Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

08.10.2017 – 12:21

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 06. - 08.10.2017 ++

Lüneburg (ots)

Bereich Lüneburg:

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Samstag, 07.10.2017, 09:42 Uhr Ort: 21368 Dahlenburg, B 216 Einmündung Dumstorf Kurzsachverhalt: Ein 33-jähriger Dahlenburger befuhr die B 216 aus Lüneburg kommend in Richtung Dahlenburg. Etwa 300 m vor der Einmündung Dumstorf überholte der Mann auf gerader Strecke einen LKW. Dabei übersah er einen entgegenkommenden PKW. Die Außenspiegel der PKW kollidierten. Es entstand Sachschaden. Bei dem 33-Jährigen wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,85 Promille gemessen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Trunkenheitsfahrt Samstag, 07.10.2017, 15:44 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Oedemer Weg Kurzsachverhalt: Ein 27-jähriger Lüneburger fuhr mit seinem Audi im öffentlichen Straßenverkehr, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Bei der Kontrolle des Mannes stellten die Beamten eine Atemalkoholkonzentration von 2,15 Promille fest. Dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und er muss sich einem Strafverfahren stellen.

Gefährliche Körperverletzung Samstag, 07.10.2017, 00:52 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Am Stintmarkt Kurzsachverhalt: Zwei Lüneburger (49 und 35 Jahre) wurden von einer Gruppe südländisch aussehender Männer angegriffen. Dem 35-jährigen Opfer wurde eine Flasche auf den Hinterkopf geschlagen, so dass es bewusstlos zu Boden fiel. Im Anschluss wurde die Person mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Täter flüchteten unerkannt.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Sonntag, 08.10.2017, 01:34 Uhr Ort: 21380 Artlenburg, B 209 Kurzsachverhalt: Unbekannte legten ein Verkehrszeichen auf die B 209 zwischen Mariental und Artlenburg. Zwei Kraftfahrzeugführer erkannten dies in der Dunkelheit zu spät und überrollten das Schild. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Gefährliche Körperverletzung Sonntag, 08.10.2017, 02:20 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Scharnhorststraße Kurzsachverhalt: An einem Geldautomaten im Bereich des Uni Campus kam es aufgrund der Reihenfolge am Automaten zu Unstimmigkeiten zwischen einem 24-jährigen Hamburger und einem 22-jährigen Lüneburger, woraufhin der 24-Jährige dem 22-Jährigen mit der Faust in das Gesicht schlug. Ein ebenfalls anwesender 47-jähriger Lüneburger fühlte sich u.a. von dem 24-Jährigen bedroht, nahm einen Teleskopschlagstock in die Hand und sprühte dem 24-Jährigen Pfefferspray in die Augen. Die eingesetzten Beamten trennten die Streitparteien, stellten die Tatmittel sicher und leiteten mehrere Strafverfahren ein.

Gegen 05:00 Uhr ereignete sich in unmittelbarer Nähe eine weitere Körperverletzung: Ein unbekannter Täter schlug einem 28-jährigen Lüneburger aus einer Menschenmenge heraus ein Glas gegen den Kopf. Das Opfer erlitt eine ca. 5 cm lange Schnittwunde am Kopf.

Gefährliche Körperverletzung Sonntag, 08.10.2017, 06:02 Uhr Ort: 21339 Lüneburg, Bei der Pferdehütte Kurzsachverhalt: In einem Schnellrestaurant kam es zunächst zu Streitigkeiten und im weiteren Verlauf zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 29-jähriger Winsener schlug um sich und traf dabei eine 20-jährige Lüneburgerin am Kopf. Weiterhin trat er in Richtung Kopf des Opfers. Sowohl das Opfer als auch der Beschuldigte waren alkoholisiert.

Bereich Uelzen

Alkoholkontrolle Eine Alkoholkontrolle wurde einem 30-jährigem Bad Bodenteicher zum Verhängnis, der ca. 2 Promille Atemalkohol hatte. Vielleicht wunderte er sich über die Uhrzeit, aber auch Samstagmorgen um 04.40 Uhr kontrolliert die Polizei in Bad Bodenteich.

Ladendieb sucht Übernachtungsmöglichkeit Ein 31-jähriger Mann aus Lettland entwendete um 09.00 Uhr in einem Geschäft in Uelzen, Lüneburger Straße, zwei Flaschen Wein. Nach Hinzuziehung der Polizei erhielt er Hausverbot und durfte das Diebesgut abgeben. Gegen 15.00 Uhr wurde er in einem Geschäft an der Veerßer Straße erneut bei einem Ladendiebstahl ertappt. Da er hier ohne Wohnsitz ist, erhielt er eine Übernachtungsmöglichkeit bei der Polizei und konnte daher an diesem Tag nicht mehr als Ladendieb auffallen.

Wohnungseinbruchdiebstahl In der Zeit von Freitag 13.00 Uhr bis Samstag 13.30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Hanstedt I im Küsterweg ein. Sie hebelten gewaltsam ein Fenster auf und durchwühlten das ganze Haus. Wer in diesem Zeitraum in der Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die nicht in die Örtlichkeiten passen, wende sich bitte an die Polizei in Ebstorf oder Uelzen.

Bereich Lüchow-Dannenberg:

Taschendiebstahl Ereignisdatum: Fr., 06.10.2017 13:15 - Fr., 06.10.2017 13:30 Ereignisort:29439 Lüchow, Drawehner Straße Örtlichkeit: Drogeriemarkt Rossmann, CCW Lüchow; Kurzsachverhalt: Ein derzeit unbekannter Täter entwendet aus der offenen Lederhandtasche, welche eine 34-jährige beim Einkaufen in einem Drogeriemarkt in Lüchow über ihrer rechte Schulter trug, ihre lilafarbene Geldbörse. In der Geldbörse befanden sich 60 Euro Bargeld, Personalpapiere, die Bankkarten sowie diverse Kunden-/ Krankenkarten der Geschädigten. Schadenshöhe: 120 Euro

Versuchter Einbruchsdiebstahl aus Werkstatt Ereignisdatum: Fr., 22.09.2017 11:00 - Fr., 06.10.2017 16:25 Ereignisort: 29499 Zernien, Ringstraße Kurzsachverhalt: Unbekannter Täter versucht durch gewaltsames Aufdrücken der Kellertür in das Innere der hier im Einfamilienhaus des Geschädigten befindlichen Werkstatt zu gelangen. Dies misslingt jedoch. An der Kellertür (Holztür) entstand hierbei Sachschaden. Schadenshöhe: 250 Euro

Versuchter Diebstahl aus Imbisswagen Ereignisdatum: Mi., 04.10.2017 18:00 - Fr., 06.10.2017 21:40 Ereignisort: 29451 Dannenberg, Raiffeisenstraße Örtlichkeit: Parkplatz Raiffeisentankstelle Kurzsachverhalt: Derzeit unbekannter Täter hebelt das Vorhängeschloss der Eingangstür des auf dem Tankstellenparkplatz abgestellten Imbisswagen des Geschädigten auf. Aus diesem wird jedoch nichts entwendet. Schadenshöhe: 100 Euro

Diebstahl aus Gaststättenwohnung Ereignisdatum: Fr., 06.10.2017 11:35 - Fr., 06.10.2017 11:44 Ereignisort: 29499 Zernien, An der Bundesstraße Örtlichkeit: Gaststätte Kurzsachverhalt: Eine männliche Person betritt die Gaststätte, begibt sich über die Treppe ins 2. OG, öffnet dort auf unbekannte Weise eine Tür, über die der unbekannte Täter in die Privaträume der Eigentümer gelangt. Hier entnimmt er schätzungsweise 1.200 Bargeld. Anschließend verläßt er die Gaststätte wieder und steigt als Beifahrer in ein vor Ort wartendes unbekanntes Fluchtauto. Diebesgut: 1200 Euro

Betrug Ereignisdatum: Di., 26.09.2017 09:30 - Di., 26.09.2017 12:00 Kurzsachverhalt: Eine 80-jährige aus der SG Elbtalaue erhielt einen Anruf auf ihr Festnetztelefon, angeblich von ihrem Großneffen, der sie bat, ihm mit Geld auszuhelfen. Nachdem sie angab kein Geld sofort zur Verfügung zu haben, wurde nach Schmuck gefragt, den die Geschädigte anschließend an einen unbekannten Abholer in der Nähe ihres Wohnhauses übergab. Schadenshöhe: 5000 Euro

Sachbeschädigung Ereignisdatum: Sa., 07.10.2017 02:55 - Sa., 07.10.2017 03:00 Ereignisort: 29439 Lüchow, Junkerstraße Kurzsachverhalt: Bislang unbekannte Täterschaft zerstört die mittlere Scheibe von einem dreigeteilten Wohnzimmerfenster, indem eine Stahlkugel von ca. 65 mm Durchmesser in diese hineingeworfen wurde. Schadenshöhe: 500 Euro

Trunkenheit im Verkehr Ereignisdatum: Fr., 06.10.2017 21:05 - Fr., 06.10.2017 21:06 Ereignisort: 29439 Lüchow, Dannenberger Straße Kurzsachverhalt: Ein 31-jähriger aus dem Einzugsgebiet der SG Lüchow befuhr mit seinem Fahrrad öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er zuvor alkoholische Getränke zu sich genommen hatte. Er fiel durch unsichere Fahrweise auf. Ein durchgeführter Alcotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,02 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Verkehrsunfall I Ereignisdatum: Sa., 07.10.2017 19:25 Ereignisort: K 4, zwischen Schletau und Lomitz Kurzsachverhalt: Eine 23-jährige befährt die Kreisstraße 4 aus Schletau kommend in Fahrtrichtung Lomitz. Innerhalb einer Rechtskurve gerät der zweite Anhänger ihres Traktorgespannes in den rechten Seitenraum, schaukelt sich im Anschluss auf und kippt letztlich im Kurvenbereich auf die linke Seite. Im Gegenverkehr kollidiert der Anhänger mit einem entgegenkommenden Pkw einer 27-jährigen. Am Pkw und am Anhänger entstehen Sachschäden. Schadenshöhe: ca. 14.000 Euro

Verkehrsunfall II Ereignisdatum: Sa., 07.10.2017 13:50 Ereignisort: Kreuzungsbereich Sallahn Kurzsachverhalt: Eine 45-jährige befährt mit einem Mercedes die K 18 von Clenze kommend in Richtung Jameln. Beim Überqueren der Kreuzung übersieht sie die von rechts kommende bevorrechtigte 46-jährige, die mit ihrem Pkw VW Polo von Lüchow in Richtung Sallahn unterwegs ist. Im Kreuzungsbereich kommt es zum Zusammenstoß. Dabei wird die 46-jährige sowie die 23-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entsteht Sachschaden. Schadenshöhe: ca. 6.000 Euro

Verkehrsunfall III Ereignisdatum: Sa., 07.10.2017 17:15 Ereignisort: 29439 Lüchow , Breite Straße Kurzsachverhalt: Ein 20-jähriger befuhr mit seinem PKW Audi die Salzwedeler Straße in Lüchow Fahrtrichtung Innenstadt. Innerhalb der scharfen Linkskurve Salzwedeler Straße/Breite Straße kam er aufgrund nicht den Witterungsverhältnissen angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei dort stehende Wohnhäuser. Außerdem wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro

Verkehrsunfall IV Ereignisdatum: Sa., 08.10.2017 07:25 Ereignisort: 29459 Clenze , Prießeck Kurzsachverhalt: Ein 64-jähriger befuhr mit seinem PKW Audi die Kreisstraße 18 aus Richtung Waddeweitz kommend in Fahrtrichtung Clenze. Vermutlich auf Grund eines akuten Hustenanfalles geriet er nach links von der Fahrbahn, fuhr anschließend über den Seitenstreifen weiter und kollidierte in der Ortschaft Prießeck mit einem Haus. Hier durchbrach er die Hauswand und kam mit der Front des Fahrzeuges innerhalb des dortigen Schlafzimmers zum Stehen. Die 74-jährige Bewohnerin, die zu dieser Zeit im Bett schlief, wurde leicht verletzt, da durch die Kollision ein Gemälde von der Wand auf sie herab fiel. Der Unfallverursacher blieb nahezu unverletzt. Die Hauswand musste anschließend durch einen Zimmerer gestützt werden. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung