Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

13.11.2017 – 14:37

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Ex-Partnerin gewürgt - vorläufig festgenommen ++ unter Drogeneinfluss unterwegs - Polizei kontrolliert Fahrzeugführer ++ Einbrüche in Kraftfahrzeuge und Wohnhäuser ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - durchs Fenster geschaut - Anwohner verfolgt maskierten Unbekannten

Am 12.11.17, gegen 18.20 Uhr, bemerkte der 27-jährige Bewohner eines Hauses im Schildsteinweg einen Unbekannten, der, mit einer Sturmhaube maskiert, durch ein Fenster in die Wohnung des 27-Jährigen schaut. Der Anwohner lief sofort nach draußen und verfolgte den Unbekannten zu Fuß. Kurz vor der Einmündung der Straße Spitzer Ort, gelang es dem 27-Jährigen den Unbekannten zu stellen und ihm die Sturmhaube vom Kopf zu reißen. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der Unbekannte leicht verletzt wurde und in Folge den 27-Jährigen mit einem Messer bedrohte. Dem Unbekannten, von dem lediglich bekannt ist, dass er einen dunklen Bart hatte und eine Brille trug, die er bei dem Gerangel verloren hat, gelang es dann zu fliehen. Ob der Unbekannte vor hatte einzubrechen oder aus anderen Gründen durch das Fenster geschaut hat, ist bislang unklar. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüneburg - Diebstähle in Gaststätten

Unbekannte Täter haben am 12.11.17, zwischen 03.00 und 06.00 Uhr, einer 37-Jährigen die Handtasche entwendet, während sie sich in einer Gaststätte Am Stintmarkt aufhielt. In der Handtasche befanden sich u.a. Schlüssel , ein Mobiltelefon und eine Geldbörse mit Bargeld. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. In einer anderen Gaststätte Am Stintmarkt hat ein unbekannter Täter am 12.11.17, gegen 22.45 Uhr, ein abgelegtes Kellner-Portemonnaie entwendet. Der Täter nahm sich die Geldbörse, in der sich mehrere hundert Euro befanden, und flüchtete. Er wurde wie folgt beschrieben:

   - etwa 180-185cm groß,
   - kräftig/breit,
   - osteuropäische Erscheinung,
   - etwa 40 Jahre alt,
   - schwarze, kurze Haare, Geheimratsecken,
   - 3-Tage-Bart,
   - bekleidet mit einem grauen Pullover, vorn beige/blau, und einer 
     hellblauen Jeanshose. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fahrrad gestohlen

Ein blaues Damenrad Tallard haben unbekannte Täter am 12.11.17, zwischen 10.00 und 11.40 Uhr entwendet. Das Fahrrad war in der Oberen Schrankenstraße angeschlossen abgestellt worden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbrecher stehlen Kupferkabel

Zwischen dem 11.11.17, 18.00 Uhr, und dem 12.11.17, 11.45 Uhr, sind unbekannte Täter gewaltsam auf ein Firmengelände in der Straße Lüner Rennbahn gelangt. Die Täter beschädigten einen Zaun, nahmen Kupferkabel und diverse Kabelreste mit und transportierten das Diebesgut mit einem Kraftfahrzeug ab. Die genaue Schadenshöhe konnte bislang noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg Stadt und Landkreis - Einbrüche in Wohnhäuser

In ein Wohnhaus in der Straße Neues Land in Hohnstorf sind unbekannte Täter zwischen dem 10. und 12.11.17 eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf, betraten das Haus und durchwühlten mehrere Schränke. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter zwei Uhren entwendet. Ebenfalls in Hohnstorf, in der Straße Im Feld, wurde am 12.11.17, zwischen 16.00 und 23.15 Uhr, in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Täter durchwühlten diverse Behältnisse und entwendeten u.a. ein Paar goldene Eheringe. Ebenfalls zwischen dem 10. und 12.11.17 brachen unbekannte Täter in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Schierbrunnen in Lüneburg ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und durchsuchten die Wohnung. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang nicht fest. In Melbeck brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße Hohe Luft zwischen dem 10. und 12.11.17 ein. Die Täter brachen auch in diesem Fall ein Fenster auf und durchsuchten das Wohnhaus. Entwendet wurden Münzen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 oder -1991, entgegen.

Lüneburg - Einbrüche in Kraftfahrzeuge

Eine Geldbörse haben unbekannte Täter aus einem Kleintransporter entwendet, der zwischen dem 11.11.17, 17.00 Uhr, und dem 12.11.17, 08.00 Uhr, in der Goethestraße auf dem Seitenstreifen abgestellt war. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und nahmen ein Portemonnaie mit, welches im Fahrzeug abgelegt war. Im Ginsterweg wurde eine Scheibe eines Pkw Hyundai eingeschlagen. Die Tatzeit kann auf den 12.11.17, 05.30 bis 05.45 Uhr, eingegrenzt werden. Aus dem Hyundai wurde eine Handtasche entwendet, in der sich u.a. eine Geldbörse befand. In der Nacht auf den 13.11.17 drangen unbekannte Täter in einen BMW ein, der in einem Carport auf einem Grundstück der Gerberstraße stand. Aus dem Innenraum des BMW wurde ein Display ausgebaut und mitgenommen. Am 13.11.17, zwischen 0.00 und 08.00 Uhr, wurde auch in einen Pkw BMW eingebrochen, der in der Straße Alter Schulsteig abgestellt war. Aus diesem BMW wurden u.a. das Lenkrad und Bedienelemente ausgebaut und entwendet. Bei den Einbrüchen entstanden im Schnitt Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro, bei zuletzt genanntem Einbruch ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Kleinbus prallt gegen Bäume

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat am 12.11.17, zwischen 00.00 und 02.15 Uhr, die K4 mit einem Kleinbus der Marke Chrysler aus Richtung Wendewisch kommend in Richtung Hittbergen. Aus unbekannter Ursache kam der Chrysler von der Fahrbahn ab, streifte mehrere Bäume und Leitpfosten und kam schließlich im Graben zum Stehen. Der unbekannte Fahrer entfernte sich in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. An dem Kleinbus entstand nach erster Einschätzung Totalschaden. Die Gesamtschäden des Unfalls belaufen sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 7.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg - 16-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 16-Jähriger befuhr am 12.11.17, gegen 22.00 Uhr, mit seinem Leichtkraftrad die Auffahrt Neu Hagen auf die B 209. Auf regennasser Fahrbahn geriet er ins Rutschen und schleuderte über die beiden Fahrstreifen der Ostumgehung. Der 42 Jahre alte Fahrer eines VW Golf, der die Ostumgehung in südlicher Richtung befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Trotz Vollbremsung kollidierte er mit dem Jugendlichen. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An Pkw und Leichtkraftrad entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - die Polizei kontrolliert

Am Vormittag des 13.11.17 hat die Polizei in der Goseburg eine Verkehrskontrolle durchgeführt. 3 Autofahrer wurden dabei erwischt, dass sie während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzen. Weiterhin wurden fünf Verkehrsteilnehmer gebührenpflichtig verwarnt, da sie während der Fahrt den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Bardowick - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am 11.11.17, zwischen 11.00 und 11.20 Uhr, wurde auf einem Parkplatz eines Einrichtungsgeschäftes in der Daimlerstraße ein Pkw BMW von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. An dem BMW entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Wustrow/Gusborn/Clenze - unter Drogeneinfluss unterwegs - Polizei kontrolliert Fahrzeugführer

Gleich mehrere Autofahrer unter Drogeneinfluss konnte die Polizei in den Morgenstunden des 12.11.17 in der Region stoppen. Auf der Landesstraße 256 - Dannenberger Straße in Gusborn stoppten die Beamten gegen 07:45 Uhr eine 35 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Renault. Bei der Frau stellten die Beamten den Einfluss von Drogen (Amphetaminen) und Alkohol (0,26 Promille) fest. Darüber hinaus fanden die Beamten in der Handtasche der Frau auch eine Ü-Ei-Verpackung mit Pulverresten von Amphetaminen.

Gegen 10:15 Uhr stoppten Beamte auch einen 31 Jahre alten Fahrer eines Pkw Nissan in der Bahnhofstraße von Wustrow. Auch bei dem 31-Jährigen stellten die Beamten den Einfluss von Drogen (Amphetaminen) fest.

Die Serie vervollständigte in den frühen Nachmittagsstunden des 12.11.17 ein 44 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford in der Lüchower Straße in Clenze. Bei der Kontrolle des italienischen Staatsbürgers gegen 14:30 Uhr verlief ein Urintest auf Kokain, Amphetamine und THC positiv.

Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Bergen (Dumme) - Vandalen sprühen mit Farbe

Mehrere hundert Euro Sachschaden verursachten "Schmierfinken" in der Nacht zum 12.11.18 im Bereich Am Taterberg in Bergen (Dumme). Dabei besprühten die Vandalen u.a. Zäune, ein Garagentor, Container und einen Pferdeanhänger mit silberner Farbe und hinterließen verschiedenen Schriftzüge und Symbole. Die Polizei ermittelt. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Kreyenhagen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 10.11.17. Dabei waren auf der Bundesstraße 71 insgesamt 50 Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tagesschnellste wurde mit 140 km/h gemessen.

Uelzen

Uelzen - Ex-Partnerin gewürgt - vorläufig festgenommen

Nach erheblichen Alkoholkonsum würgte ein 41-Jähriger in den späten Abendstunden des 11.11.17 seine Ex-Lebensgefährtin in deren Uelzener Wohnung. Die Personen hatten gemeinsam den Abend verbracht, als der 41-Jährigen aufbrausend wurde und gegen 23:30 Uhr mit 2,8 Promille die Frau würgte. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei nahm den Aggressor vorläufig fest und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Uelzen - von der Fahrbahn abgekommen und gegen Zaun geprallt

Einen Sachschaden von gut 600 Euro verursachte eine 22 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Mercedes SL 500. Die junge Frau hatte in den Morgenstunden des 12.11.17 gegen 10:20 Uhr beim Beschleunigen in der Birkenallee die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun. Da die Frau kurz anhielt, jedoch dann weiterfuhr, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 12.11.17 auf der Bundesstraße im Bereich Kirchweyhe. Dabei waren insgesamt 15 Fahrer zu schnell unterwegs. Den Tagesschnellsten, einen 75-Jährigen, "laserten" die Beamten mit 143 km/h.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung