Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

13.02.2019 – 12:58

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbrecher stellt sich bei der Polizei ++ versuchter Raub - Opfer leicht verletzt ++ Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++ alleinbeteiligt gegen Baum - schwer verletzt ++

Lüneburg (ots)

Presse - 13.02.2019 ++

Lüneburg

Lüneburg - versuchter Raub - Opfer leicht verletzt

Drei zunächst unbekannte Täter haben am 13.02.19, gegen 00.50 Uhr, in der Spangenbergstraße einen 53-jährigen Lüneburger beraubt. Die Unbekannten forderten die Herausgabe seiner Geldbörse. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, sprühte einer der Täter dem 53-Jährigen Reizgas. Weiterhin erlitt der 53-Jährige Schnittverletzungen an einer Hand. Der 53-Jährige rief nach dem Angriff laut um Hilfe, woraufhin die Täter ihn gehen ließen. Zu Hause alarmierte der Lüneburger die Polizei. Im Verlauf der Nacht konnte die Polizei die Personalien von drei Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 16 Jahren feststellen, die im dringenden Verdacht stehen die Tat begangen zu haben. Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen schweren Raubes eingeleitet.

Lüneburg - Taschendiebe stehlen Geldbörse

Am 12.02.l19, gegen 14.00 Uhr, ging eine 55-jährige Lüneburgerin von einem Fahrradständer in der Straße Am Sanda zu einer Arztpraxis. Auf dem Weg durchquerte die 55-Jährige eine Gruppe Jugendlicher, die keinen Platz machten. Später stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse fest, in der sich Bargeld und persönliche Papiere befanden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Wendisch Evern - versuchter Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 09. und 12.02.19 haben unbekannte Täter versucht in ein Wohnhaus im Niendorfer Weg einzubrechen. Die Täter versuchten die Terrassentür aufzuhebeln, wurden jedoch vermutlich durch den im Haus befindlichen Hund verscheucht. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Lüneburg - Haustür beschädigt

Unbekannte Täter haben am 12.02.19, zwischen 19.30 und 20.15 Uhr, durch Schläge mit einem Gegenstand die Hauseingangstür eines Wohnhauses in der Untere Schrangenstraße beschädigt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Einbrecher stehlen Werkzeug

Werkzeug, etwas Kleingeld und zwei Lautsprecherboxen haben unbekannte Täter zwischen dem 07. und 11.02.19 aus einem Holzhaus in der Straße Am Bleckwerk gestohlen. Das Holzhaus wird benutzt, jedoch nicht bewohnt. Die Täter öffneten ein Fenster des Hauses und nahmen die o.a. Gegenstände mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Scharnebeck - Einbrecher stellt sich bei der Polizei

Wie berichtet ist ein zunächst unbekannter Täter in der Nacht zum 11.02.19 in die Räumlichkeiten des Pfarramt in der Hauptstraße eingebrochen. Bereits am Abend des 11.02.19 erschien ein 75 Jahre alter Mann auf der Dienststelle in Lüneburg und gab an, dass er in das Pfarramt eingebrochen sei. Hintergrund der Tat soll u.a. seine Wohnungslosigkeit gewesen sein. Der 75-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Am 12.02.19, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt; nachdem man seine Unterbringung geregelt hatte. Ob der 75-Jährige auch für andere Taten in Frage kommt, wird geprüft.

Lüneburg - Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 12.02.19, gegen 15.00 Uhr, befuhr ein 9-jähriger Junge in der Straße Alter Hessenweg den Geh-/Radweg entlang der Fahrbahn. Im Bereich einer Schule fuhr der Junge auf die Fahrbahn und kollidierte dort mit dem in gleicher Richtung fahrenden Pkw Mazda einer 66-Jährigen. Bei dem Unfall wurde der 9-Jährige leicht verletzt. An Pkw und Fahrrad entstanden zudem Sachschäden in Höhe von ca. 200 Euro.

Lüneburg - alleinbeteiligt gegen Baum - Ford-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Am 13.02.19, gegen 07.40 Uhr, befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Ford Transit die Soltauer Allee in Richtung Lüneburg. Kurz vor der Einmündung In der Süßen Heide kam der Ford Fahrer alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kollidierte mit zwei Bäumen bevor er an dem dritten Baum schließlich zum Stehen kam. Der 61-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Klinikum. Der Ford-Fahrer war zum Unfallzeitpunkt leicht alkoholisiert; ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,44 Promille. An dem Ford entstand ein Schaden von geschätzten 8.000 Euro (Totalschaden). Weiterhin wurde ein Gartenzaun beschädigt.

Amelinghausen - Stühle aus Zelt entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen dem 12.02.19, 16.00 Uhr, und dem 13.02.19, 11.00 Uhr, aus einem Zelt in der Straße Auf der Kalten Hude ca. 30 Kunststoffstühle entwendet. Um in das Zelt zu gelangen, schnitten die Täter die Plane auf. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel.: 04132/310, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Gartow - schwerverletzt nach Verkehrsunfall

Schwere Verletzungen erlitt eine 29 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Peugeot in den Nachmittagsstunden des 12.02.19 bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 38. Die junge Frau war gegen 14:00 Uhr von Rondel nach Prezelle unterwegs und kam beim Überholen eines anderen Fahrzeugs nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Schnega - Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in der Lange Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 12.02.19 ein. Die Täter brachen ein Fenster auf, gelangten in das kombinierte Wohn-/Bürogebäude und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - angetrunken unterwegs

Einen 41 Jahre alten Pkw-Fahrer stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 12.02.19 auf einem Parkplatz in der Theodor-Körner-Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 10:45 Uhr stellten die Beamten einen Alkoholwert von 0,64 Promille fest. Den Mann erwartet ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld.

Lüchow - Garagentor beschmiert

Einen Sachschaden von gut 300 Euro verursachten Vandalen im Zeitraum vom 11. auf den 12.02.19 an einer Garagenwand im Rehbecker Weg. Die Täter schmierten schwarze Farbe an die Wand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Obdachlosen beklaut - 53-Jährige stiehlt Obdachlosen 2-Euro aus dem Sammelbecher

Nicht zum ersten Mal ist ein 53 Jahre alter Uelzener in den Nachmittagsstunden des 12.02.19 polizeilich in der Uelzener Innenstadt aufgefallen. Nachdem der Mann bereits in den letzten Tagen wegen Bedrohung und Belästigungen in Erscheinung getreten war, ging der Uelzener am 12.02. gegen 15:30 Uhr in der Bahnhofstraße besonders dreist vor und klaute einem 56 Jahre alten Obdachlosen nach einem kurzen Gespräch 2-Euro aus seinem "Bettelbecher". Der 53-Jährige ergriff mit dem Geldstück die Flucht und rief dem Obdachlosen noch zu: "Schnapp mich doch!". Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei, so dass die Beamten den Uelzener im Nahbereich stellen konnten. Die Polizei hat ein entsprechendes Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Suhelendorf - Schilder durchtrennt

Mehrere 70 km/h-Gebotsschilder trennten Unbekannte im Zeitraum der letzten Woche bis zum 12.02.19 an der Bundesstraße 71 - Suhlendorfer Kreuz - ab. Es entstand ein Sachschaden von gut 250. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 27 Jahre alten Fahrer eines Pkw BMW stoppte die Polizei in den frühen Nachmittagsstunden des 12.02.19 in der Bremer Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 14:15 Uhr stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand und keinen Führerschein besaß. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen - Damenrad gestohlen

Ein Damenfahrrad der Marke Hercules - 28 Zoll Farbe grau - stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 10. auf den 11.02.19 aus einem unverschlossenem Schuppen auf einem Grundstück in der Mestwartstraße. Es entstand ein Schaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 13.02.19 in der Ripdorfer Straße. In der 30 km/h-Zone waren dabei insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Kai Richter
Tel. 01520-9348855

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg