Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Verkehrshinweis ++ 20.08.17 - Heideblütenfest Amelinghausen ++ Sperrung der B 209 in Amelinghausen anlässlich des Heideblütenfestes

Lüneburg (ots) - Sperrung der B 209 in Amelinghausen anlässlich des Heideblütenfestes

Lüneburg/Amelinghausen/Soltau

Wiederum mehrere tausend Besucher erwartet die Polizei am Sonntag, 20. Aug. 2017, zur Abschlussveranstaltung des Heideblütenfestes mit großem Festumzug in Amelinghausen. Aus diesem Grund wird es im Ortskern von Amelinghausen zu größeren Verkehrsbeschränkungen kommen. Außerdem wird der Fernverkehr weiträumig um Amelinghausen umgeleitet.

Die B 209, so die Amelinghausener Polizei, wird am Sonntag innerorts ab 15.00 Uhr bis gegen 19.00 Uhr für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt im Norden ab Oerzer Kreuz über die Kreisstr. 10 / 20 (Rtg. Wetzen-Raven-Soderstorf) und wird im Süden über die Landesstr. 234 (Amelinghausen-Diersbüttel-Drögennindorf) geführt. Innerhalb Amelinghausens beginnt die Vollsperrung (von Norden kommend) ab der Kreuzung Lerchenweg/Triangel und (von Süden kommend) ab Lüneburger Str./Uelzener Straße/ Vogteiweg. Ebenso wird die Oldendorfer Straße ab der Kreuzung Im Dorfe/Wohlenbütteler Straße voll gesperrt.

Die mit Kfz anreisenden Besucher sollten die ausgewiesenen Parkflächen nutzen. Von mehreren markanten Stellen im Verlauf der B 209 durch Amelinghausen wird ein kostenloser Buspendelverkehr zum Parkplatz Kronsbergheide - Heideblütenfestplatz - eingerichtet. Nach Veranstaltungsende gibt es keinen Buspendelverkehr in Richtung Parkplatz Lopausee.

Empfehlungen:

   - Ortsansässige sollten für diesen Tag ihr Kraftfahrzeug nicht 
     benutzen.
   - Sollte  sich  eine Autofahrt nicht vermeiden   lassen, wird  
     darum  gebeten,  auf  Nebenstraßen und -wege auszuweichen.
   - Besucher zu den einzelnen Veranstaltungen sollten den 
     Wegweisungen zu den Parkplätzen folgen und den Buspendelverkehr 
     nutzen. 

Im Interesse eines reibungslosen Veranstaltungsverlaufes werden die Autofahrer um Verständnis für die Verkehrsbeschränkungen gebeten. Den Anweisungen der Ordnungskräfte, so die Polizei, sei unbedingt Folge zu leisten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: