Polizei Coesfeld

POL-COE: Coesfeld, Drachters Weg/ Informationen zur geplanten Fliegerbombenentschärfung

Ein Dokument

Coesfeld (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Stadt Coesfeld und der Kreispolizeibehörde Coesfeld: Nach Auswertung eines Blindgängerverdachtspunktes am Drachters Weg in Coesfeld haben Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg am späten Mittwochnachmittag, 14.02.2018 eine amerikanische 10-Zentner-Splitterbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Die Entschärfung ist für Montag, 19.02.2018 geplant. Dazu ist die Evakuierung eines 500m-Radius um den Fundort erforderlich, in dem jeglicher Aufenthalt während der Entschärfung verboten ist. In einem um 250m erweiterten Sicherheitsradius ist "luftschutzmäßiges Verhalten" geboten. Menschen dürfen sich hier nicht im Freien aufhalten und sollten sich in Gebäuden an der dem Fundort abgewandten Seite befinden. Die Stadt Coesfeld wird alle betroffenen Bewohner informieren. Die Schulen und Kindergärten im Sperr- und Sicherheitsbereich werden am Montag geschlossen sein (DRK-Kindergarten Osterwicker Straße, Lambertikindergarten, Lambertischule, Nepomucenum, Theodor-Heuss-Schule, Liebfrauenschule, Pius-Gymnasium). Die betroffenen Verwaltungen (Rathaus, Kreisverwaltung, Finanzamt, Amtsgericht, Straßen NRW, Arbeitsagentur, Polizei) werden ab 12 Uhr für Besucher nicht mehr erreichbar sein. Das Krankenhaus liegt im Sicherheitsbereich, in dem sich während der Entschärfung keine Menschen aufhalten dürfen. Für Notfälle wird die Anfahrt zum Krankenhaus per Shuttletransfer gewährleistet. Für von der Evakuierung betroffene Bewohner richtet die Stadt Coesfeld mit Unterstützung durch das DRK eine Betreuungsstelle am Pictorius-Berufskolleg ein. Informationen während der Entschärfung und Evakuierung werden über die Homepage der Stadt Coesfeld und die NINA-Warn-App gegeben. Für Bürgerrückfragen richtet die Stadt Coesfeld eine Hotline unter der Rufnummer 0 25 41/ 93 95 49 zu den Dienstzeiten der Stadtverwaltung und zusätzlich am Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr ein. Für Medienanfragen stehen Ansprechpartner von Stadt Coesfeld und Polizei am Donnerstag, 15.02.2018 um 16 Uhr in der Feuerwache am Rottkamp zur Verfügung. Rückmeldungen über Teilnahmen von Medienvertretern bitte an die Pressestelle der Polizei in Coesfeld.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: