Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

05.06.2000 – 11:54

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Vorsicht Trickdiebe

      Nürnberg (ots)

Am vergangenen Freitag, 02.06.2000, wurden
im Nürnberger Stadtgebiet innerhalb kurzer Zeit wieder zwei
Rentner Opfer von Trickdieben.

    Im ersten Fall war gegen 09.00 Uhr ein 68-jähriger Rentner in der Fleischabteilung eines Supermarktes im Stadtteil Erlenstegen von einer Frau angesprochen und um Wechselgeld gebeten worden. Als der Rentner seine Geldbörse in die Hand nahm und das Kleingeldfach öffnete, deutete die unbekannte Frau in das Geldfach hinein und entnahm unbemerkt ca. 600 DM in Geldscheinen. Als der Rentner den Diebstahl bemerkte, war die Frau verschwunden.

Beschreibung:     Ca. 160 cm groß, brünette, nackenlange, glatte Haare, zwei goldene Eckzähne, südländisches Aussehen, war in Begleitung eines ca. drei Jahre alten Kindes, das die Haare zu einem Zopf gebunden hatte.

    Im zweiten Fall wurde ein 57-jähriger Rentner gegen 10.45 Uhr am Inneren Laufer Platz von einem Mädchen angesprochen und ebenfalls um Wechselgeld gebeten. In einem unbeobachteten Moment zog das Mädchen dann ca. 180 DM aus der Geldbörse und lief davon.

Beschreibung:     Ca. 16 Jahre, etwa 140 cm groß, schmale Figur, schwarze, glatte, mittellange Haare, südländisches Aussehen, bekleidet mit einem langen bunten Rock.

Vor einem weiteren Auftreten wird gewarnt.

    Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer (0911) 211-2777, entgegen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken