Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

06.05.2019 – 15:29

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - vier Fahrverbote - Motorradfahrer mit 227 km/h ++ Vandalen beschädigen Seitenspiegel ++ "Häusliche Gewalt!" - Wegweisung

Lüneburg (ots)

Presse - 06.05.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg - Scheibe von Pkw eingeschlagen - keine Beute

Die Scheiben dreier auf Parkplätzen/ -flächen Eulenweg und Liese-Meitner-Straße abgestellter Pkw Toyota und Subaru schlugen Unbekannte zwischen 11:30 und 16:15 Uhr mit der Zielrichtung Diebstahl ein. Die Täter gelangten ins Innere, konnten jedoch keine Beute machen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Vandalen beschädigen Seitenspiegel

Die Seitenspiegel mehrere im Bereich Schomakerstraße abgestellter Pkw beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 05.05.19. Dabei wurden die Spiegel mehrerer Pkw auch teilweise umgeklappt. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Reppenstedt - Vandalen auf Grundschulspielplatz

Sachschaden in Höhe von gut 500 Euro verursachten Vandalen in den Nachmittagsstunden des 05.05.19 auf dem Gelände des Spielplatzes Grundschule in der Ostlandstraße. Die Unbekannten zerstörten ein Glaselement einer Tür des Gartenhäuschens und zerschlugen Glasflaschen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Rullstorf - Einbruch in Vereinsheim - keine Beute

In ein Vereinsheim im Schulweg brachen Unbekannte im Verlauf vom 05. Auf den 06.05.19 ein. Die Täter schlugen eine Fensterscheib ein, gelangten ins Gebäude, machten jedoch keine Beute. Es entstand Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - betrunken unterwegs - 1,9 Promille

Den Fahrer eines Pkw Audi Golf stoppte die Polizei in den Abendstunden des 05.05.19 Vor dem Neuen Tore. Bei der Kontrolle des 46 Jahre alten Fahrers aus Kasachstan stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,9 Promille fest und beschlagnahmten parallel den Führerschein.

Lüchow-Dannenberg

Jameln - Kind zündelt - Feuerwehr löscht Flächenbrand

Zu einem Flächenbrand von ca. 2000 qm Waldboden kam es in den Nachmittagsstunden des 05.05.19 im Bereich Jameln. Ein minderjähriges Kind hatte vermutlich gezündelt, so dass es gegen 16:00 Uhr zu dem Brand kam, der durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Jameln, Volkvien und Dannenberg gelöscht wurde.

Lüchow - "Häusliche Gewalt!" - Wegweisung gegen Ehemann ausgesprochen

Zu wechselseitigen Körperverletzungen im Beisein eines Kindes kam es in den Abendstunden des 05.05.19 zwischen zwei 24 und 25 Jahre alten Lebenspartnern. Dabei verletzten sich die Personen gegen 19:00 Uhr gegenseitig. Parallel zerschlug der Ehemann beim Verlassen der Wohnung einen Spiegel und erlitt Handverletzungen. Die alarmierte Polizei verwies den Mann für sieben Tage aus der Wohnung und leitete Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen beide Lebenspartner ein.

Uelzen

Bad Bevensen - Einbrüche in Hotelbetriebe

In zwei Hotelbetriebe Am Klaubusch sowie Zur Amtsheide brachen Unbekannte in der Nacht zum 05.05.19 ein. Die Täter öffneten gewaltsam Fenster bzw. Türen, gelangten in die Gebäude und durchsuchten diese. In einem Büro konnte ein Wertgelass aufgebrochen und Bargeld erbeutet werden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bodenteich, OT. Schafwedel - Einbruch in Wohnhaus - von Bewohnern überrascht

In ein Wohnhaus Siemkenmühle versuchten Unbekannte in den frühen Nachmittagsstunden des 05.05.19 einzubrechen. Durch ein Kellerfenster gelangten die Täter ins Gebäude, wurde jedoch gegen 14:30 Uhr durch die nach Hause kommenden Bewohner überrascht. Der Täter ergriff die Flucht mit einigen Münzen aus einem Einmachglas. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Auseinandersetzung - Polizei ermittelt

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei 37 und 47 Jahre alte Uelzener nach einem Vorfall in den späten Nachmittagsstunden des 05.05.19 am Busbahnhof - ZOB in Uelzen. Die beiden Männer hatten zusammen mit einem flüchtigen Unbekannten gegen 17:00 Uhr einen 31 Jahre alten Uelzener geschlagen, so dass dieser aus der Nase blutete. Auf die Alarmierung des Rettungsdienstes wurde verzichtet. Die Polizei ermittelt.

Bad Bodenteich - "Häusliche Gewalt" - Wegweisung

Nach einer Häuslichen Gewalt in den Nachmittgasstunden des 05.05.19 verwies die Polizei einen 61-Jährigen aus der gemeinsamen Wohnung. Der Mann war im Rahmen eines Streits gegen 17:00 Uhr handgreiflich geworden, so dass es zu wechselseitigen Schläge mit der Lebensgefährtin kam, wobei beide Partner Schwellungen und Hämatome erlitten. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet und ermittelt.

Lüder - Abtrassierung von Rasenfläche verschwunden

Die Abtrassierung einer angelegten Rasenfläche stahlen Unbekannte in der Nacht zum 05.05.19 in der Hauptstraße. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - vier Fahrverbote - Motorradfahrer mit 227 km/h

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 05.05.19 auf der Bundesstraße 4 - Hoystorfer Berg. Bei der Kontrolle ertappten die Beamten insgesamt 17 zu schnelle Fahrer. Vier Fahrer erwartet ein Fahrverbot, darunter auch ein 22 Jahre alter Motorradfahrer, der mit 227 km/h gemessen wurde. Ihn erwartet dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte sowie ein Bußgeld von gut 600 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell