Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1674) Spielzeugpistole löst Polizeieinsatz aus

    Nürnberg (ots) - Eine Spielzeugpistole hat am 30.08.2009 im Nürnberger Stadtteil Schweinau einen Polizeieinsatz ausgelöst.

    Kurz vor 19.00 Uhr hatten Passanten die Einsatzzentrale davon verständigt, dass in der Schweinauer Hauptstraße ein Pärchen eine Tankstelle betreten habe. Dabei hätte der Mann eine Pistole in der Hand gehalten. Mehrere Streifenfahrzeuge fuhren daraufhin zu der genannten Örtlichkeit. Mittlerweile hatte das Paar die Tankstelle wieder verlassen und lief mit etwas unsicherem Gang die Friesenstraße in Richtung Turnerheimstraße entlang. Der Mann hatte die Pistole in der Hand.

    Die Streife stoppte unmittelbar neben dem Mann und schlug ihm zunächst die Waffe aus der Hand. Anschließend wurden die beiden zum Zwecke der Eigensicherung zu Boden gebracht und vorsorglich gefesselt.

    Bei der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole handelte. Beide Personen (er 33, sie 36 Jahre) standen erheblich unter Alkoholeinwirkung (laut Alkomat zwischen 2,5 und 3 Promille) und hatten lediglich vor, in der Tankstelle weitere Alkoholika einzukaufen. Da die beiden aufgrund ihrer Alkoholisierung ihren Weg nicht mehr alleine fortsetzen konnten, wurden sie zur Ausnüchterung zur Polizeiinspektion Nürnberg-West gebracht.

    Im Zuge der weiteren Sachbearbeitung wurde dann bekannt, dass sich die beiden Kinder (6 und 4 Jahre) des 33-Jährigen ohne Aufsicht noch in der Wohnung der Frau aufhielten. Deshalb holte eine Streife die beiden Kinder ab und verständigte die Großeltern, die sich anschließend um die beiden Kinder kümmerten.

    Die zuständige Jugendbehörde wird von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

    Peter Schnellinger/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: