Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1654) Mit Hammer gedroht

    Nürnberg: (ots) - Die Polizei hat am 26.08.2009 in der Nürnberger Südstadt einen 47-Jährigen festgenommen, der einen 45-Jährigen mit einem Hammer (so genannter Fäustel) bedroht hatte.

    Kurz vor 23.00 Uhr war eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd darüber informiert worden, dass der 47-Jährige in einer Kleingartenanlage im Stadtteil Rangierbahnhof einen 45-Jährigen mit einem Fäustel bedroht und damit auch versucht hatte, auf seinen Kontrahenten einzuschlagen. Es gelang dem 45-Jährigen aber, dem Angreifer auszuweichen und diesen zu entwaffnen. Beim Eintreffen der Polizeistreife hatte sich der Angreifer bereits nach Hause begeben. Der Fäustel, den er am Tatort zurückließ, wurde sichergestellt.

    Bei der weiteren Überprüfung des 47-Jährigen ergaben sich Anhaltspunkte, dass dieser eventuell weitere Waffen in seiner Wohnung lagern und damit andere Personen bedrohen könnte. Daraufhin entschloss man sich, die Wohnung des 47-Jährigen zu öffnen und zu durchsuchen. Er selbst wurde angetroffen und vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten keine weiteren Waffen aufgefunden werden. Allerdings lag eine Axt zugriffsbereit im Eingangsbereich. Diese wurde ebenfalls sichergestellt.

    Der 47-Jährige selbst, der sichtlich alkoholisiert war, wurde zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

    Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der genaue Grund seines Angriffs ist noch unklar.

    Peter Schnellinger/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: