Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

12.03.2018 – 13:58

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Strafe folgte auf dem Fuß ++ gegen geparkten Pkw gefahren - Zeugen nach Unfallflucht gesucht ++ Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt ++ mit Rechen geschlagen ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Strafe folgte auf dem Fuß

Eine unter Alkoholeinfluss stehende 19-Jährige hat am 11.03.18, gegen 09.50 Uhr, das Glaselement einer Haustür in der Straße Am Holzberg eingetreten. Dabei verletzte sich die junge Frau jedoch derart - sie erlitt eine stark blutende Schnittverletzung -, dass sie sich im Klinikum ärztlich behandeln lassen musste.

Lüneburg - mit Rechen geschlagen

Ein 18-Jähriger ist am Vormittag von einem bislang unbekannten Täter auf den Sülzwiesen mit einem Rechen derart geschlagen worden, dass er einen Nasenbeinbruch erlitt. Nach ersten Ermittlungen sollen mindestens 19-Jähriger und möglicherweise auch der 18-Jährige mit Motorrollern auf den Sülzwiesen und auch auf dem Gelände des Zirkus herum gefahren sein sollen. Der Täter, ein Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, bekleidet mit einem weißen Tanktop, flüchtete nach den Schlägen, während der 18-Jährige mit einem Rettungswagen in das Klinikum gebracht werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, wobei der Zirkus am Morgen des 12.03.18 seine Zelte bereits abgebrochen hat und weiter gezogen ist.

Lüneburg - Schlägerei - Platzverweis - Anzeigen

Vier unterschiedlich stark alkoholisierte, junge Männer sind am 11.03.18, gegen 02.00 Uhr, vor einer Discothek in der Salzstraße in Streit geraten. Als die jungen Männer schließlich beginnen aufeinander einzuschlagen, musste die Polizei anrücken, um die Streithähne zu trennen. U.a. wurde ein Strafverfahren gegen zwei 24-Jährige eingeleitet, die einen 18-Jährigen zu Boden geschlagen hatten. Bei der Sachverhaltsaufnahme tat sich ein 17-Jähriger durch Beleidigungen und Pöbeleien gegen die Eingesetzten Polizeibeamten hervor. Dem erteilten Platzverweis kam der Jugendliche nicht nach. Als es den Beamten zu bunt wurde, nahmen sie den 17-Jährigen mit zur Wache, wo seine Mutter ihn abholen dürfte. Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Wohnungstür bei Schlägerei beschädigt

Zwei Männer im Alter von 30 und 36 Jahren haben sich am 11.03.18, gegen 20.30 Uhr, in einem Wohnhaus in der Straße Auf dem Kauf geprügelt. Wer die Schlägerei begonnen hatte, ließ sich bei ersten Ermittlungen nicht nachvollziehen. Auch erlitten die Männer lediglich leichte Verletzungen. Eine Wohnungstür wurde bei der Schlägerei jedoch massiv beschädigt.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Büro

In ein Büro in der Salzstraße wollten unbekannte Täter im Laufe des vergangenen Wochenendes einzudringen. Die Täter versuchten eine Tür aufzuhebeln, was jedoch misslang. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Barendorf - Transporter aufgebrochen

Zwischen dem 09. und 12.03.18 haben unbekannte einen Renault Transporter aufgebrochen, der in der Straße Beim Imkerhause abgestellt war. Entwendet wurde nichts, jedoch entstand die den Einbuch ein Schaden von mehreren hundert Euro an dem Transporter. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/7718, entgegen.

Lüneburg - Fahrrad von Hinterhof gestohlen

Von einem Hinterhof im Lüner Weg haben unbekannte Täter in der Nacht zum 12.03.18 ein verschlossen abgestelltes, schwarzes Herrenrad Pegasus Solero entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - 1200 Euro Schaden an Pkw - Verursacher fuhr davon

Ein BMW, der am 11.03.18, in der Zeit von 09.50 bis 11.15 Uhr, auf dem Parkplatz einer Sportstätte in der Straße Am Wienebütteler Weg abgestellt war, wurde durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Verursacher fuhr nach dem Unfall jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - gestolpert - Fußgänger stürzt gegen fahrenden Pkw

Ein 24 Jahre alter Fußgänger ist am Sonntagvormittag in der Straße Am Graalwall so unglücklich gestolpert, dass er vom Gehweg auf die Fahrbahn fiel. Hierbei kollidierte er mit dem BMW eines 37-Jährigen, der gerade an ihm vorbeifuhr. Der 24-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Klinikum. An dem BMW entstand ein Schaden von geschätzten 300 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg, OT Schmarsau - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Eine 51-jährige Fahrradfahrerin ist am 11.03.18, gegen 14.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die Radfahrerin hatte die Scharsauer Straße in Richtung Thunpadel befahren, als sie von einer 63-jährigen Mercedes-Fahrerin überholt wurde. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Seitenabstand des Pkw zu gering war, woraufhin die 51-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen ausgewichen und in Folge gestürzt ist. Hierbei hat sich die Radfahrerin leicht verletzt und das Fahrrad wurde leicht beschädigt. Die Mercedes-Fahrerin setzte ihre Fahrt nach dem Unfall fort.

Uelzen

Bienenbüttel - Fahrt unter Drogeneinfluss

Den 21 Jahre alten Fahrer eines VW hat die Polizei am Abend des 11.03.18 am Kirchplatz kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Dem 21-Jahren wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Bad Bevensen - gegen geparkten Pkw gefahren - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Gegen einen Toyota, der zwischen dem 10.03.18, 18.00 Uhr, und dem 11.03.18, 13.25 Uhr, in der Röntgenstraße am Fahrbahnrand geparkt stand, ist ein bislang unbekanntes Fahrzeug gestoßen. An dem Toyota entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/987810, entgegen.

Uelzen - Geschwindigkeitskontrolle

Am Nachmittag des 11.03.18 hat die Polizei im Spottweg (L219) die Geschwindigkeit kontrolliert. 10 Fahrzeuge waren zu schnell. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 119 km/h statt der erlaubten 70 km/h gemessen. Den Fahrer erwartet ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung