Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (712) Festnahme nach versuchtem Gaststätteneinbruch

    Nürnberg (ots) - Offensichtlich um seinen Durst zu löschen, versuchte ein 45-jähriger Wohnsitzloser am frühen Morgen, (23.04.2008), in eine Innenstadtgaststätte Nürnbergs einzubrechen. Ein aufmerksamer Zeuge verständigte die Polizei.

    Durch einen lauten Schlag aufmerksam geworden, rief der Mitteiler kurz vor 05:00 Uhr die Polizei an. Wenig später sprach er den 45-Jährigen an einem Fenster der Gaststätte an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. Nach kurzer Fahndung allerdings nahmen ihn Beamte der PI Nürnberg-Mitte unweit des Tatortes fest.

    Wie die Ermittlungen ergaben, schlug der Beschuldigte mit einem Pflasterstein eine Scheibe ein und wollte anschließend in das Lokal einsteigen. Seinen Angaben nach verspürte er starken Durst und wollte deshalb etwas zu trinken stehlen.

    Wegen seines stark alkoholisierten Zustandes (knapp 3 Promille zeigte der Alkomat) wurde der 45-Jährige in eine Zelle gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wird er nach seiner Ausnüchterung zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Wegen versuchten schweren Diebstahls wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: