PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

15.11.2018 – 14:08

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ gestohlene Außenbordmotoren von Polizei sichergestellt - Festnahme bei Kontrolle ++ Einbrecher von Hausbewohner überrascht ++ Pkw kommt von der Fahrbahn ab - Fahrer eingeklemmt ++

POL-LG: ++ gestohlene Außenbordmotoren von Polizei sichergestellt - Festnahme bei Kontrolle ++ Einbrecher von Hausbewohner überrascht ++ Pkw kommt von der Fahrbahn ab - Fahrer eingeklemmt ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 15.11.2018 ++

Lüneburg

Hohnstorf/ Elbe/ Brandenburg - gestohlene Außenbordmotoren von Polizei sichergestellt - Festnahme bei Kontrolle

Wie von hier berichtet, haben unbekannte Täter einem Berufsfischer zwischen dem 11. und 12.11.18 zwei Außenbordmotoren im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Die Motoren stammten aus dem Boot des Fischers, das im Buhnenfeld vertäut lag. Mittlerweile wurde bekannt, dass ein 43-jähriger Lüneburger am Montag in eine Fahrzeugkontrolle in Brandenburg geraten und dabei die beiden Außenbordmotoren aufgefunden wurden. Ein dritter Außenbordmotor, den der 43-Jährige dabei hatte, wurde nach bisherigen Erkenntnissen in Schleswig-Holstein entwendet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 43-jährige Tatverdächtige am 13.11.18 einer Haftrichterin am Amtsgericht Frankfurt/ Oder vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete und den entsprechenden Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Lüneburg - Tür aufgebrochen

Bereits zwischen dem 11. und 12.11.18 haben unbekannte Täter die Tür eines Wohnhauses in der Breslauer Straße gewaltsam geöffnet. Das Haus wurde von den Tätern jedoch nicht betreten. Es ist möglich, dass sie bei der Tat gestört wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrecher von Hausbewohner überrascht

Am 14.11.18, gegen 17.20 Uhr, haben unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses im Sachsenweg gewaltsam geöffnet. Die Täter hatten jedoch nicht damit gerechnet, dass zur Tatzeit der Hausbewohner zu Hause war. Vermutlich handelte es sich um drei Täter südländischer Herkunft, die in Folge mit einem hellen Pkw flüchteten. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. -2215, entgegen.

Lüneburg - Gelddiebstahl aus Büro

Ein bislang unbekannter Täter hat am Morgen des 14.11.18 ein Büro in der Straße Bei der St. Johanniskirche betreten. Der Täter wurde erst bemerkt, als er bereits dabei war das Gebäude zu verlassen. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits Bargeld aus der Geldbörse einer der dort Beschäftigten gestohlen, die von ca. 08.30 bis 08.40 Uhr, ihren Arbeitsplatz verlassen hatte. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 165 cm groß,
   - ca. 40 Jahre alt,
   - hager,
   - bekleidet mit einer blauen Jacke, grauem Pullover, Jeans und 
     schwarzen Sportschuhen. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Radbruch - Kennzeichen entwendet

Zwischen dem 13. und 14.11.18 haben unbekannte Täter von einem Mercedes eines der Kennzeichen LG - AP 84 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Pkw kommt von der Fahrbahn ab - Fahrer eingeklemmt

Vermutlich aufgrund einer gesundheitlichen Notlage ist der 54-jährige Fahrer eines Hyundai am 15.11.18, gegen 09.05 Uhr, mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und in Folge gegen einen Straßenbaum geprallt. Der Hyundai-Fahrer war von der L221 auf die B216 in Richtung Lüneburg gefahren, als sich der Unfall ereignete. Er wurde in Folge des Unfalls in seinem Pkw eingeklemmt. Noch bevor er aus seinem Pkw befreit werden konnte, haben die eingesetzten Polizeibeamte den zunächst leblosen 54-Jährigen reanimieren können. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Klinikum. Der Pkw wurde abgeschleppt. Während der Bergungsmaßnahmen kam es an der Unfallstelle zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Handorf - Motorrollerfahrer nach Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 15.11.18, gegen 05.40 Uhr, befuhr ein 51-Jähriger mit seinem VW-Transporter die K49 und hielt an der Einmündung zur B4. Als der 51-Jährige auf die Bundesstraße fuhr, übersah er einen 40-jährigen Motorrollerfahrer, der mit seiner Piaggio aus Richtung Bardowick in Richtung Winsen/ Luhe fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 40-Jährige leicht verletzte. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von ca. 2.500 Euro.

Dahlenburg - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bislang unbekannter Mercedes-Fahrer ist am 14.11.18, gegen 07.25 Uhr, gegen einen Unterstand für Einkaufswagen, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Lüneburger Straße gefahren. An dem Unterstand entstand ein Schaden von geschätzten 2.000 Euro. Der Unbekannte fuhr mit dem Mercedes A-Klasse jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/1611, entgegen.

++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Embsen - nach Unfall geflüchtet

Auf dem Parkplatz eines Discounters in der Bahnhofstraße, ist am 14.11.18, zwischen 08.00 und 09.00 Uhr, ein Pkw Mazda angefahren und beschädigt worden. Ein noch unbekannter Fahrer ist vermutlich beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug gegen den Pkw gestoßen und hat einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro verursacht. Der Unbekannte fuhr nach dem Unfall davon, ohne die Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus, OT. Dellien - mit Pkw verunfallt - geflüchtet und Fahrzeug in Brand gesetzt - Ermittlungen eingeleitet

Zu einem in einem Waldstück zwischen Dellien und Preten in Vollbrand befindlichen Pkw wurde die Polizei in den Morgenstunden des 14.11.18 gegen 06:00 Uhr alarmiert. Die Feuerwehr war im Löscheinsatz. Der Pkw, ein Fahrzeug der Marke Audi A4, brannte dabei komplett aus. Ermittlungen ergaben, dass mit dem Fahrzeug zuvor eine Verkehrsunfallflucht begangen wurde. Der bis dato unbekannte Fahrzeugführer war zwischen 02:30 und 05:30 Uhr auf der Kreisstraße 55 zwischen Neuhaus und Dellien nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, touchierte eine Straßenlampe und prallte gegen einen Zaun. Im Anschluss fuhr der Verursacher weiter und setzte dann möglicherweise vorsätzlich den Pkw in Brand. Die Ermittlungen zur Herkunft des Fahrzeugs, welches zuletzt im Landkreis Lüchow-Dannenberg gemeldet war, dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Uelzen

Barum - Steuergeräte von Erntemaschinen gestohlen - Polizei ermittelt

Die Steuergeräte mehrere auf einem Betriebsgelände in der Dorfstraße abgestellter Erntemaschinen John Deere stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 09. bis 12.11.18. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Mädchen lassen LEVIS-Hoodies mitgehen - "oder nur vergessen zu bezahlen?"

Wegen Ladendiebstahls ermittelt die Polizei gegen zwei ca. 14 bis 16 Jahre alte Mädchen nach dem Diebstahl von zwei Hoodies der Marke LEVIS in den Nachmittagsstunden des 14.11.18 in einem Bekleidungsgeschäft in der Achterstraße. Die beiden Mädchen hatten vormittags die Hoodies anprobiert und sich diese zurücklegen lassen. Als sie gegen 15:50 Uhr wieder ins Geschäft kamen, gaben sie vor die Oberteile nochmals anprobieren zu wollen, verließen jedoch fluchtartig mit den Hoodies das Geschäft und rannten weg. ... "sie vergaßen wohl zu bezahlen!?"

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

Mädchen 1:

   - ca. 14 bis 16 Jahre alt
   - sehr schlank
   - ca. 160 cm groß
   - Bekleidung: petrolfarbenes Kapuzenshirt, Sneakers 

Mädchen 2:

   - ca. 14 bis 16 Jahre alt
   - sehr schlank
   - ca. 165 bis 170 cm groß
   - dunkle lange Haare
   - Brille
   - Bekleidung: trug ein Basecap und hatte einen weißen Rucksack 
     dabei. 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - unter Drogeneinfluss unterwegs - Hasch' zu Hause

Den Fahrer eines Pkw Ford Focus stoppte die Polizei in den Abendstunden des 14.11.18 im Kiebitzkamp. Bei der Kontrolle des 30 Jahre alten polnischen Staatsbürgers stellten die Beamten bei diesem gegen 20:45 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest verlief positiv auf THC. Im Rahmen der Durchsuchung der Wohnung des Mannes wurde auch hier Marihuana in einer Dose sichergestellt. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

Uelzen, OT. Halligdorf - Geldbörse aus Pkw gestohlen

Zwei auf einem Grundstück in Halligdorf abgestellte Pkw Hyundai und Opel Zafira beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 15.11.18. Bei beiden Fahrzeugen drückten die Täter jeweils eine hintere Scheibe runter, so dass eine zersprang. Die Täter erbeuteten aus einem Fahrzeug eine Geldbörse mit einem geringen Geldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - Kollision mit Reh - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 29 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Dacia in den Morgenstunden des 14.11.18 bei einer Kollision mit einem Reh. Die junge Frau war gegen 07:30 Uhr auf der Kreisstraße 23 unterwegs und kollidierte mit einem kreuzenden Reh. Das Tier verendete vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr überwachte die Polizei im Verlauf des 14.11. bis in den Nachtstunden zum 14.11.18 im Uelzener Stadtgebiet sowie auf der Bundesstraße 4 im Bereich Jelmstorf. Dabei ahndeten die Beamten mehrere Handy- sowie weitere Verkehrsverstöße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell