Polizei Coesfeld

POL-COE: Ascheberg, Herbern, B 54/ Frontalzusammenstoß mit 5 Schwerverletzten

Coesfeld (ots) - Am Dienstag, 22.05.2018, um 20.22 Uhr kam es in Ascheberg-Herbern auf der B 54 in Richtung Werne zu einem Frontalzusmmenstoß zweier Pkw. Eine 38-jährige Aschebergerin war in Richtung Herbern unterwegs und geriet in einer langgegangenem Rechtskurve in den Gegenverkehr. Dort kann ein 51-jähriger Autofahrer aus Nordkirchen und wich seinerseits nach links aus. Die Aschbergerin bemerkte ihren Irrtum und lenkte nach rechts, so dass es zum Frontalzusammenstoß kam. Alle Insassen (Aschebergerin in Begleitung ihrer 1 und 7 Jahre alten Töchter; Nordkirchener in Begleitung seiner 15-jährigen Tochter) wurden schwer, teilweise lebensgefährlich verletzt. Das einjährige Kind konnte vor Ort reanimiert werden. Insgesamt kamen 8 Rettungswagen, 4 Notarzteinsatzfahrzeuge, 3 Rettungshubschrauber uns je 1 Leitender Notarzt und Organisationsleiter des Rettungsdienstes zum Einsatz. Eine 15-Jährige, die den verletzten Hund aus dem Wagen des Nordkircheners trug, erlitt eine leichte Bissverletzung; ein hinzugekommener Angehöriger musste an der Unfallstelle notärztlich betreut werden. Zur Betreuung der Angehörigen kamen Notfallseelsorger und Opferbetreuer der Polizei zum Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster erschien ein Gutachter an der Unfallstelle. Die Unfallaufnahme dauert an. Die B 54 ist zwischen dem Abzweig Capelle und Ortseingang Herbern komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: