Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (111) Vermummte auf der Autobahn

    Erlangen (ots) - Am Freitagnachmittag, 16.01.2009, gegen 13.00 Uhr, erhielt die Erlanger Verkehrspolizei eine ungewöhnliche Mitteilung. Ein Verkehrsteilnehmer will auf der BAB A 3 Würzburg-Regensburg in Fahrtrichtung Regensburg eine beigen Mercedes gesehen haben, in welchem der Fahrer eine Sturmhaube, die Beifahrerin eine Maske und eine Perücke tragen solle.

    Die Erlanger Verkehrspolizisten konnten zwischen Tennenlohe und Nürnberg-Nord den Wagen aus Nordrhein-Westfalen stoppen. Das Ergebnis ließ sie schnell aufatmen. Ein Ehepaar um die 40 aus Nordrhein-Westfalen war auf dem Weg in den Skiurlaub und hatte sich erkältet. Wegen dieser Erkältung hatten die Eheleute ihre Skimasken angelegt. Das Haupthaar der Dame auf dem Beifahrersitz war definitiv echt. Die Beamten wünschten den maskierten Urlaubsfahrern nicht nur gute Besserung, sondern auch einen schönen Aufenthalt am Urlaubsort.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: