Polizei Coesfeld

POL-COE: Nordkirchen, Kreisstraße 2, Langzeit-Geschwindigkeitsüberwachung überführt hemmungslose Raser/243 Verstöße festgestellt

Coesfeld (ots) - Experten des Verkehrsdienstes der Coesfelder Polizei führten jetzt erstmalig eine Langzeit-Geschwindigkeitsmessung auf der Kreisstraße 2 in der Nordkirchener Bauerschaft Piekenbrock durch. Anwohnerbeschwerden, Hinweise sowie vorherige Kontrollen begründeten den Verdacht, dass die Kreisstraße 2 eine "Raserstrecke" sein könnte.

Am Montag, 27.06.2016 in der Zeit von 05.15 Uhr bis 18.30 Uhr wurden insgesamt 1447 Fahrzeugführer gemessen, dabei wurden 243 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 44 Fahrzeugführer waren derart schnell unterwegs, dass gegen Sie Anzeige erstattet werden musste.

Unrühmlicher Tagesschnellster war ein PKW-Fahrer aus dem Kreis Unna mit einer gemessenen vorwerfbaren Geschwindigkeit von 144 km/h. Somit wurde die zulässige Geschwindigkeit von dort 70 km/h um 74 km/h überschritten. Dafür ist ein Bußgeld von 600,- EUR, 2 Punkten sowie ein Fahrverbot von 3 Monaten vorgesehen. Ein weiterer PKW-Fahrer aus dem Kreis Olpe überschritt die zulässige Geschwindigkeit um vorwerfbare 59 km/h. Ihn erwartet ein Bußgeld von 240,- EUR, 2 Punkte und ein Fahrverbot von 1 Monat.

"Es ist schon erschreckend, dass wir immer wieder solche Raser im Kreis Coesfeld feststellen, so Pressesprecher Martin Pollmann in einem ersten Statement. Unsere Kolleginnen und Kollegen konfrontieren derzeit in einer Neuauflage des "Crash-Kurs-NRW" junge Fahranfänger mit den Folgen hemmungsloser Raserei, dabei sind die nun überführten Autofahrer nun wirklich kein Vorbild für die jungen Verkehrsteilnehmer. Wir haben es satt, bei schwersten Verkehrsunfällen im wieder mit gravierenden Folgen der Raserei konfrontiert zu werden, daher werden wir die Kontrollen unvermindert fortsetzen", so Pollmann weiter.

Bereits bei einer Kontrolle am 26.05. zwischen 10.45 Uhr und 15.45 Uhr wurden insgesamt 1006 Fahrzeuge gemessen.(wir berichteten)

Dabei wurde ebenfalls festgestellt, dass die Anzahl der Verstöße unglaublich hoch ausfiel. 215 Verkehrsteilnehmer waren damals in der dortigen 70-Km/h Zone zu schnell unterwegs. Davon waren 47 Motorradfahrer betroffen, insgesamt wurde bei 6 Fahrzeugführern(PKW u. Zweirad) ein Fahrverbot fällig.

Unrühmliche "Tagessieger" bei den Motorradfahrern waren zwei Kräder aus dem Kreis Steinfurt mit vorwerfbaren Geschwindigkeiten von 131 und 136 km/h. Noch Eiliger hatte hat es im Mai ein PKW-Fahrer aus dem Kreis Unna mit 156 km/h. Die Folgen für ihn: 600,- Euro, 3 Monate Fahrverbot und 2 Punkte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Coesfeld

Das könnte Sie auch interessieren: