Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Coesfeld

08.12.2017 – 14:23

Polizei Coesfeld

POL-COE: Dülmen/ Falsche Polizisten in echter U-Haft

Coesfeld (ots)

Wie berichtet wurde eine 81-jährige Frau aus Hiddingsel am Montag, 20.11.2017 Opfer eines "Falscher-Polizisten-Tricks". Dabei übergab sie den Tätern ihren Schmuck zur angeblichen fotografischen Sicherung. Am Mittwoch, 22.11.2017 meldeten sich die Tätererneut bei ihr. Nun wollten sie auch noch das Geld der Seniorin überprüfen. Begleitet durch Polizeibeamte ließ sich die smarte Rentnerin auf die Anrufe ein und holte "Bargeld" von der Bank. Bei der Übergabe konnten Zivilpolizisten einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus Herne vorläufig festnehmen. Er verletzte sich dabei und kam ins Krankenhaus. Im Nahbereich wartete ein 19-jähriger Tatverdächtiger aus Herne im Auto des 22-jährigen. Er wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurden beide Tatverdächtigen am nächsten Tag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser schickte die beiden Deutschen türkischer Herkunft in Untersuchungshaft. Im Folgenden durchsuchte die Polizei die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. Ermittlungen zu den Hintergründen und möglichen weiteren Hintermännern dauern an.

Ursprungsmeldung: Auftrag Nr. 3145020

Freigegeben am 22.11.2017, 12.54 Uhr

ots-polizei Polizei Coesfeld

Dülmen-Hiddingsel/ Falsche Polizisten erbeuten Schmuck

Coesfeld Am Montag, 20.11.2017, erhielt eine 81-jährige Frau aus Hiddingsel mehrere Anrufe eines Mannes, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Betrüger verunsicherte die Dame dermaßen, dass sie ihm letztlich ihren wertvollen Schmuck aushändigte. Zu diesem Zeitpunkt ging sie noch davon aus, dass er den Schmuck nur fotografieren und danach zurück bringen werde. Als der Täter sie darüber hinaus aufforderte, ihr Vermögen von der Bank abzuheben und ihm zu übergeben, wurde die Frau stutzig. Sie beschreibt den falschen Polizisten wie folgt: Osteuropäisches Aussehen, ca. 23 - 25 Jahre alt, 1,70 m groß, schlanke Figur, auffällig blasse Gesichtsfarbe. Der Täter war mit einem blauen Kurzmantel bekleidet. Die Polizei im Kreis Coesfeld warnt vor den betrügerischen Anrufen: Die echten Kollegen werden sich niemals am Telefon nach Ihren Vermögensverhältnissen erkundigen oder die Aushändigung Ihrer Wertsachen verlangen. Brechen Sie derartige Gespräche sofort ab und informieren Sie die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld
Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld