Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

04.03.2010 – 10:50

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (355) Polizei sorgte für Familienzusammenführung

    Nürnberg (ots)

Eine ausgebüxte Zweijährige sorgte gestern Nachmittag (03.03.2010) in der Nürnberger Südstadt kurzzeitig für helle Aufregung bei der Polizei. Die Mutter war zunächst auch nicht bekannt.

    Einer 62-jährigen Passantin fiel gegen 16:15 Uhr das kleine Mädchen auf einem Spielplatz am Schuckertplatz auf. Die Zweijährige war nur spärlich bekleidet, ein Erwachsener war nicht mit anwesend. Die Frau nahm sie in ihre Obhut und verständigte die Polizei.

    In der Wache der PI Süd war das Mädchen zwar sehr gesprächig, konnte (oder wollte) aber seinen Namen und die Wohnadresse nicht nennen. So entschlossen sich die Beamten, in der näheren Umgebung des Schuckertplatzes Lautsprecherdurchsagen durchzuführen.

    Die 20-jährige Mutter, die bereits verzweifelt ihre Tochter gesucht hatte, wurde auf die Durchsagen aufmerksam und meldete sich   bei der Streife.

    Wenig später schloss sie ihre Tochter wohlbehalten in die Arme. Sie war, wie sich nun herausstellte, in einem kurzen unbeobachteten Moment bei der Oma ausgebüxt und zum Spielplatz gelaufen.

    Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell