Sattelzug. Durch den Zusammenstoß kam der 42-jährige Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem er ca. 100 Meter Leitplanke beschädigte, durchbrach er diese und stürzte die Böschung hinab. Glücklicherweise erlitten beide Fahrzeugführer nur leichte Verletzungen.

Aus dem 40-Tonner liefen ca. 400 Liter Diesel aus. Das Wasserwirtschafts- und Landratsamt wurden verständigt. Für die Bergungs- und Absaugmaßnahmen waren die Feuerwehren Georgensgmünd und Röttenbach mit ca. 40 Wehrleuten vor Ort.

Im Rahmen der Unfallaufnahme blieben zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Über die beiden Fahrbahnen in Richtung Norden wurde der Verkehr abwechselnd geleitet. Es kam zu kleineren Behinderungen. Der Sachschaden beziffert sich derzeit auf eine Höhe von über 20.000 Euro.

Simone Wiesenberg/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell