Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Zeugen klären Unfallflucht ++ Amt Neuhaus - Kind angefahren - abgehauen - Polizei sucht Zeugen ++ mit Bierflasche geworfen - 50-Jährige durch Unbekannten verletzt ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - mit Bierflasche geworfen - 50-Jährige durch Unbekannten verletzt

Am 12.03.18, gegen 15.00 Uhr, hielt sich eine 50-jährige Lüneburgerin in der Apothekenstraße auf, als ein bislang unbekannte Täter gezielt mit einer Bierflasche nach ihr warf. Die Flasche verfehlte die 50-Jährige, dann wurde sie jedoch von dem Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Anlass der Tat ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, verfolgten den Täter, der in Richtung Bäckerstraße davon lief. Die Zeugen verfolgten den Unbekannten bis zur Conventstraße, wo sie ihn jedoch aus den Augen verloren. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - Deutsches Erscheinungsbild,
   - Ca. 1,70m groß,
   - Lange, zottelige, hellbraun bis dunkelblonde Haare,
   - Schmales Gesicht,
   - Vollbart,
   - bekleidet mit einer dunklen, schmutzigen Jacke und einer 
     schwarzen Hose
   - Führte einen großen Rucksack mit,
   - Insgesamt sehr ungepflegtes Erscheinungsbild, dreckige Kleidung. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Schulrucksack gestohlen

Einen auffälligen, grün-schwarzen Schulrucksack haben unbekannte Täter am 12.03.18, zwischen 13.00 und 13.05 Uhr, in der Dahlenburger Landstraße entwendet. Der Rucksack gehört einer Schülerin, die ihn für wenige Minuten unbeaufsichtigt an der Bushaltestelle im Bereich der Schule Hagen hat stehen lassen. In dem Rucksack befanden sich neben den Schulsachen u.a. eine Blockflöte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Handorf - VW-Bus aufgebrochen

In der Nacht zum 13.03.18 haben unbekannte Täter einen VW T 5 aufgebrochen, der in der Straße Hofkamp am Fahrbahnrand abgestellt war. Aus dem VW wurden Werkzeuge im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Fahrraddiebe unterwegs

Ein blaues Fahrrad der Marke Gudereit, welches in einem Fahrradständer einer Schule im Oedemer Weg abgestellt war, haben unbekannte Täter am 12.03.18, zwischen 11.05 und 11.45 Uhr, entwendet. Am gleichen Tag, zwischen 09.50 und 13.10 Uhr, wurde auch ein grünes Klappfahrrad, das in der Straße Am Altenbrücker Ziegelhof abgestellt war, entwendet. Es entstanden Schäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Brietlingen - auf Spielplatz randaliert - Unbekannte beschädigen Spielgeräte

Zwischen dem 09. und 11.03.18 haben unbekannte Täter auf dem Spielplatz einer Schule in der Schulstraße randaliert und einige Spielgeräte beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - "Gurtmuffel" zur Kasse gebeten

Im Lüneburger Stadtgebiet hat die Polizei am Vormittag diverse Verkehrsteilnehmer angehalten, weil sie den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Insgesamt wurden 13 "Gurtmuffel" zur Kasse gebeten. Ein weiterer Autofahrer erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, da er während der Fahrt sein Handy benutzt hatte.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus - Kind angefahren - abgehauen - Polizei sucht Zeugen

Bereits am 08.03.18, zwischen 16.30 und 16.45 Uhr, befuhr ein 10-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad den rechtsseitig verlaufenden Fußweg der Kirchstraße. Zeitgleich fuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw mit Anhänger die Kirchstraße in entgegengesetzte Richtung. Der Anhänger geriet hierbei auf den Fußweg, wo es zum Zusammenstoß mit dem Kind kam. Die 10-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der unbekannte Fahrer setzte die Fahrt fort. Es soll sich bei dem ziehenden Fahrzeug um einen dunkelblauen Kombi gehandelt haben. Zeugen, die weitere Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Amt Neuhaus, Tel.: 038841/20732, in Verbindung zu setzen.

Dannenberg - ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall

Der 20-jährige Fahrer eines VW Golf ist am 12.03.18, gegen 12.35 Uhr, von der Riemannstraße kommend auf die B 191 gefahren und hat hierbei den von links kommenden, bevorrechtigten VW eines 73-Jährigen übersehen. Es kam zunächst zum Zusammenstoß zwischen den Pkw. Im weiteren Verlauf kam der VW Golf des 73 Jahre alten Fahrers von der Fahrbahn ab. Der Senior wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den beteiligten Pkw entstanden Sachschäden von ca. 12.000 Euro.

Hitzacker - Scheibenwischer abgebrochen

Von einem Pkw Daewoo, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Drawehnertorstraße abgestellt war, hat ein unbekannter Täter am 12.03.18, gegen 19.00 Uhr, einen der Scheibenwischer abgebrochen. Hinweise nimmt die Polizei Hitzacker, Tel.: 05862/378, entgegen.

Uelzen

Barum bei Bad Bevensen - Holzlaster kommt von Fahrbahn ab

Am Morgen des 13.03.18, gegen 08.15 Uhr, ist ein mit Holz beladener Sattelzug von der Fahrbahn der B4, zwischen Tätendorf-Eppensen und dem Barumer Kreuz von der Fahrbahn abgekommen. Der 24-jährige Fahrer blieb unverletzt. Vermutlich geriet der Sattelzug aufgrund aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit des Fahrers in den Seitenraum, wo er dann in Schräglage zum Stehen kam. Die Bergung sowohl von der Ladung als auch dem Lkw haben sich über mehrere Stunden hingezogen. Hierzu musste die Fahrbahn der Bundesstraße zeitweise halbseitig gesperrt werden. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf geschätzte 5.500 Euro.

++ Ein Foto kann über www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Uelzen - Zeugen klären Unfallflucht

Nach einem Verkehrsunfall in einem Parkhaus in der Veerßer Straße, hat die Polizei gegen die 77 Jahre alte Fahrerin eines Skoda ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Die Seniorin war am 12.02.18, gegen 14.55 Uhr, beim Ausparken gegen einen Skoda Superb gestoßen und hatte diesen beschädigt. Nach dem Unfall war die Seniorin davon gefahren, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die bei dem Unfall entstandenen Sachschäden werden auf ca. 2100 Euro geschätzt.

Uelzen - bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am 12.03.18, gegen 17.10 Uhr, befuhren ein 28-jähriger Audi-Fahrer und ein 33 Jahre alter VW-Fahrer den Kreisverkehr Nordallee/ Fischerhofstraße. Der Audi-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten, als er den Kreisverkehr an der Ausfahrt Nordallee, Fahrtrichtung Kuhteich verlassen wollte, da ein Radfahrer gerade an der dortigen Radfahrerfurt die Fahrbahn überquerte. Der Fahrer des VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf. Eine 54-jährige Mitfahrerin im Audi wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstanden weiterhin Sachschäden in Höhe von ca. 4.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: