Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ mit Pkw überschlagen - schwer verletzt ++ Lack zerkratzt - 3000 Euro Sachschaden ++ Pfanne auf Herd vergessen - Dunstabzugshaube brennt ++ Lenkrad aus Pkw ausgebaut ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Fahrräder gestohlen

Ein blaues Trekkingrad Focus Blue Ridge haben unbekannte Täter am 06.12.17, zwischen 08.30 und 15.30 Uhr, entwendet. Das Fahrrad war in diesem Zeitraum in der Haagestraße abgestellt gewesen. Bereits in der Nacht zum 06.12.17 hatten unbekannte Täter in der Straße An den Reeperbahnen ein silberfarbenes Herrensportrad Bergamont Vagonda Sponsor Edition entwendet, welches an einem Zaungitter angeschlossen war. Es entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - versuchter Einbruch

Eine Verkaufsbude auf dem Weihnachtsmarkt Am Markt haben unbekannte Täter versucht zwischen dem 05.12.17, 21.00Uhr, und dem 06.12.17, 03.30 Uhr, aufzubrechen. Die Täter hebelten an einer Tür, beschädigten diese jedoch lediglich. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bardowick - Lenkrad aus Pkw ausgebaut

Aus einem Pkw Daimler haben unbekannte Täter in der Nacht zum 06.12.17 das komplette Lenkrad ausgebaut und entwendet. Weiterhin wurden zwei Brillen gestohlen. Wie es den Tätern gelang den Pkw zu öffnen, ist nicht abschließend geklärt. Im Raume steht, dass das Signal des Schlüssels mit einem Gerät abgefangen und widerrechtlich genutzt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.700 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Diebstahl im Kino

Unbekannte Täter haben am 06.12.17, gegen 21.00 Uhr, den Küchenbereich eines Kinos in der Apothekenstraße betreten und dort eine Geldbörse entwendet. In der Geldbörse befanden sich Bargeld sowie persönliche Papiere. Die 26-jährige Geschädigte bemerkte einen Tatverdächtigen in einem angrenzenden Raum, der sich zügig entfernte, nachdem er angesprochen worden war. Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 40 Jahre alt,
   - ca. 165-170 cm groß,
   - europäisches Aussehen,
   - schlank,
   - schmales Gesicht,
   - kurze, dunkle Haare mit Mittelscheitel,
   - gepflegte Erscheinung,
   - sprach deutsch ohne Akzent,
   - bekleidet mit einer braunen Jacke,
   - führte einen Rucksack mit. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - ins Gesicht geschlagen

Zwischen einem 33-Jährigen und einem 70 Jahre alten Mann ist es am Abend des 06.12.17 in einer Gaststätte in der Julius-Leber-Straße zu Streitigkeiten gekommen. Im Verlauf des Streits schlug der jüngere Mann dem Älteren mit der Faust in das Gesicht. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Streithähne bereits wieder vertragen.

Lüneburg - Kabel aus Kran ausgebaut und gestohlen

Unbekannte Täter haben zwischen dem 06.12.17, 16.00 Uhr, und dem 07.12.17, 07.00 Uhr, aus einem Kran, der auf einer Baustelle im Embser Kirchweg abgestellt war, mehrere Meter Kupferkabel ausgebaut und entwendet. Der Wert der entwendeten Kabel beläuft sich deutlich unter 100 Euro, jedoch ist der durch den Diebstahl entstandene Schaden deutlich höher, da der Kran bis zur Reparatur nicht genutzt werden kann. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Büro

In der Nacht zum 07.12.17 sind unbekannte Täter in ein Büro eines Firmengebäudes In der Marsch eingebrochen. Die Täter zerstörten ein Fenster und durchsuchten das Büro. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Kirchgellersen - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist am 06.12.17, zwischen 16.10 und 16.15 Uhr, gegen einen Mercedes A-Klasse gestoßen, der auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Lüneburger Straße abgestellt war. An dem Mercedes entstanden bei dem Unfall Sachschäden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Clenze, OT. Reddereitz - Pfanne auf Herd vergessen - Dunstabzugshaube brennt

Eine mit Fett auf dem Herd vergessene Pfanne verursachte in den Nachmittagsstunden des 06.12.17 einen Feuerwehreinsatz in der Reddereitz. Gegen 15:30 Uhr hatte eine 65 Jahre alte Hausbewohnerin die Pfanne auf mittlerer Hitze vergessen, so dass es zu einem Feuer kam. Durch den Brand wurden auch die Dunstabzugshaube sowie Küchenmöbel nicht unerheblich beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Lüchow - Oberlichter an Sporthalle beschädigt

Insgesamt drei Oberlichter der Sporthalle des BBS, Amtsfreiheit, beschädigten Unbekannte bereits im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 02. und 04.12.17. Die Vandalen begaben sich auf das Flachdach und schlugen drei Abdeckungen sowie eine Glasscheibe ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - Lack zerkratzt - 3000 Euro Sachschaden

Einen Sachschaden von gut 3000 Euro verursachten Unbekannte in den Morgenstunden des 07.12.17 an einem auf dem Parkplatz einer Kita in der Riemannstraße abgestellten Pkw Ford Kuga. Zwischen 08:00 und 08:30 Uhr wurde dabei mit einem spitzen Gegenstand die gesamt rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Gusborn - drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Nachmittagsstunden des 06.12.17 auf der Landesstraße 256 - Dannenberger Straße. Ein 59 Jahre alter Fahrer eines Pkw Daimler übersah gegen 17:00 Uhr beim Einbiegen aus Richtung Zadrau kommend einen vorfahrtsberechtigten Pkw GMC eines 42-Jährigen. Durch die Kollision wurden beide Fahrer sowie ein 16 Jahre alte Mitfahrerin im GMC verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 15.000 Euro.

Kreyenhagen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - Fahrverbot

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei im Verlauf des 06.12.17 auf der Bundesstraße 71 im Bereich Kreyenhagen. Dabei waren insgesamt 54 Fahrer zu schnell unterwegs. Den Tagesschnellsten erwartet mit 150 km/h ein Fahrverbot.

Amt Neuhaus, OT. Trikau - Verkehrsunfallflucht im Begegnungsverkehr

Vermutlich einem Pkw VW Passat musste ein 20 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford Focus in den Morgenstunden des 07.12.17 auf der Bundesstraße 195 ausweichen. Der Ford-Fahrer war gegen 07:00 Uhr von Pinnau nach Tripkau unterwegs, als der entgegenkommende VW auf die Fahrbahn des Ford kam. Der 20-Jährige wich nach rechts in die Leitplanke aus. Der VW-Fahrer fuhr weiter und haute ab. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Amt Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - Einbruch in Geschäft

In ein Geschäft in der Lüneburger Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 07.12.17 ein. Die Täter brachen gewaltsam eine Eingangstür auf und öffneten im Geschäft einen Tresorwürfel. Sie erbeuteten Bargeld in Höhe von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - mit Pkw überschlagen - schwer verletzt

Mit ihrem Pkw überschlug sich eine 18 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Citroen C§ in den Morgenstunden des 06.12.17. Die junge Frau war gegen 07:15 Uhr auf der Bundesstraße 4 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Nachdem sie nach eigenen Angaben vom Gegenverkehr geblendet wurde, kam sie in Höhe der Abfahrt Bodenteich nach rechts von der Fahrbahn ab, versuchte noch Gegenzulenken, überschlug sich jedoch mit ihrem Pkw mehrfach. Die 18-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro.

Uelzen - "Kollision"

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Abendstunden des 06.12.17 in Neu Ripdorf. Eine 31 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Renault wollte gegen 19:00 Uhr in die Straße einfahren und übersah dabei den von links kommenden Pkw Hyundai eines 40-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde eine 33 Jahre alte Mitfahrerin im Hyundai verletzt. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: