Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

29.01.2018 – 13:37

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Alu-Reifen mit Felge von Pkw demontiert ++ "Navi" & Handy aus Pkws erbeutet ++ Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 493 ++ Eingemietet und nicht bezahlt, stattdessen noch Bargeld entwendet ++

Lüneburg (ots)

Presse - 29.01.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg - Alu-Reifen mit Felge von Pkw demontiert

Insgesamt drei Komplett-Sätze Alu-Reifen mit Felge demontierten Unbekannte in den Abendstunden des 28.01.18 zwischen 16:00 und 21:45 Uhr von drei auf einem Gelände eines Autohauses im Wilhelm-Hänel-Weg abgestellten Pkw der Marke Skoda Octavia. Die Täter hatten zuvor einen Metallzaun durchtrennt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Brietlingen - Alu-Felgen und MTB-Räder gestohlen

Zwei MTB-Räder Bulls Copperhead 3 sowie die Alu-Felgen/-Reifen für einen Porsche Cayman stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 25. bis 28.01.18 aus einem Gartenhaus in der Strehlener Straße. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-91239-0, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Gaststätte - Transporter geklaut

In eine Gaststätte in der Schützenstraße brachen Unbekannte in den frühen Morgenstunden des 28.01.18 ein. Die Täter schlugen eine Scheibe ein, erbeuteten Bargeld aus einer Spendenbox und nahmen sich den Kfz-Schlüssel eines Transporters Renault Master. Mit dem Schlüssel stahlen und starteten die Täter auch das Fahrzeug und fuhren mit diesem weg. Der rote Transporter mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen LG-LS 789 ist zur Fahndung ausgeschrieben. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Bardowick/Radbruch - "Navi" & Handy aus Pkws erbeutet

Ein fest installiertes Navigationssystem demontierten Unbekannte in der Nacht zum 28.01.18 aus einem im Witwenkamp abgestellten VW Tiguan. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. In der selben Nacht schlugen Unbekannte auch die Seitenscheibe eines Am Alten Schulgarten in Radbruch abgestellten Pkw VW Touran ein. Hier erbeuteten die Täter ein Mobiltelefon. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "etwas in den Drink geschüttet?" - Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei nach dem "Filmriss" einer 20-Jährigen im Rahmen einer Party in der Ritterakademie Am Graalwall in der Nacht zum 28.01.18. Die junge Frau hatte in der Nacht mit mehreren Freundinnen in der Location gefeiert und erlitt nach eigenen Angaben nach dem Genuss von zwei sog. "Shots" (Getränken) einen "Filmriss". Die junge Frau hatte nach erheblichen Erbrechen in der Nacht in den Morgenstunden das Klinikum in Winsen aufgesucht, die die Polizei verständigte. Die Polizei ermittelt nun, ob der Frau möglicherweise etwas in den Drink geschüttet wurde. Die Untersuchungen des gesicherten Blutes und Urins dauern an. Einen direkten Zusammenhang zu möglichen Vorfällen bei Partys im Bereich der Lüneburger Universität am 13./14.01.18 gibt es aktuell nicht.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang jedoch:

   - Seien Sie Achtsam insbesondere, wenn Sie von Fremden Getränke 
     spendiert bekommen
   - Lassen Sie Getränke nicht unbeaufsichtigt stehen
   - Benachrichtigen Sie Freunde/Bekannte oder das Personal bei 
     plötzlichem Auftreten von Schwindel oder Übelkeit
   - Suchen Sie Unterstützung einer Person des Vertrauens
   - Informieren Sie die Polizei, wenn sich Indizien ergeben
   - Suchen Sie einen Arzt/Krankenhaus, auch um Urin und Blut zu 
     sichern 

Lüneburg - unter Drogeneinfluss - Sicherheitsleistung bei Irischen Fahrer

Einen 31 Jahre alten Irischen Fahrer eines Transporter Mercedes Sprinter stoppte die Polizei in den Mittagsstunden des 28.01.18 in der Erbstorfer Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 13:30 Uhr stellte sich heraus, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Ein Urintest verlief positiv. Bei ihm wurde zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung von 1250 Euro genommen.

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr kontrollierte die Polizei im verlauf des 28.01.18 im Lüneburger Stadtgebiet. Dabei ahndeten die Beamten u.a. 17 Verstöße aufgrund Gurt/Handy sowie Durchfahrtverbot (Salzstraße).

Lüchow

Lüchow - "Gurtmuffel" kontrolliert

Am Sonntagmittag, dem 28.01., kontrollierte die Polizei Lüchow zwischen 12 Uhr und 13:30 Uhr an verschiedenen Stellen im Lüchower Stadtgebiet die Gurtpflicht. Dabei stellte sie zwei Fahrzeugführer fest, die die Gurtpflicht mehr als "Gurtempfehlung" wahrnahmen. Die beiden Herren erwartet nun ein Bußgeld.

Lüchow - Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 493

Am Montagmorgen, dem 29.01., kam es zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten auf der Bundesstraße 493 als eine 18jährige VW-Fahrerin auf eine 24jährige Opel-Fahrerin auffuhr. Beide Fahrerinnen befuhren mit ihren Fahrzeugen die Bundesstraße von Küsten in Richtung Lüchow als auf Grund von zähfließendem Verkehr die 24jährigen abbremsen musste. Dies bemerkte die 18jährige zu spät und fuhr mit ihrem VW auf das Heck des Opel auf, wobei die Opel-Fahrerin leicht verletzt wurde.

Uelzen

Bienenbüttel - Eingemietet und nicht bezahlt, stattdessen noch Bargeld entwendet

Einen Fall von Einmietbetrug hatte die Polizei am 28.01. in Bienenbüttel aufzunehmen. Dort hatte sich ein Betrüger über mehrere Tage bis zum 28.01. in einer Pension eingemietet und sich dann in den frühen Morgenstunden, ohne die Rechnung zu zahlen, von dannen gemacht. Als dies den Pensionsbetreibern auffiel, wurden sie aufmerksam und stellten fest, dass er vorher auch noch Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro aus der Pension entwendet hatte.

Rosche - Durch Ermittlungen nach Zeugenhinweis diverses Diebesgut aufgefunden

Im Januar 2018 wurden bei einem 58jährigen Roscher wiederholt Werkzeug und Maschinen aus seiner Garagenanlage entwendet. Am 28.01. gab dann eine Zeugin einen entscheidenden Hinweis, der die Ermittler auf die Spur der Täter führte. Als die Beamten bei deren Wohnung klingelten, öffnete einer der Verdächtigen die Tür. Dabei konnten die Beamten bereits über seine Schulter hinweg Diebesgut in der Stube stehen sehen.

Bei der folgenden Durchsuchung fanden die Beamte in der Wohnung der 33- und 25jährigen Polen diverses Diebesgut aus den Garagen des Geschädigten, u.a. einen Außenbordmotor und Kettensägen im Wert von mehreren tausend Euro. Die Beschuldigten erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Bad Bevensen - Sachbeschädigung nach Streit um "Hunde-Sorgerecht"

Am 28.01. kam es um 19:15 Uhr zu einem ungewöhnlicheren Einsatz der Polizei. Ein Pärchen hatte sich in der Vergangenheit gemeinsam zwei Hunde zugelegt. Seitdem das Pärchen getrennt ist, kam es immer wieder zu Streitigkeiten, wer sich wann um die Hunde kümmern dürfte beziehungsweise müsste. Aus diesem Grund erschien die 28jährige Bevensenerin bei ihrem 61jährigen Ex-Partner und forderte die Herausgabe der Tiere, als dieser ablehnt und die Tür zuzog, trat sie das Glaselement der Wohnungstür ein.

Die eingetroffenen Beamten versuchten zwischen der angetrunkenen Beschuldigten und dem Wohnungseigentümer zu vermitteln und verweisen auf den Zivilrechtsweg bezüglich des Umgangs mit den Hunden. Nachdem sich die Beschuldigte auch der Polizei gegenüber aggressiv gezeigt hatte wurde sie des Hauses verweisen.

Nachdem sie gegen 21 Uhr erneut das Haus aufsuchte und ihrem Ex-Partner drohte wurde sie dem Polizeigewahrsam zugeführt, weiterhin erwartet sie eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Uelzen - Geschwindigkeitsmessungen in der Ripdorfer Straße

Zwischen 10 Uhr und 11:30 Uhr überwachten Beamte der Uelzener Polizei die Geschwindigkeit auf der Ripdorfer Straße in der 30 km/h-Zone an der dortigen Schule. Dabei stellten sie insgesamt sechs Verstöße fest, der schnellste Fahrer fuhr 55 km/h bei erlaubten 30 km/h. Alle sechs Fahrzeugführer erwarten Bußgelder.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg