Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1022) Holzlaster brannte

    Erlangen (ots) - Ein 58-jähriger Berufskraftfahrer aus Hanau konnte seinen Holztransporter (40 Tonnen), beladen mit Baumstämmen für Industrieholz, heute Morgen, 03.06.2009, kurz nach 06.00 Uhr, gerade noch auf dem Verzögerungsstreifen zur Rastanlage Aurach-Süd auf der BAB A 3 in Fahrtrichtung Regensburg abstellen. Vermutlich durch einen technischen Defekt brach im Motorraum der Volvo-Zugmaschine Feuer aus. Der 58-jährige Kraftfahrer versuchte noch, den Brand zu löschen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass die Zugmaschine komplett ausbrannte. Auch die Ladung wurde ca. eineinhalb Meter mit in Mitleidenschaft gezogen. Die Verkehrspolizei Erlangen schätzt den Schaden auf ca. 100.000 Euro. Die angerückten Feuerwehren konnten verhindern, dass die gesamte Ladung abbrannte. Der Verkehr staute sich bis zu einer Länge von ca. 15 km auf. Zunächst konnte die Verkehrspolizei eine Fahrspur, ab 08.00 Uhr beide Fahrspuren wieder freigeben. Die Zufahrt in die Rastanlage ist gewährleistet, die Bergungsarbeiten dauern an.

    Peter Grimm/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: