Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbruchsserie zum Nachteil von Apotheken in der Lüneburger Innenstadt gestoppt ++ Passanten werden gebeten, sich zu melden ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg - Innenstadt

Auf verschiedene Apotheken in der Lüneburger Innenstadt hatte es ein 45-jähriger Lüneburger in den Abendstunden des 12.02.2018 abgesehen.

Einen ersten Versuch startete dieser bei einer Apotheke in der Rote Straße kurz nach 21.00 Uhr. Nachdem hier eine Glastür mit einem Gully-Deckel eingeschmissen wurde, entfernte sich der Täter jedoch vom Tatort.

Gegen 23.10 Uhr fiel der Lüneburger erneut in der Nähe einer Apotheke in der Lünertorstraße auf. Hier wurde er durch eine rechtzeitig eingetroffene Streife bei seinem Versuch, gewaltsam einzudringen, aufgehalten. Einen angedachten Fluchtversuch unterließ der Lüneburger lieber.

Nach diesem zweiten Versuch erfolgte daher auch die Festnahme des Täters, der bei seiner Einbruchsserie erfolglos blieb. Für die betroffenen Eigentümer ist dennoch der Schaden ärgerlich; die Schadenssumme beträgt insgesamt mehrere tausend Euro.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306-2215, um Hinweise. Insbesondere werden zwei Passanten, die gegen 22.20 Uhr einer Polizeistreife Hinweise zu einer sich auffällig verhaltenden Person gegeben haben, gebeten, sich zu melden.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an; der Täter wurde zwischenzeitlich einem Richter vorgeführt und entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
POK Audehm
Tel.: 04131 / 8306 2515

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: