Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Senior verstirbt bei Wohnhausbrand - Ermittlungen zur Ursache dauern an ++ Diebstahl aus Rohbau ++ umgeschubst und bestohlen ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Versuchter Rollerdiebstahl

Am 23.07.17, gegen 06.00 Uhr, wurde ein 63-Jähriger Anwohner in der Sülztorstraße von Geräuschen im Vorgarten wach. Als er aus dem Fenster schaute, beobachtete er einen Unbekannten, der gerade versuchte den Motorroller Piaggio seines Sohnes zu starten. Der 63-Jährige lief nach draußen und nahm den unter Alkoholeinfluss stehenden Unbekannten bis zum Eintreffen der Polizei mit in seine Wohnung. Gegen den 22-jährigen Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Soderstorf/ Amelinghausen - Scheiben eingeschlagen

Von einem VW, der in der Straße Pinnekuhle in Soderstorf geparkt stand, haben unbekannte Täter zwischen dem 22.07.17, 16.40 Uhr, und dem 23.07.17, 05.30 Uhr, eine Scheibe eingeschlagen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der 21-jährige Besitzer des VW hat dabei noch Glück im Unglück gehabt. Er hatte sein Portemonnaie im Pkw liegen gelassen. Dies wurde jedoch in dem VW zurück gelassen. Weniger Glück hatte eine 34-Jährige, deren Handtasche in einem PkwPeugeot abgelegt war, in den ebenfalls eingebrochen wurde. Der Pkw hatte in der Zeit von 22.07.17, 16.40 Uhr, bis zum 23.07.17, 05.30 Uhr, auf einem Parkplatz in der Nähe des Lopausees, in der Straße Auf der kalten Hude gestanden. Zusammen mit der Handtasche sind ein Portemonnaie, persönliche Papiere und Bargeld weggekommen. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Volltrunken eingeparkt

Das Einparken hat gerade noch so geklappt und trotzdem handelte sich der 52-jährige Fahrer eines Ford am 23.07.17 eine Strafanzeige von der Polizei ein. Nach dem Einparken in der Haagestraße war der Ford-Fahrer nämlich auffällig lange in seinem Pkw sitzen geblieben, was Zeugen aufgefallen war. Ein Alkoholtest gegen 20.30 Uhr ergab einen Wert von 2,80 Promille. Dem 52-Jährigen wurden zwei Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde eingehalten.

Lüneburg - Auffahrunfall - ohne Führerschein unterwegs

Am 23.07.17, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Ford die Rote Straße in Richtung Handwerkerplatz. An der dortigen Kreuzung stieß er gegen einen bei Rotlicht wartenden BMW eines 24-Jährigen. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich jedoch heraus, dass der Ford-Fahrer ohne Führerschein unterwegs war. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Lüneburg - umgeschubst und bestohlen

Unbekannte Täter haben am 23.07.17, zwischen 05.00 und 05.15 Uhr, einen 32-Jährigen umgeschubst, als er gerade in der Straße Auf dem Kauf auf den Gehweg urinierte. Die Täter traten den am Boden liegenden Mann einmal in die Seite, zogen ihm die Geldbörse aus der Hosentasche und flüchteten. Der 32-Jährige lief den Tätern noch in Richtung Marktplatz hinterher, konnte sie jedoch nicht einholen. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei den unbekannten Tätern um zwei dunkelhäutige, vermutlich aus Afrika stammende Männer gehandelt haben. Ein Rettungswagen brachte den verletzten 32-Jährigen in das Klinikum. Dort wurde er medizinisch versorgt, konnte anschließend jedoch wieder nach Hause entlassen werden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Kennzeichen entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen dem 22. und 23.07.17 von einem Anhänger, der in der Königsberger Straße am Straßenrand abgestellt war, das Kennzeichen LG - BH 2 abgebaut und entwendet. In der Nacht zum 24.07.17 wurde von einem VW, der auf einem Parkplatz in der Straße Am Weißen Turm abgestellt war, eines der Kennzeichen LG - OU 50 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Thomasburg - Diebstahl aus Rohbau

Aus dem Rohbau eines Wohnhauses in der Straße Am Försterholz haben unbekannte Täter zwischen dem 22.07.17, 22.00 Uhr, und dem 24.07.17, 07.00 Uhr, u.a. einen Akku-Schrauber, 1 LED-Strahler und ein Radio entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüneburg/ Embsen - Einbrecher nehmen Flachbildschirme mit

Aus den Räumen einer Schule in der Straße In der Marsch haben unbekannte Täter zwischen dem 22.07.17, 21.00 Uhr, und dem 23.07.17, 12.00 Uhr, u.a. zwei Flachbildschirme und einen Rechner entwendet. Die Täter hatten zuvor die Verglasung einer Tür zerstört und zwei weitere Türen im Gebäude gewaltsam geöffnet. Zwischen dem 22. und 24.07.17 brachen unbekannte Täter auch in ein Büro in der Straße Am Alten Werk ein. Die Täter durchwühlten die Büros. Ob etwas entwendet wurde, steht jedoch nicht fest. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Motorroller entwendet

Einen schwarz-weißen Motorroller der Marke Explorer haben unbekannte Täter im Laufe des Wochenendes entwendet. Der Roller mit dem Versicherungskennzeichen 136 WIP hatte auf dem Parkplatz vor einem Haus im Häcklinger Weg gestanden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Reppenstedt - Buswartehäuschen "entglast" - Sperrmüll angezündet

An 24.07.17, gegen 04.30 Uhr, zerstörten unbekannte Täter in der Dachtmisser Straße die Glasscheiben eines Buswartehäuschens. In der Nähe wurde zudem Sperrmüll in Brand gesetzt und in der Straße Eulenbusch die Scheibe eines Schaukastens eingeschlagen. Es entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Brietlingen - Randalierer auf Schulgelände

Unbekannte Täter haben im Laufe des vergangenen Wochenendes auf dem Schulhof einer Grundschule randaliert. Hierbei wurden mehrere Lampen um getreten und Mülleimer aus den Halterungen gerissen. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - mit geklauten Kennzeichen, nicht-zugelassenen Pkw ohne Führerschein unterwegs - "wild" geflüchtet

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Führerschein und Pflichtversicherung, Urkundenfälschung und Diebstahls ermittelt die Polizei gegen einen 29 Jahre alten Mann aus Elmshorn. Der Mann war am Steuer eines grünen Pkw Ford KA in der Gartower Straße einer Polizeistreife aufgefallen. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs gegen 18:00 Uhr stoppte der Fahrer zunächst, setzte dann rücksichtslos mit seinem Pkw zur Flucht an. Nachdem der Fahrer verschiedenen Fahrzeugen die Vorfahrt nahm und Personen gefährdete, endete die Flucht mit dem Ford KA in einer Sackgasse im Bereich Raiffeisenstraße. Dort sprang der 29-Jährige aus dem Pkw und flüchtete über einen Wall, einen wasserführenden Graben und einen Acker in ein großflächiges Maisfeld. Nach dem 29-Jährigen wird gefahndet. Ermittlungen ergaben, dass die Kfz-Kennzeichen am Pkw bereits im Monat Juni in Hamburg gestohlen worden waren. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Gusborn, OT. Klein Gusborn - betrunken unterwegs

Einen angetrunkenen Fahrer eines Pkw BMW stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 23.07.17 in Klein Gusborn. Bei der Kontrolle des 24 Jahre alten Fahrers aus Wittingen gegen 09:00 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 0,68 Promille fest. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Uelzen

Wrestedt, OT. Könau - Senior verstirbt bei Wohnhausbrand - Ermittlungen zur Ursache dauern an

Zu einem folgenschweren Brand eines verwahrlosten Bauernhaus kam es in den frühen Morgenstunden des 23.07.17 in der Ortschaft Könau. Gegen 04:45 Uhr war das Wohngebäude eines 81-Jährigen aus unbekannter Ursache in Vollbrand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf eine Scheune verhindern. Aufgrund akuter Einsturzgefahr war das Betreten des Gebäudes unmöglich. Erst durch den Einsatz eines Bergungsteams mit Kran fanden die Einsatzkräfte den Leichnam (vermutlich) des 81 Jahre alten Bewohners im Gebäude. Aufgrund diverser Brandlasten im Gebäude wurde die Löscharbeiten auch noch am heutigen Tage fortgesetzt. In Absprache mit der Polizei musste das Gebäude niedergerissen werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, wobei die Ermittler ein Fremdverschulden eher für unwahrscheinlich halten. Der Sachschaden wird aktuell mit mehr als 200.000 Euro beziffert.

Uelzen - Container und Fahrzeuge aufgebrochen

Mehrere Container und Firmenfahrzeuge brachen Unbekannte auf verschiedenen Firmengelände im Grund und in der Bremer Straße im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 21. und 24.07.17 auf. In den aufgebrochenen Containern machten die Täter keine Beute. Mehr Erfolg hatten die Täter in den insgesamt fünf Fahrzeugen, u.a. ein Lkw IVECO. Dort erbeuteten sie Werkzeuge, ein Autoradio sowie Bargeld. Parallel zapften die Täter auch Dieselkraftstoff aus dem Lkw ab. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Kfz-Kennzeichen von Lieferwagen demontiert

Das vordere Kfz-Kennzeichen (UE-MD 47) eines auf dem Parkstreifen in der St.-Viti-Straße abgestellten Daimler Sprinter demontierten Unbekannte im Zeitraum vom 22. auf den 23.07.17 samt Halterung. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Emmendorf/Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den frühen Nachmittagsstunden des 23.07.17 auf der Kreisstraße 22 in Emmendorf. Dabei war insgesamt ein Fahrer zu schnell unterwegs. Parallel kontrollierte die Polizei auch in der Ebstorfer Straße den Verkehr. Dort ahndete die Polizei insgesamt zwei Verstöße.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: