Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

07.03.2019 – 14:34

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Schwerpunktkontrolle "Drogen" - Polizei setzt Kontrollen im Stadtgebiet fort ++ Pkw aufgebrochen - Airbags ausgebaut ++ Pkw landet im Graben ++ Einbruch in Wohnungen - Täter stehlen Fernseher ++

POL-LG: ++ Schwerpunktkontrolle "Drogen" - Polizei setzt Kontrollen im Stadtgebiet fort ++ Pkw aufgebrochen - Airbags ausgebaut ++ Pkw landet im Graben ++ Einbruch in Wohnungen - Täter stehlen Fernseher ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 07.03.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Wohnungen - Täter stehlen Fernseher

Zwischen dem 06.03.19, 14.00 Uhr, und dem 07.03.19, 08.40 Uhr, kletterten unbekannte Täter auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Hindenburgstraße. Die Täter versuchten die Balkontür aufzubrechen, begaben sich von dort jedoch in das Mehrfamilienhaus und brachen die Wohnungstür aus. Entwendet wurden zwei Fernsehgeräte. Aufgrund der Sachschäden an Balkon- und Wohnungstür, entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Am 06.03.19, zwischen 02.00 und 18.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Wilhelm-Leuschner-Straße ein. Die Täter durchwühlten die Wohnung und richteten diverse Beschädigungen an. Was entwendet wurde, steht bislang nicht fest, jedoch entstanden Sachschäden von geschätzten 1.500 Euro bei dem Einbruch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Adendorf - Pkw aufgebrochen - Airbags ausgebaut

In der Nacht zum 07.03.19 haben unbekannte Täter mindestens sieben Pkw der Marke Daimler und einen BMW aufgebrochen und jeweils den Fahrerairbag ausgebaut und entwendet. Aus einigen Pkw wurden weitere Gegenstände entwendet, wie z.B. ein Navigationsgerät und Aktentaschen. Die Pkw hatten in der Carl-Orff-Straße, Franz-Liszt-Straße, Johannes-Brahms-Straße und in der Joseph-Haydn-Straße auf den Grundstücken der Besitzer bzw. an der Straße geparkt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Zeugen, die in der Nacht oder in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Kindergarten

In einen Kindergarten in der Straße Auf dem Schmaarkamp, wollten unbekannte Täter in der Nacht zum 06.03.19 einbrechen. Die Täter beschädigten ein Fenster, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw beschädigt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 07.03.19 einen Ford beschädigt, der auf einem Parkstreifen in der Straße Hasenburger Ring abgestellt war. Die Täter zerkratzten den Lack des Pkw und beschädigten eine Scheibe, sodass Sachschäden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Schwerpunktkontrolle "Drogen" - Polizei setzt Kontrollen im Stadtgebiet fort

Zwei Mädchen im Alter von 14 bzw. 16 Jahren sowie einen 16-jährigen Jungen haben Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei am Nachmittag des 06.03.19 in einer Parkanlage an der Willy-Brandt-Straße kontrolliert, nachdem sie das Trio beim Konsum von Marihuana beobachtet hatten. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben. Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden von der Polizei eingeleitet. Auch gegen einen 30-Jährigen leitete die Polizei ein entsprechendes Verfahren ein. Der Tatverdächtige war gegen 23.40 Uhr in der Stresemannstraße kontrolliert worden. Die Polizeibeamten stellten u.a. etwas Marihuana sicher, dass der Mann mitführte.

Adendorf - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 06.03.19, gegen 15.35 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Skoda-Fahrer von einem Grundstück in der Straße Elba, um von dort nach links auf die Straße Im Moor einzubiegen. Hierbei übersah der Skoda-Fahrer eine 22 Jahre alte Radfahrerin, die den freigegebenen, kombinierten Geh-Radweg in Richtung der B209 befuhr. In Folge der Kollision wurde die 22-Jährige über die Motorhaube des Pkw geschleudert und verletzte sich hierbei. Weiterhin entstanden bei dem Unfall Sachschäden von geschätzten 1.800 Euro.

Brietlingen - nach Unfall geflüchtet

Am Morgen des 06.03.19 stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen den Kotflügel eines VW Transporters, der in der Zeit von 08.10 bis 08.20 Uhr auf dem Parkplatz eines Kindergartens in der Schulstraße abgestellt war. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro. Der Unfallverursacher bzw. die Unfallverursacherin fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04131/912390, entgegen.

Barendorf - von der Fahrbahn abgekommen - Pkw landet im Graben

Eine 20-jährige Ford-Fahrerin ist am 07.03.19, gegen 07.40 Uhr, aufgrund von Unachtsamkeit von der Fahrbahn des Kirchwegs abgekommen. In Folge verlor die 20-Järhieg die Kontrolle über den Pkw. Dieser geriet ins Schleudern, überschlug sich und blieb im linken Seitenraum auf dem Dach liegen. Die Ford-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Am Ford entstand höchstwahrscheinlich Totalschaden. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg - Defekt im Motorraum - Pkw gerät in Brand

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts des Scheibenwischermotors, kam es am 06.03.19, gegen 18.30 Uhr, im Motorraum eines VW Golf zu einem Brand. Einem Passanten gelang es den Brand umgehend zu löschen. Der VW wurde abgeschleppt.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - "Diebe mit Hunger"

Gegen zwei 18 und 25 Jahre alte Männer aus der Region ermittelt die Polizei nach einem Diebstahl von Getränken, Würstchen und Ostereiern in den Nachtstunden zum 07.03.19 aus einem Supermarkt in der Straße St. Georg. Die beiden Männer hatten gegen 02:30 Uhr einen 58 Jahre alten Anlieferungsfahrer bedroht. In der Folge gelangten die Täter in den Markt und nahmen die Getränke und Lebensmittel mit bzw. verzehrten diese bereits vor Ort. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Hitzacker - Bus beschädigt - Vandalen am Werk

Einen Sachschaden von gut 2500 Euro verursachten Unbekannte in der Nacht zum 07.03.19 an einem abgestellten IVECO-Bus auf dem Schulgelände in der Bauernstraße. Dabei warfen die Vandalen eine Glasflasche gegen die Frontscheibe und beschädigten den Außenspiegel. Hinweise nimmt die Polizei Hitzacker, Tel. 05862-378, entgegen.

Amt Neuhaus, OT. Neuhaus - angetrunken unterwegs

Einen angetrunkenen Fahrer eines Pkw Fiat stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 06.03.19 in der Sumter Straße. Bei der Kontrolle des 58-Jährigen gegen 15:45 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 0,92 Promille fest. Ihn erwartet ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld.

Uelzen

Bad Bevensen - Zusammenstoß

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Mittagsstunden des 06.03.19 auf der Landesstraße 252 - Einmündung Kreisstraße 22. Gegen 13:00 Uhr hatte ein 71 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Fox beim Linksabbiegen von der Kreis- auf die Landesstraße einen auf der L 252 aus Richtung Sasendorfer Kreuz kommenden Pkw Renault Capture einer 62-Jährigen übersehen. Es entstand ein Sachschaden von gut 11.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Uelzen - Dose mit Marihuana sichergestellt

Eine Dose mit Marihuana stellte die Polizei im Rahmen einer Kontrolle eines 25-Jährigen in den späten Abendstunden des 06.03.19 Am Stadtgut sicher. Diese hatte der Uelzener zum Eigenkonsums dabei. Die Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg