Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Beifahrerin lebensgefährlich verletzt

    Schwabach (ots) -

    Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 22-jährige Hausfrau aus dem Landkreis Oberallgäu bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend gegen 22.35 Uhr auf der BAB Amberg - Heilbronn, kurz vor der Ausfahrt Roth.

    Sie war Beifahrerin im BMW ihres Lebensgefährten, einem 31-jährigen Kraftfahrer, als dieser auf regennasser Fahrbahn mit seinem Pkw ins Schleudern geriet, nach rechts von der Autobahn abkam, sich überschlug und schließlich im Graben auf dem Dach liegen blieb. Während die junge Frau im total beschädigten Pkw eingeklemmt wurde, konnten der Fahrer und der drei Monate alte gemeinsame Sohn mit leichteren Verletzungen geborgen werden. Sie wurden nach ambulanter Behandlung wieder aus der Klinik entlassen. Die 22-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Regensburg geflogen. Es entstand Sachschaden von ca. 40.500,-- DM.

    Zur Bergung waren die Feuerwehr Schwabach und die Berufsfeuerwehr Nürnberg eingesetzt. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers war die Fahrbahn in Richtung Heilbronn für ca. eine Stunde komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich deshalb auf einer Länge bis zu sieben Kilometer.

      In die Ermittlungen wurden die Staatsanwaltschaft und ein
Sachverständiger eingeschaltet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: