Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (13) Bewaffneter Banküberfall

      Ansbach (ots) - Als erster Kunde betrat heute, gegen 08.15
Uhr, ein unbekannter Mann eine Bank in Aurach, Landkreis
Ansbach. Der mit einem Mundtuch maskierte Mann forderte unter
Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Geld. Um seine
Forderung zu untermauern, gab er aus der Waffe einen Schuss ab.
Nachdem ihm ein Bankangestellter ca. 15.000 DM ausgehändigt
hatte, steckte er diese in eine weinrote Plastiktüte und
flüchtete zu Fuß. Eine sofort ausgelöste Großfahndung, an der
sich auch ein Polizeihubschrauber beteiligte, verlief bisher
erfolglos.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:     Ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß, kurze, schwarze Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen anorakähnlichen Jacke mit reflektierenden Streifen, einem weißen Hemd, slipperähnlichen Schuhen und trug eine rote Baseballmütze.

    Hinweise bitte an die Polizeidirektion Ansbach unter der Telefonnummer (0981) 9094-220

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: