Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

03.07.2009 – 10:34

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1274) Verkehrshinweise zum Flugtag in der Otto-Lilienthal-Kaserne

    Roth (ots)

Am Sonntag 05.07.2009 veranstaltet das Heeresfliegerregiment der Bundeswehr in der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth einen Flugtag.

    Bei diversen Flugvorführungen wird unter anderem der neue der Kampfhubschrauber Tiger zu sehen sein. Bei der Bundeswehr rechnet man mit mehreren zehntausend Zuschauern, die Rother Polizei rechnet mit massiveren Verkehrsbehinderungen in und um Roth. Aus der Erfahrung zurückliegender Veranstaltungen kommen die Besucher nicht nur aus dem Mittelfränkischen Raum, sondern auch aus Nordschwaben sowie Oberbayern und der angrenzenden Oberpfalz. Vorsorglich weist die Polizei darauf hin, dass von der Bundesstraße 2 Nürnberg - Weißenburg keine (direkte) Zufahrt möglich sein wird. Lediglich Schwerbehinderte mit amtlichen Ausweis werden bis zum Kasernentor vorgelassen und auf entsprechende Parkplätze eingewiesen. Alle anderen Verkehrsteilnehmer werden gebeten die weiträumig um die Kaserne angelegten und gut ausgeschilderten Parkplätze anzufahren. Von diesen Parkplätzen verkehren kostenlose Pendelbusse zu den Veranstaltungen, selbstverständlich auch wieder zurück. Insgesamt sind acht größere Parkflächen vorgesehen, diese sind entsprechend beschildert. Besucher, die am Rother Bahnhof mit S-Bahn oder Bussen eintreffen, können auch hier bequem mit Pendelbussen zur Kaserne gelangen.

    Peter Grimm /mh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung