Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbrüche ++ "Grün gegen grün" ++ Wieder Unfall durch Schneeglätte ++ Pfefferspray eingesetzt ++ Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht ++ PKW abgebrannt

Lüneburg (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 13.02.18

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Wohnung

In den Vormittagsstunden des 12.02.2018, zwischen 08.30 Uhr und 11.00 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter in eine Wohnung in der Graf-von-Moltke-Straße. Nachdem er ein Küchenfenster aufgehebelt hatte, durchsuchte er die Wohnung und zog anschließend mit seiner Beute - unter anderem einer Spielekonsole und einem Handy - davon. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306 - 2215.

Radbruch - Einbruch in PKW

Den einstündigen Spaziergang eines PKW-Fahrers nutzte ein unbekannter Täter am frühen Nachmittag des 12.02.2018 aus und schlug eine Scheibe seines an der Kreisstraße 42 geparkten PKW Golf ein. Ohne Stehlgut zog er von dannen. Dennoch ärgerlich für den PKW-Fahrer: sein Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306 - 2215 oder an die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/ 925050.

Lüneburg - "Grün gegen grün"

Am 12.02.2018, gegen 12.45 Uhr, kam es auf der Bockelmannstraße zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Ein 88-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Bockelmannstraße aus zur Ostumgehung einbiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einer ihm aus Adendorf entgegenkommenden 51-jährigen Audi-Fahrerin. Beide geben an, dass sie jeweils bei grün in den Einmündungsbereich eingefahren seien. Die Ermittlungen der Polizei dauern an; der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306 - 2215.

Echem - Wieder Unfall durch Schneeglätte

Am 12.02.2018, gegen 10.00 Uhr, befuhr eine 23-jährige Renault-Fahrerin die Kreisstraße 53 zwischen Echem und Scharnebeck. In einer Linkskurve kam sie von der Fahrbahn ab und rutschte in den angrenzenden Straßengraben. Die Folgen: die Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus transportiert; der PKW musste geborgen werden und der Schaden beträgt einige tausend Euro.

Lüneburg - Einbruchsversuch in PKW missglückt

Zwischen dem 12.02.2018, 17.30 Uhr, und dem 13.02.2018, 07.20 Uhr, versuchte ein Unbekannter in einen in der Carl-von Ossietzky-Straße geparkten PKW Audi einzubrechen. Seine Versuche, über die Fahrertür in den PKW einzudringen, scheiterten jedoch, so dass er schließlich ohne Beute davon zog. Auch hier ist der Schaden von mehreren hundert Euro ärgerlich für den Besitzer des PKW.

Hinweise bitte an die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/ 8306 - 2215.

Lüneburg - Geisterfahrer auf der Ostumgehung

Der Alptraum eines jeden Autofahrers ereignete sich am 12.02.2018, gegen 19.00 Uhr, auf der Ostumgehung zwischen den Anschlussstellen Deutsch und Wendisch Evern. Ein 58-jähriger Fahrer eines Toyota befuhr hier die Fahrbahn in falscher Richtung und stieß mit einer 29-jährigen BMW-Fahrerin zusammen. Überprüfungen der Polizei zu einer Beeinflussung durch Alkohol oder Drogen verliefen ergebnislos. Der 58-Jährige Unglücksfahrer zeigte sich verständnislos angesichts seines Fehlverhaltens und konnte allenfalls mangelnde Ortskenntnis als Grund angeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Uelzen

Uelzen - Mit Pfefferspray gesprüht und weggelaufen

Am 12.02.2018, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 30-Jähriger in einem Baumarkt in der Bahnhofstraße von einem unbekannten Mann angesprochen. Da ihm dessen Bitte nach einem Telefonat seltsam vorkam, machte der 30-Jährige vorsichtshalber ein Photo des Unbekannten. Nachfolgend verließ dieser fluchtartig den Markt, besprühte aber den ihn verfolgenden 30-Jährigen noch mit Pfefferspray.

Hinweise an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/ 9300.

Uelzen - Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Bereits am Nachmittag des 09.02.2018, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der St.-Viti-Straße. Ein auf dem Parkplatz des dortigen EDEKA-Supermarktes geparkter PKW VW Golf wurde am linken Kotflügel sowie an der vorderen Stoßstange durch einen unbekannten PKW beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1000.-EUR.

Hinweise an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/ 9300.

Uelzen - Einbruch in Büroraum

Zwischen dem 10.02.2018, 23.00 Uhr, und dem 12.02.2018, 06.00 Uhr, gelang es einem Unbekannten durch aufdrücken eines Fensters in einen Büroraum in der Veerßer Straße einzudringen. Er verschwand mit einem Handy sowie verschiedenen Bekleidungsstücken wie einer Mütze und einem Paar Arbeitshandschuhe. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Hinweise an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/ 9300.

Bad Bevensen - PKW abgebrannt

Am 12.02.2018, gegen 21.30 Uhr, setzten Unbekannte einen in der Gartenstraße geparkten VW Golf in Brand. Obwohl Anwohner und Eigentümer rasch Eigeninitiative zeigten und mit den ersten Löschmaßnahmen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr begannen, dürfte von einem Totalschaden auszugehen sein. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Hinweise an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/ 9300 oder die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/ 987810.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
POK Audehm
Tel.: 04131 / 8306 2515

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: