Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1558) Frankenschnellweg nach Verkehrsunfall gesperrt

    Nürnberg (ots) - Wegen eines Verkehrsunfalls, bei dem ein Kraftfahrer schwer verletzt wurde, musste der Frankenschnellweg in Nürnberg heute Morgen (08.09.2008) in eine Richtung teilweise komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Gegen 10:45 Uhr kam es auf Höhe der Ausfahrt "Nürnberg/Fürth" in Fahrtrichtung Nürnberg (unter der sog. "Kurgartenbrücke") verkehrsbedingt zu einem Stau, an dessen Ende ein 38-Jähriger mit seinem Lkw stand. Nach Zeugenangaben hatte der Fahrer das Warnblinklicht eingeschaltet.

    Nahezu ungebremst fuhr ein 72-Jähriger mit seinem Kleintransporter auf den Lkw auf und wurde dadurch in das Führerhaus eingeklemmt. Nur mit Hilfe der Feuerwehr gelang es, den Mann "herauszuschneiden" und anschließend in ein Klinikum zu transportieren. Er erlitt schwere Beinverletzungen.

    Während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme war der Frankenschnellweg für ca. 1 Stunde in Richtung Nürnberg gesperrt. Feuerwehrmänner leiteten an der Ausfahrt "Nürnberg/Fürth" den Verkehr aus.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: