Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt 25.000 EUR Sicherheitsleistung

Nienburg (ots) - (BER)Am Dienstag, 09.04.19 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion (PI) ...

FW-MH: Gewitterfront trifft Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Gewitterfront zog am heutigen Mittwochabend gegen 19.40 Uhr über Mülheim. ...

POL-BI: Diensthund "Willem" stellt Fahrer nach Verfolgungsfahrt

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld -Innenstadt/ Schildesche- Ein GTI-Fahrer flüchtete am Mittwoch, den ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

22.08.2017 – 15:12

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Aktuelle Warnung vor falschen Polizeibeamten - Betrüger täuschen mit der Rufnummer der Polizei ++ Notlage vorgetäuscht - hilfsbereiter Autofahrer betrogen ++ Gasleitung bei ...

Lüneburg (ots)

Presse - 22.08.2017 ++

Lüneburg

Lüneburg - Rettungseinsatz in Lüneburger Innenstadt - Mädchen springt aus Fenster von Schulgelände

Zu einem Rettungseinsatz kam es in den Mittagsstunden des 22.08.17 auf dem Gelände der Oberschule in der Haagestraße. Nachdem eine Schülerin im Kindesalter gegen 11:45 Uhr durch einen Sprung/Sturz aus dem Fenster des dritten Stockwerks des Schulgebäudes schwere Beinfrakturen und Verletzungen erlitt, wurden mehrere Rettungskräfte alarmiert. Dabei war auch ein Rettungshubschrauber, der erst über der Lüneburger Innenstadt kreiste und am Klinikum landete im Einsatz. Das Mädchen wurde in der Folge mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik nach Hamburg-Boberg geflogen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Sprung/Sturz in Zusammenarbeit mit der Schulleitung dauern an.

Lüneburg - Handtasche entwendet

Einer 66-Jährigen ist am 21.08.17, zwischen 14.00 und 14.15 Uhr, ihre Handtasche entwendet worden, als sie sich auf dem Marktplatz aufhielt. In der Handtasche, der aus Mexiko stammenden Frau befanden sich u.a. mehrere hundert mexikanische Pesos sowie persönliche Papiere. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede/ Lüneburg - Fahrräder entwendet

Unbekannte Täter haben am 21.08.17 ein Mountainbike der Marke Whistler entwendet. Das grün-silberne Fahrrad war in der Zeit von ca. 14.20 bis 16.00 Uhr, an einem Fahrradständer einer Schule im Nindorfer Moorweg in Bleckede angeschlossen gewesen. Ein schwarzes Trekkingrad der Marke Mammut haben unbekannte Täter am 21.08.17, zwischen 15.35 und 16.45 Uhr, aus einem Fahrradständer in der Apothekenstraße in Lüneburg entwendet. Am 20.08.17 verschwand in der Straße Bei der St. Nikolaikirche ein silberfarbenes Herrenrad der Marke Kreidler, welches vor einem Wohnhaus verschlossen abgestellt war. Die entstandenen Schäden belaufen sich insgesamt auf ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, oder die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Scheibe eingeschlagen - Dieb flüchtet ohne Beute

Am 21.08.17, zwischen 20.50 und 22.20 Uhr, haben unbekannte Täter eine Scheibe eines Pkw Dacia eingeschlagen, der in einer Tiefgarage in der Soltauer Straße abgestellt war. Vermutlich hatten es die Täter auf eine im Pkw abgelegte Tasche abgesehen, wurden bei der Tatausführung jedoch gestört und sind in Folge ohne Beute geflüchtet. Der entstandene Schaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw in Brand gesetzt

Unbekannte Täter haben in den Abendstunden des 21.08.17 in der Allensteiner Straße einen Reifen eines Daimler Benz in Brand gesetzt. Der Brand wurde gegen 21.15 Uhr entdeckt, woraufhin die Feuerwehr ausrückte. Gleich nach Brandentdeckung hatte ein Anwohner versucht den Brand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bekommen. Trotz des beherzten Eingreifens des Anwohners und dem folgenden Löscheinsatz der Feuerwehr entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro an dem Daimler. Nach ersten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.#

Lüneburg - Essen gekocht - Rauchmelder springt an

Am 21.08.17, gegen 18.15 Uhr, rückten Polizei und Feuerwehr zu einer Wohnung im Schnellenberger Weg aus, nachdem in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Rauchmelder angesprungen war. Nachdem niemand öffnete, wurde die Wohnungstür geöffnet, jedoch wurde niemand angetroffen. Aus dem Herd wurde stand noch Essen, welches der 79 Jahre alte Bewohner dort offenbar vergessen hatte, bevor er die Wohnung verließ. Verletzt wurde niemand und es entstand auch kein Sachschaden.

Bleckede - Notlage vorgetäuscht - hilfsbereiter Autofahrer betrogen

Ein bislang unbekannter Täter hat am 20.08.17, gegen 17.15 Uhr, auf der L 221, zwischen Bleckede und Neetze einen Autofahrer angehalten, da er angeblich wegen Treibstoffmangel liegen geblieben war. Für das Benzin, mit dem der aus dem Landkreis Uelzen stammende Autofahrer aushalf, bot der Unbekannte ihm ausländische Währung an, die einen Umtauschwert von ca. 100 Euro hat. Den Differenzbetrag zahlte der Helfer in Euro. Beim Tausch der ausländischen Währung bei der Bank musste der Mann dann feststellen, dass ihm Serbische Dinare "angedreht" worden waren, die einen Wert von insgesamt von unter 2 Euro haben. Der Täter hat einen blauen VW Passat benutzt. Er wurde weiterhin wie folgt beschrieben:

   - ca. 35 Jahre alt,
   - ca. 170 cm groß,
   - dick,
   - südosteuropäischer Herkunft. 

Die Polizei warnt vor derartigem Betrug und bittet gleichzeitig Zeugen, die möglicherweise weitere Hinweise zu dem Täter bzw. dessen Pkw haben, sich mit der Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, in Verbindung zu

Lüneburg - Prügelei unter Heranwachsenden

Zwischen drei Männern im Alter von 19, 20 und 21 Jahren ist es am 21.08.17, gegen 18.00 Uhr, in der Kuhstraße zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. Zunächst sollen sich die Männer lediglich beschimpft haben. Dann schlugen sich zwei der Männer jedoch mit einem Fahrradschloss und der dritte soll gar mit einem Fahrrad auf den 19-Jährigen geworfen haben. Dieser erlitt Verletzungen, die durch Rettungskräfte medizinisch versorgt wurden. Die Männer waren zunächst geflüchtet, kamen dann jedoch in die Kuhstraße zurück. Über den Anlass der Streitigkeiten machten sie keine Angaben.

Lüneburg - Aktuelle Warnung vor falschen Polizeibeamten - Betrüger täuschen mit der Rufnummer der Polizei

Am Vormittag des 22.08.2017 wurden in Stadt und Landkreis Lüneburg diverse Bürger von unbekannten Tätern angerufen, wobei im Display der Telefone die tatsächliche Amtsnummer der Polizeiinspektion Lüneburg (04131-83062215) angezeigt wurde. Die bei den Angerufenen anzeigte Telefonnummer wird jedoch im sogenannten "Call-ID-Spoofing" vorgetäuscht; es handelt sich bei den Anrufern nicht um die Polizeiwache Lüneburg. Die Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus und versuchen im Rahmen der Abklärung ausgedachter Sachverhalte an persönliche Daten der Angerufenen zu gelangen.

Westergellersen - Pkw zerkratzt

Unbekannte Täter haben den Lack eines Audi Q5 zerkratzt, der am 21.08.17, in der Zeit von 19.25 bis 21.20 Uhr, in der Schuhmacherstraße abgestellt war. An dem Audi entstand ein Schaden von geschätzten 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Lüneburg - Sachbeschädigung am Museum

In der Nacht zum 22.08.17 haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Museums in der Willy-Brandt-Straße eingeschlagen. In das Gebäude konnten die Täter nicht eindringen, jedoch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "toller Einsatz!" - Duo rettet 59-Jährigen aus der Ilmenau

Für einen "tollen beherzten Rettungseinsatz" sorgten zwei 36 und 56 Jahre alte Passanten in den Mittagsstunden des 21.08.17 an der Ilmenau im Ortsteil Goseburg. Ein 59 Jahre alten Mann aus Dahlenburg hatte sich gegen 13:30 Uhr zum Schwimmen in die Ilmenau gewagt und hatte dabei als hilflose Person die Kontrolle verloren. Die 56 Jahre alte Scharnebeckerin sah den hilflosen Mann im Wasser, alarmierte die Polizei und zog parallel zusammen mit dem 36 Jahre alten Mann aus Brietlingen den Mann aus dem Wasser. Er wurde stark unterkühlt mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Lebensgefahr besteht aktuell nicht. Leider verlor die 56 Jahre alter Scharnbeckerin bei dem "nassen" und selbstlosen Rettungseinsatz ihre Brille.

Lüchow-Dannenberg

Bergen (Dumme) - Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt - Bundesstraße 71 gesperrt - Bereich evakuiert

Nachdem bei Bauarbeiten in den Mittagsstunden des 22.08.17 in der Breite Straße eine Gasleitung beschädigt wurde, kam es gegen 11:45 Uhr zu einem Feuerwehr- und Evakuierungseinsatz. Einsatzkräfte evakuierten aus Sicherheitsgründen in der Folge einen Bereich im Radius von gut 100 Metern um den Vorfallort. Parallel wurde die Bundesstraße 71 voll gesperrt. Die Leitung konnte in der Folge abgedichtet werden. Zu Personenschäden kam es nicht.

Dannenberg - Senior kollidiert nach Schwächeanfall mit Schild und Pkw

Nach einem Schwächeanfall während der Fahrt mit seinem Pkw VW Caddy verunfallte ein 62 Jahre alter Fahrer in den Morgenstunden des 22.08.17 auf der Landesstraße 231 - Kastanienallee. Der Senior war kurz vor dem Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, überfuhr ein Schild auf einer Verkehrsinsel und kollidierte entgegensetzt im Kreisverkehr mit dem Pkw eines 39-Jährigen. Der Senior sowie ein 74 Jahre alter Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro.

Lüchow - (k)-Einbruch in Gartenlaube

In eine Gartenlaube im Wendehammer der Straße Hälleforsvägen versuchten Unbekannte im verlauf des Wochenendes zwischen dem 19. und 21.08.17 einzubrechen. Die Täter machten sich am Vorhängeschloss zu schaffen, montierten eine Riegel ab, nahmen jedoch nichts mit. Es entstand ein Sachschaden von 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Suderburg - auf Rübenacker gefahren - schwerer verletzt

Schwerer Verletzungen erlitt ein 37 Jahre alter Fahrer eines Motorrad Suzuki in den Mittagsstunden des 21.08.17 auf der Kreisstraße 28. Der Motorradfahrer war gegen 11:00 Uhr von Böddenstedt in Richtung Suderburg unterwegs, als er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abkam und in den Rübenacker fuhr. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro.

Suhlendorf - Sonnensegel von Spielplatz demontiert

Zwei Sonnensegel des Spielplatzbereichs der Kita/Kiga in der Schulstraße in Suhlendorf demontierten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 18. und 21.08.17. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bodenteich, Tel. 05824-96300-0, entgegen.

Bad Bodenteich - ohne Führerschein unterwegs

Den Fahrer eines Pkw BMW 316i stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 21.08.17 in der Lüdersche Straße. Bei der Kontrolle des 31 Jahre alten Fahrers aus Salzwedel stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Uelzen - Platzverweise für Jugendliche

Nicht zum ersten Mal fielen mehrere Jugendliche durch störendes lautstarkes in den Abendstunden des 21.08.17 auf dem Schulgelände des HEG in der Albertstraße auf. Nachdem die sechs Teenager zwischen 15 und 19 Jahren bereits in den letzten Tagen durch ihr vorlautes und uneinsichtiges Verhalten negativ auffielen, sprachen die Beamten auch am 21.08. gegen 20:15 Uhr Platzverweise für das Schulgelände aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung