PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

13.12.2018 – 14:03

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Täter fordert Bargeld von Autofahrerin ++ Einbrüche in Weihnachtsmarkthütten ++ Geschwindigkeitsmessung auf der Umgehungsstraße ++ Einbruch in Scheune - Gartengerätschaften gestohlen

Lüneburg (ots)

Presse - 13.12.2018 ++

Lüneburg

Geesthacht/Schleswig-Holstein - Kraftstoffpumpe leitet gut 1500 Liter Dieselkraftstoff in Hafenbecken ++ Feuerwehr, THW und Polizei im Einsatz ++ Ermittlungen dauern an ++

Am 12.12.2018 kam es in den späten Abendstunden zu einer massiven Gewässerverunreinigung größeren Ausmaßes im Hafen des Bauhofes Geesthacht an der Elbe. Nachdem aus bislang ungeklärter Ursache eine Kraftstoffpumpe einen Kraftstofftank an Bord eines "Eisbrechers" (Behördenschiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes) überfüllte, liefen aus einem Fahrzeug der Wasser-und Schifffahrtsverwaltung gut 1500 Liter Dieselkraftstoff über den Entlüftungsstutzen an Deck und über die Speigatten ins umliegende Wasser. Durch die Feuerwehr wurde eine Ölsperre gelegt, so dass kein Diesel in die angrenzende Elbe gelangen konnte. In der Folge werden Kräfte des Technischen Hilfswerkes die Diesel-Schicht von dem Gewässer abpumpen (Skimmen). Wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte ist Gegenstand der Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Scharnebeck, die zur Stunde noch andauern.

Lüneburg - Täter fordert Bargeld von Autofahrerin

Auf dem Parkplatz einer Wohnanlage in der Dahlenburger Landstraße, Ecke Theodor-Heuss-Straße, ist am Morgen des 13.12.18 eine 63-jährige Autofahrerin von einem unbekannten Täter mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der mit einem Tuch vermummte Unbekannte öffnete gegen 08.45 Uhr die Beifahrertür des Pkw, zeigte der Lüneburgerin eine Pistole vor und verlangte von ihr Geld. Die 63-Jährige entgegnete, dass sie kein Geld dabei habe, woraufhin der Täter den Parkplatz zu Fuß verließ. Er soll in Richtung des Stadtteils Kaltenmoor davon gegangen sein. Das Opfer kam mit dem Schrecken davon.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 30 Jahre alt,
   - ca. 180 bis 185 cm groß,
   - schlank,
   - bekleidet mit einer grünen Kapuzenjacke und hellen Jeans. 

Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem Unbekannten um den gleichen Täter handelt, der zur Mittagszeit des 10.12.18 einen Naturkostladen in der Bleckeder Landstraße überfallen hat. Zeugen, die eine Person mit der entsprechenden Beschreibung vor oder nach der Tat gesehen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Einbrüche in Weihnachtsmarkthütten

Mehrere Weihnachtsmarkthütten, die in der Grapengießer Straße stehen, wurden in der Nacht zum 13.12.18 von unbekannten Tätern aufgebrochen. Lediglich in einer der Hütten fanden die Täter Bargeld vor, an einer anderen Hütte misslang der Versuch diese zu öffnen. Es entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Handorf - Einbruch in Wohnhaus

Unbemerkt von den Bewohnern eines Hauses im Lüneburger Weg, sind am 12.12.18, zwischen 18.15 und 19.00 Uhr, unbekannte Täter eingebrochen. Die Täter öffneten u.a. gewaltsam eine Tür und wurden dann offenbar auf die Hausbewohner aufmerksam. Die Täter flüchteten daraufhin, ohne etwas entwendet zu haben. Es entstand Sachschaden von ca. 100 Euro bei dem Einbruch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw beschädigt

Zum wiederholten Male hat ein bislang unbekannter Täter einen Reifen eines Pkw Daimler Chryler einer Lüneburgerin beschädigt. Der Pkw hatte in der Zeit vom 11.12.18, 17.00 Uhr, bis zum Morgen des 12.12.18 im Meisterweg, in der Sackgasse gegenüber einiger Kleingärten gestanden. Die Lüneburgerin stellte den Schaden gegen 08.05 Uhr fest. Zeugen, die einen verdächtigen Pkw bzw. eine Person in diesem Bereich beobachtet haben bzw. andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung setzen.

Lüneburg - erneut Kupferrohr entwendet

Zum wiederholten Male haben unbekannte Täter vom Brunnenhaus in der Sülfmeisterstraße ein ca. 3 m langes Kupferrohr abgebaut und entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen dem 07. und 12.12.18. bereits zwei Wochen zuvor wurde bereits ein Kupferrohr vom Brunnenhaus entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrräder gestohlen

Am 12.12.18, zwischen 11.00 und 11.45 Uhr, haben unbekannte Täter ein Elektro-Mountainbike der Marke Haibike entwendet. Das in den Farben Gelb, Blau und Silbern lackierte E-Bike hatte vor einem Café in der Straße Am Sande gestanden. Bereits am 11.12.18, zwischen 16.00 und 16.15 Uhr, wurde im Moorweg ein schwarzes Mountainbike Bulls Sharptail gestohlen. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Wittorf - drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Drei Personen im Alter von 28, 83 und 97 Jahren sind am Spätnachmittag des 12.12.18 bei einem Unfall jeweils leicht verletzt worden. Die 97 Jahre alte Fahrerin eines VW hatte mit ihrem Pkw die Straße Im Rehr befahren und die Hauptstraße kreuzen wollen. Hierbei hatte sie die Vorfahrt eines 28 Jahre alten Mercedes-Fahrers missachtet, der die Hauptstraße in Richtung Kreisstraße fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die Fahrzeugführer verletzt, sowie eine Beifahrerin im VW. An den Pkw entstanden Sachschäden von ca. 3.500 Euro.

Lüneburg - Geschwindigkeitsmessung auf der Umgehungsstraße

Am 12.12.18 wurde in der Zeit von 08.30 bis 15.45 Uhr, auf der B4 in Höhe der Anschlussstelle Kaltenmoor die Geschwindigkeit gemessen. Von den ca. 1900 Fahrzeugen, die in diesem Zeitraum die Messstelle passierten, waren 91 zu schnell unterwegs. 66 Fahrer kommen mit einem Verwarngeld davon, gegen 25 wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Der Schnellste wurde mit 139 km/h statt der dort erlaubten 100 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - Verkehrszeichen mit Blinklicht mitgenommen

Ein Verkehrszeichen (Leitbarke) mit gelben Blinklicht stahlen Unbekannte im Verlauf des 11.12.18 in Hitzacker. Die Barke wurde dann im Grüner Weg in eine Hecke geworfen, so dass ein Lichterkette zerriss. Es entstand ein Sachschaden von gut 220 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hitzacker, Tel. 05862-378, entgegen.

Hitzacker - unter Alkoholeinfluss gegen Geländer gefahren

Unter dem Einfluss von Alkohol verunfallte eine 45 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Beetle in den Morgenstunden des 12.12.18 auf der Landesstraße 255 - Lüneburger Straße. Die Frau war gegen 09:00 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Eisengeländer geprallt. Es entstand ein Sachschaden von gut 2500 Euro.

Clenze - Pkw übersehen - 6000 Euro Sachschaden

Beim Einfahren von dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Lange Straße übersah eine 90 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Nissan Micra in den Morgenstunden des 12.12.18 einen auf der Lange Straße fahrenden Pkw Nissan X-Trail einer 46-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch ein Sachschaden von gut 6000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Lüchow - Zusammenstoß im Kreisverkehr - 14.000 Euro Sachschaden

Zu einem Zusammenstoß im Kreisverkehr der Bundesstraße 248/ 493 kam es in den späten Nachmittagsstunden des 12.12.18. Ein 45 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Passat hatte gegen 17:30 Uhr beim Einbiegen einen bereits im Kreisverkehr befindlichen Pkw Mercedes eines 57-Jährigen übersehen. Es entstand ein Sachschaden von gut 14.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Uelzen

Stoetze - betrunken unterwegs - 1,5 Promille

Einen 70 Jahre alten Fahrer eines Pkw Daimler Chrysler stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 12.12.18 in der Alte Landstraße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 22:30 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,5 Promille fest. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und der Verlust des Führerscheins.

Uelzen - Radfahrer stürzt

Nachdem ein 70 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Lupo in den Mittagsstunden des 12.12.18 einem 45-Jährigen im Bohldamm im Bereich des dortigen Schutzstreifens überholte und dann plötzlich nach rechts in eine Parklücke bog, legte der Radler gegen 13:00 Uhr eine Vollbremsung hin und stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden.

Uelzen - "Häusliche Gewalt" - zehn Tage weggewiesen

Zu einer Häuslichen Gewalt wurde die Polizei im Innenstadtbereich in den Morgenstunden des 13.12.18 gerufen. Ein 44-Jähriger hatte gegen 07:45 Uhr wohl nicht zum ersten Mal seine Lebensgefährtin geschlagen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und verwiesen den Mann für zehn Tage aus der Wohnung.

Altenmedingen - Einbruch in Scheune - Gartengerätschaften gestohlen

Mehrere Gartengerätschaften eines Betriebs, u.a. mehrere Rüttelmaschinen, Grabenstampfer und Hackfräse stahlen Unbekannte im Verlauf vom 12. auf den 13.12.18 bei einem Einbruch in eine Lagerhalle in der Hauptstraße. Es entstand erheblicher Sachschaden mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg