Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1484) Falscher Handwerker unterwegs

    Feucht (ots) - Eine 81-jährige Frau aus Wendelstein (Landkreis Roth) wurde am 01.08.2009 Opfer eines Betrügers. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

    Gegen 11:00 Uhr läutete der unbekannte Täter bei der Rentnerin in der Mozartstraße in Wendelstein und gab sich als Handwerker aus. Er gab an, für eine dringend anstehende Reparatur einen vierstelligen Geldbetrag als Vorschuss zu benötigen.

    Das Opfer willigte daraufhin ein, zusammen mit dem Unbekannten in dessen Fahrzeug nach Nürnberg zur  Bank zu fahren, um dort Geld abzuheben. Vor Ort übergab sie dem Täter schließlich mehrere hundert Euro.

    Unter dem Vorwand, nun zu einer dringenden Reparatur fahren zu müssen, ließ er die Geschädigte zurück, übergab ihr jedoch noch Kleingeld für die Busfahrt nach Hause. Anschließend fuhr er mit einem grauen Kastenwagen in unbekannte Richtung davon.

    Der unbekannte Betrüger wird wie folgt beschrieben:

    Ca. 35-40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze dunkle, leicht nach hinten gekämmte Haare - er sprach deutsch mit leichtem fränkischen Akzent. Bekleidet war der Mann mit einem blauen Arbeitsoverall.

    Mittlerweile wurde bekannt, dass der Unbekannte zuvor bei einer Nachbarin der Geschädigten geläutet hatte, und dort unter dem Vorwand, als Mitarbeiter eines Zirkus Spenden zu sammeln, Geld gefordert hatte.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass seriöse Handwerker für in Aussicht gestellte Leistungen in der Regel keine Vorauszahlungen fordern. Hinweise zu einem möglichen Tatverdächtigen oder zu dem Kastenwagen nimmt die Polizeiinspektion Feucht unter der Telefonnummer 09128 / 9197-0 entgegen.

    Michael Sporrer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: