Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ ca. 100.000 Euro Schaden bei Schiffsunfall ++ mit Schusswaffe gedroht ++ Moped-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt ++

POL-LG: ++ ca. 100.000 Euro Schaden bei Schiffsunfall ++ mit Schusswaffe gedroht ++ Moped-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt ++
Auf dem Güterschiff entstandene Schäden

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Dahlenburg - Pkw abgebrannt

Zwei Kleinbusse der Marken Daimler bzw. VW sowie ein Pkw der Marke Fiat sind am 14.03.18, gegen 02.30 Uhr, aus bislang nicht geklärter Ursache in Brand geraten. Eine Anwohnerin war durch mehrmaliges Knallen wach geworden und hatte aus dem Fenster die brennenden Fahrzeuge, die in der Industriestraße vor einer Werkstatt abgestellt waren, erblickt. Sie rief sofort die Feuerwehr an. Nach ersten Ermittlungen ist vermutlich das in der Mitte stehende Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer griff dann auf die anderen Fahrzeuge über. Die Feuerwehr erschien vor Ort und löschte den Brand. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/1611, entgegen.

Bardowick - Reifen entwendet

Zwischen dem 12.03.18, 18.00 Uhr, und dem 13.03.18, 16.10 Uhr, sind unbekannte Täter widerrechtlich auf ein Firmengelände in der Daimlerstraße gelangt und haben dort aus unterschiedlichen Lagerräumen komplette Reifensätze im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Zeuge verhindert Fahrraddiebstahl

Ein aus Bienenbüttel stammender Mann hat am Vormittag des 13.03.18 einen Fahrraddiebstahl verhindert, indem er den potenziellen Dieb ansprach. Gegen 11.00 Uhr hatte ein Unbekannter von einem Fahrradständer im Bereich Schröderstraße/ Apothekenstraße aus einem Fahrradständer ein unverschlossenes Fahrrad der Marke Arinos mitnehmen wollen, doch dem Bienenbütteler kam dies merkwürdig vor. Er sprach den Mann an. Dieser suchte daraufhin das Weite zu Fuß. Der Tatverdächtige war ein schlanker, vermutlich aus Nordafrika stammender Mann, ca. 160 cm groß und bekleidet mit Tarnfleckenkleidung. Das schon in die Tage gekommene, silberfarbene Herrenrad wurde von der Polizei sichergestellt. Der rechtmäßige Eigentümer kann es sich auf der Dienststelle abholen.

Lüneburg - Fahrrad gestohlen

Am 13.03.18, zwischen 13.00 und 13.15 Uhr, wurde von unbekannten Tätern ein Herren Trekkingrad Pegasus Solero, Farbe lila-schwarz, entwendet, welches vor einer Apotheke Am Sande abgestellt war. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 13.03.18, gegen 14.20 Uhr, befuhr ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer die Straße Grüner Weg in Adendorf und wollte nach links in die Artlenburger Landstraße in Richtung Lüneburg abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah der Mercedes-Fahrer einen 49-Jährigen, der ihm mit seinem Quad aus der Straße Lüner Rennbahn entgegen kam und geradeaus die Kreuzung in Richtung Grüner Weg überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem der Quad-Fahrer leicht verletzt wurde. Zudem entstanden an den Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - Moped-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zwischen dem Pkw Smart einer 71-Jährigen und dem Moped Firenze eines 76-Jährigen ist es am 14.03.18, gegen 08.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist die Smart-Fahrerin vom Fahrbahnrand des Moldenwegs angefahren und dann mit ihrem Pkw nach links in Richtung einer Hofeinfahrt gezogen, um dort zu wenden. Hierbei hat sie offenbar den 76-Jährigen übersehen, der den Moldenweg in Richtung Am Alten Eisenwerk befahren hat. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Moped-Fahrer schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Klinikum. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro.

Lüchow-Dannenberg

   - es liegen keine aktuellen Meldungen vor - 

Uelzen

Uelzen - mit Schusswaffe gedroht

Ein 19 Jahre alter Autofahrer saß am frühen Nachmittag des 13.03.18 am Hammersteinplatz in seinem Pkw, als ihm ein unbekannter Mann auffiel, der auf ihn zugelaufen kam und anscheinend eine Schusswaffe durchlud. Der Unbekannte lief davon, als er von dem 19-Jährigen bemerkt worden war, der wiederum den Notruf wählte und dem Waffenträger hinterher lief. In der Bahnhofstraße verlor der 19-Jährige den Flüchtigen aus den Augen, als dieser in einem Geschäft verschwand. Als kurz darauf ein alarmierte Funkstreife in der Bahnhofstraße erschien, wurde der Unbekannte von zwei Angestellten eines Modehauses verfolgt, wo er versucht hatte ein Paar Schuhe zu stehlen. Dem Tatverdächtigen, es handelte sich um einen 39-jährigen Uelzener, wurden Handfesseln angelegt und er wurde mit zur Polizeiwache genommen. Die Polizeibeamten stellten zwei Schreckschusswaffen sicher. Da der Tatverdächtige deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Hierbei leistete er Widerstand und verletzte einen der Polizeibeamten dabei leicht.

Wrestedt - ca. 100.000 Euro Schaden bei Schiffsunfall

In den Nachtstunden des 13.03.18 ereignete sich in der Scheuse Uelzen 1 ein Schiffsunfall. Der 38-jährige Schiffsführer eines in Richtung Braunschweig ausfahrenden Gütermotorschiff hat es nach ersten Ermittlungen unterlassen seine Schiffshöhe, durch Absenken des Steuerstandes, an die örtliche Schleusendurchfahrtshöhe anzupassen. Das GMS kollidierte mit einem hängenden Stoßschutzseil der Schleusenanlage, das zur Sicherung des Schleusenvorganges notwendig ist. Es wurden keine Personen verletzt. Am Binnenschiff entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 100.000 Euro. Die Schleuse wurde nicht beschädigt. Dem beschädigten Gütermotorschiff wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt.

++ Fotos können unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: