Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

09.01.2018 – 13:23

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ angetrunkener Autofahrer - Haftbefehle beglichen ++ betrunken verunfallt - Polizei sucht Zeugen! ++ Täter steigen in Schulkeller ein ++ Die Polizei überwacht die Geschwindigkeit ++

Lüneburg (ots)

Presse - 09.01.2018 ++

Lüneburg

Lüneburg - angetrunkener Autofahrer - Haftbefehle beglichen

Einen angetrunkenen Fahrer eines Pkw Audi Q7 stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 08.01.18 in der Schützenstraße. Bei der Kontrolle des 27 Jahre alten Fahrers stellten die Beamten gegen 23:00 Uhr einen Alkoholwert von mehr als 0,5 Promille fest, so dass der Mann die Beamten für einen weiteren Alcomatentest zur Wache begleiten durfte. Bei weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass gegen den Lüneburger auch zwei sog. "örtliche" Haftbefehle in Höhe von mehr als 800 Euro vorlagen. Nachdem der 27-Jährige diese beglichen hatte und zuvor einen Alkoholwert von 0,69 Promille gepustet hatte, wurde er entlassen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Lüneburg - Pkws aufgebrochen - Portemonnaie weg

Einen auf der Rückseite eines Drogeriemarktes Unter Schrangenstraße abgestellten Pkw Skoda Octavia brachen Unbekannte in den Nachmittags- bzw. Abendstunden des 08.01.18 auf. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und erbeuteten aus der Mittelkonsole eine Geldbörse. Es entstand ein Sachschaden von gut 750 Euro. Zwei weitere im Pieperweg und der Haagestraße abgestellte Pkw Audi und VW Polo brachen Unbekannte auch in der Nacht zum 08.01.17 auf. Die Täter beschädigten jeweils eine Seitenscheibe, machten jedoch keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Parkplatzrempler vor Supermarkt - Unfallverursacher entfernt sich unerkannt

Am 08.01. gegen 11:10 Uhr stellte eine Gusbornerin ihren VW Passat auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Straße "An den Ratsweisen" ab, um einkaufen zu gehen. Als sie dann gegen 11:30 Uhr mit ihren Einkäufen zurück zur ihrem PKW kam, stellte sie einen Schaden an der hinteren linken Fahrzeugseite fest. Augenscheinlich hat ein ein- oder ausparkender Fahrer ihr Fahrzeug touchiert und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernt. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-800790, entgegen.

Schnega - Bundesstraße 71 - Die Polizei überwacht die Geschwindigkeit

Am Nachmittag des 08.01. kontrolliert die Polizei zwischen 15:00 Uhr und 17:30 Uhr die Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der Bundesstraße 71 im Bereich Schnega. Der schnellste Fahrer war dabei mit 119 km/h statt der erlaubten 100 km/h unterwegs. Ihn erwartet wie die elf weiteren Fahrer, die mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt wurden, ein Bußgeld.

Uelzen

Uelzen - Täter steigen in Schulkeller ein und veranstalten ein Trinkgelage

Zwischen dem 21.12.17 und dem 07.01.18 nutzten unbekannte Täter die Chance in den nicht verschlossenen Fahrradkeller einer Uelzener Schule einzusteigen. Dort entwendeten sie aber nichts, sondern entschlossen sich zum einem Trinkgelage, dessen Hinterlassenschaften die Schulleitung am 08.01., dem ersten Schultag, feststellte. Im Rahmen dieses Umtrunkes wurde im Keller gelagertes Dämmmaterial zerstört.

Uelzen - LKW-Fahrer nach Berlin nun auch in Uelzen ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am Morgen des 09.01. kontrollierte eine Streife der Polizei Uelzen ein Sattelzuggespann in der Hamburger Straße. Als sie gegen 08:30 Uhr das Gespann anhielten und den Fahrer nach Führerschein und Fahrerkarte fragten, konnte er diese nicht aushändigen. Stattdessen fanden die Kollegen bei dem Fahrer ein Schreiben der Polizei Berlin vom 03.01., das ihm die Weiterfahrt untersagte, da er auch schon bei einer dortigen Kontrolle weder Führerschein noch Fahrerkarte besaß. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Bußgeld wegen des Fahrens ohne Fahrerkarte. Darüber hinaus wurde ihm erneut die Weiterfahrt untersagt.

Lüder - betrunken verunfallt - Polizei sucht Zeugen!

In den späten Abendstunden des 04.01. kam ein 45 Jahre alter Fahrer eines schwarzen Pkw Daimler auf der Kreisstraße 63 nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 45-Jährigen eine erhebliche Alkoholisierung von 1,95 Promille Atemalkohol fest. Der Fahrer gab dazu an, den Alkohol erst nach dem Unfall zu sich genommen zu haben.

Zur genaueren Bestimmung des Unfallzeitpunktes sucht die Polizei Bad Bodenteich (Tel. 05824-96300-0) nun Zeugen, die die Straße zwischen Langenbrügge und Schafwedel in der Zeit von 20.40 Uhr bis 23.40 Uhr am 04.01. befahren haben und angeben können, ob zu dem Zeitpunkt der PKW bereits auf dem Grünstreifen stand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung