Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

14.02.2018 – 19:04

Polizei Coesfeld

POL-COE: Coesfeld, Drachters Weg/ Verdachtspunkt einer Fliegerbombe hat sich bestätigt

Coesfeld (ots)

Gemeinsame Pressemedlung der Stadt Coesfeld und der Kreispolizeibehörde Coesfeld: Die Grabungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg haben zum Fund einer 10-Zentner-Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg geführt. Nach Bewertung der Auffindesituation und des Evakuierungsaufwandes ist eine Entschärfung für Montag, 19.02.2018 geplant. Alle beteiligten Ordnungspartner von Stadtverwaltung, Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, THW und Polizei bereiten nun die Evakuierung für Montag bis 12.30 Uhr vor. Betroffen sind 604 Einwohner und zahlreiche Behörden wie Finanzamt, Amtsgericht, Kreisverwaltung, Lambertischule und -kindergarten. Einzelheiten zum Sperrbereich und den geplanten Maßnahmen werden im Laufe des Donnerstag veröffentlicht.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Coesfeld
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung