Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

11.04.2000 – 15:31

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Reinigungsbedienstete als Diebe enttarnt

      Nürnberg (ots)

In letzter Zeit häuften sich am Nürnberger
Flughafen die Diebstähle von zollfreien Waren, welche
üblicherweise während der Flüge von dem Bordpersonal verkauft
werden. Mehrfach gelang es den Dieben, die in so genannten
Trolleys untergebrachten zollfreien Waren nach der Landung auf
dem Nürnberger Flughafen zu entwenden.

    Ins Visier der Fahnder gerieten dabei Kräfte des Reinigungspersonals, welche die Flugzeuge nach dem Flugbetrieb sauber machten. Am 08.04.2000, gegen 22.00 Uhr, betraten die Reinigungskräfte erneut ein Flugzeug. Dabei wurden sie von Polizeibeamten beobachtet.

    Als gegen 23.30 Uhr ein Bediensteter der Reinigungsfirma einen schwarzen Plastiksack aus dem Flugzeug trug, schlugen die Fahnder zu. Es wurde festgestellt, dass kurz zuvor einer der Trolleys mit zollfreien Zigaretten ausgeräumt worden war und 26 Zigarettenstangen fehlten. Bei einer Kontrolle wurden in dem Plastiksack die entwendeten Zigaretten aufgefunden. Nach anfänglichem Leugnen gab der 30-jährige Niederländer den Diebstahl zu. Bei der Durchsuchung seiner Nürnberger Wohnung wurden weitere durch Diebstähle erlangte zollfreie Waren, wie Zigaretten, Alkoholika, Parfums und Schmuck im Gesamtwert von ca. 10.000 DM sichergestellt.

    Der 30-jährige Mitarbeiter der Reinigungsfirma gestand mittlerweile, seit Ende November 1999 in insgesamt 8 Fällen gemeinsam mit einem ebenfalls bei der gleichen Firma beschäftigten 39-jährigen Deutschen die Taten verübt zu haben. Der Kumpel habe bei der Tatausführung Schmiere gestanden und dafür einen Teil der Beute, insbesondere Zigaretten, erhalten. Mittlerweile räumt der Mann die Tatbeteiligung ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung