Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1369) Unbekannter versuchte Frau zu vergewaltigen - Belohnung ausgesetzt

    Weißenburg (ots) - Wie mit Meldung 1291 vom 06.07.09 berichtet, versuchte in der Nacht vom 4. auf 5. Juli 2009 ein bislang unbekannter Mann in Weißenburg eine junge Frau zu vergewaltigen. Für Hinweise ist nun eine Belohnung ausgesetzt.

    Gegen 02:00 Uhr lief eine junge Weißenburgerin von der Innenstadt aus kommend in Richtung Ludwigshöhe. Im Römerbrunnenweg, kurz vor der Wiesenstraße, sprach sie ein ihr unbekannter Mann an, der sie anschließend bis in die Wiesenstraße verfolgte und sich ihr unsittlich näherte. Der Angreifer flüchtete über ein Schulgelände in Richtung Ludwigshöhe.

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Ca. 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank, sprach gebrochenes Deutsch. Auffällig waren seine tief liegenden braunen Augen. Er trug eine blaue Jeans, eine blaue Baseballkappe und ein helles, kariertes Hemd.

    Während des Übergriffs war ein Pkw am Tatort in der Wiesenstraße vorbeigefahren. Die Kripo Ansbach bittet den oder die Fahrerin, sich zu melden.

    Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens oder zur Ergreifung des Täters führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt zwischenzeitlich eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt.

    Die Belohnung wird nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt und ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

    Rainer Seebauer/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: