Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Festnahme nach Einbruch in Imbiss ++ richtig gehandelt - Enkeltrickbetrüger scheitert ++ Apfelbaum beschädigt ++ unter Drogeneinfluss verunfallt ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw - Hörgerät entwendet

Wie von hier berichtet haben unbekannte Täter am 11.07.17 einen Rucksack und eine Tasche aus einem Pkw entwendet, der in der Zeit von ca. 10.00 bis 12.00 Uhr unverschlossen in der Kefersteinstraße, Höhe Schillerstraße, abgestellt war. Es entstand ein Schaden wurde zunächst auf mehrere hundert Euro beziffert, ist tatsächlich deutlich höher. In dem Rucksack hat sich zur Tatzeit das Hörgerät eines 25-Jährigen befunden, der in der Zeit in der Nähe gearbeitet hat. Der 25-Jährige ist ohne das Hörgerät der Marke Cochlea gehörlos. Das Gerät mit einem Wert von mehreren tausend Euro, ist auf den Träger und das dazu gehörige Implantat abgestimmt und allein schon durch die Registrierung für andere Personen wertlos. Da sowohl die Tasche als auch der Rucksack im Ortsteil Rotes Feld wieder aufgefunden worden waren, suchte die Polizei am Vormittag des 19.07.17 den Bereich noch einmal mit Polizeispürhunden ab, in der Hoffnung, dass die "Spürnasen" das Hörgerät aufstöbern können. Leider wurde das Gerät bislang nicht gefunden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Arztpraxis

In der Nacht zum 21.07.17 sind unbekannte Täter in eine Arztpraxis in der Schießgrabenstraße eingebrochen. Die Täter waren auf unbekannte Art und Weise in das Gebäude gelangt und hatten dort eine Tür aufgebrochen. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume der Arztpraxis. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Hose mitgenommen

Während ein Lüneburger am 20.07.17, in der Zeit von 11.45 bis 12.15 Uhr, im Kreidebergsee geschwommen ist, haben ihm unbekannte Täter seine auf einer Wiese abgelegte Hose weg genommen. Der 75-Jährige fand das Kleidungsstück später in einem Gebüsch, jedoch fehlte ein kleiner Schlüsselbund. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Betrüger verkaufen Lautsprecher

Zum wiederholten Male haben unbekannte Täter aus einem weißen Van heraus angeblich hochwertige Lautsprecher verkauft, die sich letztendlich als minderwertig erwiesen. Die drei Täter hatten am 20.07.17, gegen 12.00 Uhr, einen 20-Jährigen im Bereich des Campus angesprochen und ihm angeblich zu viel gelieferte, hochwertige Lautsprecher als Schnäppchen "schmackhaft gemacht". Die Täter fuhren mit dem 20-Jährigen sogar zur Bank, damit er Geld abholen konnte. Als er misstrauisch wurde setzten ihn die Täter unter Druck und er bezahlte schließlich mehrere hundert Euro für, wie sich schnell herausstellte, minderwertige Ware. Die Täter wurden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

   - ca. 55 Jahre alt,
   - schlank,
   - ca. 185 cm groß,
   - westeuropäisches Aussehen,
   - braune, kurze Haare,
   - dunkle Augen,
   - schlechte Zähne,
   - Stoppelbart. 

Täter 2:

   - ca. 32 Jahre,
   - kräftig gebaut,
   - ca. 175 cm groß,
   - westeuropäisches Aussehen,
   - Glatze,
   - zur Tatzeit mit einem blauen Shirt und Jeans bekleidet. 

Der Nepp mit angeblich hochwertigen Highend Geräten ist seit Jahren eine "beliebte" Betrugsmasche. In der Hoffnung ein Schnäppchen zu machen, zahlen die Geschädigten viel Geld für minderwertig Ware, die aus Lieferwagen heraus angeboten wird. Dabei wird den Betrogenen oft eine Geschichte aufgetischt, die zur Vorsicht rät. Auch wenn die angebotene Ware in angeblichen Originalkartons verpackt ist und sogar geöffnet wird, unter den Aufklebern verbirgt sich Billigware. Die Polizei rät: Seien sie sowohl bei an Haustür- als auch Kofferraumgeschäften misstrauisch und rufen sie umgehend die Polizei. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Festnahme nach Einbruch in Imbiss

Wie von hier berichtet hat die Polizei am 20.07.17, gegen 01.40 Uhr, nach einem Einbruch in eine Tankstelle in der Bleckeder Landstraße zwei Männer im Alter von 25 und 29 Jahren vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die Tatverdächtigen noch am gleichen Tag einem Haftrichter vorgeführt, der Hauptverhandlungshaft für die Tatverdächtigen anordnete.

Nahezu zeitgleich waren mehrere Täter in einen Imbiss in der Lünertorstraße eingebrochen. Die Täter schlugen am 20.07.17, gegen 01.30 Uhr, ein Oberlicht ein, um in den Imbiss zu gelangen. Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Zwei Tatverdächtige, im Alter von 28 und 21 Jahren konnten in Folge in der Nähe des Tatortes vorläufig festgenommen werden. Einem dritten Täter war es gelungen zu flüchten. Die Tatverdächtigen wurden im Laufe des 20.07.17 wieder entlassen.

Bleckede, OT Karze - Plane aufgeschnitten

Unbekannte Täter haben die Plane eines Kfz-Anhängers aufgeschnitten und hierdurch einen Schaden von ca. 1.000 Euro verursacht. Der Anhänger war in der Zeit vom 19.07.17, 23.00 Uhr, bis zum 20.07.17, 18.30 Uhr, in der Straße Im Garten abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Lüneburg - unter Drogeneinfluss verunfallt

Am 20.07.17, gegen 19.40 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Audi von der Konrad-Adenauer-Straße kommend in den Kreisverkehr und wollte diesen in Richtung Theodor-Heuss-Straße wieder verlassen. Hierbei kam der Audi-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne, die sich auf der Mittelinsel des Fußgängerüberwegs befindet. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 30-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urin-Test fiel positiv aus. Dem 30-Jährigen wurde ein Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Lüneburg - Apfelbaum beschädigt

Durch Abschälen der Rinde haben unbekannte Täter einen Apelbaum in der Parkanlage am Kreideberg derart beschädigt, dass der Baum nicht mehr zu retten ist. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Der Vorfall hat sich bereits vor 10 Tagen ereignet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Wustrow - richtig gehandelt - Enkeltrickbetrüger scheitert

Ein unbekannter Täter hat am Vormittag des 20.07.17 bei einer Frau in Wustrow angerufen, sich als ihr Enkelsohn ausgegeben und sie um einen Geldbetrag von mehreren zehntausend Euro gebeten. Der Wustrowerin wurde misstrauisch und beendete das Telefonat, ohne auf die Forderung einzugehen und informierte die Polizei.

Dannenberg - nach Unfall geflüchtet

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist am 20.07.17 gegen einen Pkw Hyundai gestoßen, der in der Zeit von 10.45 bis 12.00 Uhr, in der Straße An den Ratswiesen geparkt stand. An dem Hyundai entstand ein Schaden von geschätzten 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Diebstahl von Baustelle

Mehrere Schubkarren voll Sand und Split hat ein 46-Jähriger in den Abendstunden des 20.07.17 von einer Baustelle in der Medingstraße abtransportiert. Ein Zeuge informierte die Polizei, die den 46-Jährigen aufforderte das Material zurückzubringen und ein Strafverfahren wegen Diebstahls gegen ihn einleitete.

Uelzen - Geldbörse entwendet

Am 20.07.17 wurde einer 66 Jahre alten Uelzenerin die Geldbörse entwendet, während sie zwischen 17.30 und 18.00 Uhr in einem Geschäft in der Bahnhofstraße einkaufte. Die Geldörse hatte sich in dieser Tasche befunden, welche die Geschädigte an ihrem Einkaufswagen befestigt hatte. Die Täter erlangten Bargeld sowie persönliche Papiere der Uelzenerin. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen, OT Veerßen - versuchter Einbruch in Krippe

Am 21.07.17 wurde angezeigt, dass unbekannte Täter versucht haben ein Fenster einer Krippe im Bohldamm aufzubrechen. Der bei dem Einbruchsversuch entstandene Schaden beläuft sich auf geschätzte 1.500 Euro. Ob der Einbruch in der vergangenen Nacht oder bereits zu Beginn der Sommerferien passiert ist, steht nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Wrestedt, OT Stederdorf - Scheibe eingeschlagen

Eine Seitenscheibe eines Pkw Skoda, der in der Nacht zum 21.07.17 auf dem Seitenstreifen in der Straße Küsterberg abgestellt war, haben unbekannte Täter eingeschlagen. Entwendet wurde ichts aus dem Pkw. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimt die Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/4467, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: