Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2021) Rentnerin bei Verkehrsunfall schwerst verletzt

    Höchstadt (ots) - Schwerste Verletzungen erlitt eine 75-jährige Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Morgen des 19.10.2009 in der Nähe von Zentbechhofen (Landkreis Erlangen-Höchstadt).

    Kurz vor 09.00 Uhr morgens wollte die Rentnerin mit ihrem Pkw Opel Astra von Förtschwind kommend in die Kreisstraße in Richtung Zentbechhofen abbiegen. Hierbei übersah sie offensichtlich einen aus Zentbechhofen kommenden Pkw Ford Escort, der von einem 20-jährigen Mann gesteuert wurde.

    Während der 20-Jährige mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, wurde die Rentnerin eingeklemmt und musste von den eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren Höchstadt und Zentbechhofen mittels Rettungsschere aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreit werden. Mit schwersten Verletzungen wurde die Frau in ein Klinikum eingeliefert.

    An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme für ca. 2 ½ Stunden gesperrt.

    Michael Sporrer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: