Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Polizei nimmt Einbrecher fest ++ zwei Verletzte nach Verkehrsunfall ++ Gelegenheit genutzt - Dieb bestiehlt Badegast ++ "angetanzt" und Armbanduhr gestohlen ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Polizei nimmt Einbrecher fest

Zwei Männer im Alter von 25 und 29 Jahren wurden von der Polizei am 20.07.17, gegen 01.40 Uhr, vorläufig festgenommen, nachdem sie bei einem Einbruch in eine Tankstelle in der Bleckeder Landstraße auf frischer Tat ertappt worden waren. Die beiden aus Mazedonien stammenden Täter hatten es nach ersten Erkenntnissen auf Bargeld und Zigaretten abgesehen. Ob die Tatverdächtigen auch für andere Taten in Frage kommen, wird derzeit geprüft.

Lüneburg - Einbruch in Arztpraxis

In der Nacht zum 19.07.17 sind unbekannte Täter in eine Arztpraxis in der Schießgrabenstraße eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räume und nahmen letztendlich eine Spardose mit etwas Bargeld mit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg Handtasche gestohlen

Unbekannte Täter haben am Spätnachmittag des 18.07.17 einer 79-Jährigen die Handtasche entwendet, während sie sich beim Einkaufen in einem Lebensmitteldiscounter in der St.-Stephanus-Passage befand. Die Handtasche wurde noch in den Räumen des Discounters wieder aufgefunden, jedoch fehlte das Portemonnaie, in dem sich Bargeld und persönliche Papiere befunden hatten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Badesachen weg

Eine Tasche mit Schwimmsachen wurde einer 77-Jährigen am 19.07.17 entwendet. Die Geschädigte hatte ihre Tasche auf dem Gepäckträger ihres Fahrrades zurück gelassen, während sie in der Zeit von 07.45 bis 07.55 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter in der Theodor-Heuss-Straße etwas eingekauft hat. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Leichtmofa gestohlen

In der Nacht zum 19.07.17 haben unbekannte Täter von einem Grundstück in der Straße Hinter der Saline ein Leichtmofa der Marke Hercules entwendet. An dem Mofa hat sich zur Tatzeit das Versicherungskennzeichen 915 JAP befunden. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Vandalen beschädigen Holzpferd

Ein Holzpferd, welches auf dem Gelände eines Kindergartens im Düvelsbrooker Weg steht, wurde von unbekannten Tätern in der Nacht zum 20.07.17 beschädigt. Bereits in der Vergangenheit haben unbekannte Täter mehrfach das Gelände des Kindergartens aufgesucht und dort Sachbeschädigungen begangen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "angetanzt" und Armbanduhr gestohlen

Am 19.07.17, gegen 15.00 Uhr, begegnete ein 86-jähriger Lüneburger in der Glockenstraße einer Gruppe von drei jungen Südländern. Einer der Südländer rempelte den Senior an und umtanzte ihn anschließend. Kurz darauf musste der Lüneburger feststellen, dass ihm seine Armbanduhr entwendet worden war. Der mutmaßliche Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 20 Jahre alt,
   - ca. 170 cm groß,
   - kräftig, mit "kleinem Bauch",
   - südeuropäisches bzw. arabisches Aussehen,
   - dunkle, gebräunte Haut,
   - schwarze Haare,
   - bekleidet mit weißer Hose und weißem Hemd. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Radfahrer angefahren

Am 19.07.17, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Radfahrer den Radweg entlang der B 209 in Richtung Brietlingen. Als er an der Kreuzung Artlenburger Landstraße/ Grüner Weg die Fahrbahn der Straße Grüner Weg überquerte, kam er zum Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und einem bislang unbekannten Pkw. Ersten Angaben zu Folge soll der Pkw-Fahrer angehalten haben, dann jedoch weiter gefahren sein. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte Starkregen. Im Raume steht, dass das Rotlicht an der Einmündung missachtet wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Echem - Zusammenstoß mit Feldhäcksler

Am 19.07.17, gegen 14.30 Uhr, befuhren ein 18-jähriger VW-Fahrer und ein 29-Jähriger mit einem Feldhäcksler die Landesstraße in entgegengesetzte Richtungen. Im Begegnungsverkehr stieß der VW Golf des 18-Jährigen gegen das linke Vorderrad des Feldhäckslers. Der VW-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 7.000 Euro. Der VW war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Einbruch in Gartenlaube

In eine Laube in der Kleingartenkolonie Querdeich sind unbekannte Täter zwischen dem 17.07.17, 21.00 Uhr, und dem 18.07.17, 14.00 Uhr, eingebrochen. Die Täter traten eine Holzwand ein, um sich Zutritt zu den Laube zu verschaffen. Es wurden Werkzeuge, Gartengeräte sowie ein Notstromgenerator entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Hitzacker - Stützpfähle verfeuert - Unbekannte machen Lagerfeuer

Unbekannte Täter haben zum wiederholten Male am See in Hitzacker die Stützpfähle von mehreren Eichbäumen weg gebrochen und damit ein Feuer entfacht. Hierdurch wurden auch zwei der Bäume beschädigt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf mehr als 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hitzacker, Tel.: 05862/378, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Versuchte Einbrüche in Wohnhäuser

In der Nacht zum 19.07.17 haben unbekannte Täter versucht in eine Doppelhaushälfte in der Zimmermannstraße einzubrechen. Die Täter hebelten an einer Tür, gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Möglicherweise wurden die Täter bei der Tatausführung gestört und flüchteten. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 300 Euro durch den Einbruchversuch. Ebenfalls in der Zimmermannstraße hat ein bislang unbekannter Täter am 20.07.17, gegen 08.35 Uhr, versucht in ein Wohnhaus zu gelangen. Der Unbekannte versuchte gerade ein auf Kipp stehendes Fenster zu öffnen, als er von einer Zeugin gesehen wurde. Der Täter bemerkte die Uelzenerin und flüchtete. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 45 Jahre alt,
   - 180 bis 185 cm groß,
   - schlank bis schmächtig,
   - osteuropäisches Aussehen,
   - kurze, gräuliche Haare,
   - bekleidet mit blauen Jeans, Poloshirt und einem beigefarbenen 
     Kapuzenpullover. 

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Himbergen - Geschwindigkeitsmessung

Am 19.07.17 wurde in der Zeit von 11.30 bis 17.30 Uhr, in der Göhrdestraße, der Ortsdurchfahrt Himbergen, eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 12 Verstöße wurden in diesem Zeitraum festgestellt - insgesamt passierten 464 Fahrzeuge die Messanlage. Acht Fahrzeugführer müssen mit einem Verwarngeld rechnen, vier mit einem Bußgeld. Der Schnellste wurde mit 81 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen.

Bienenbüttel - Gelegenheit genutzt - Dieb bestiehlt Badegast

Ein 70-Jähriger, der am 19.07.17, in der Zeit von 19.00 bis 19.30 Uhr, ein Schwimmbad in der Schützenallee aufgesucht hat, wurde Opfer eines Diebes. Der Schwimmer hatte den Schlüssel seines Pkw in der in der Umkleidekabine abgelegten Kleidung gelassen. Unbekannte Täter eigneten sich den Schlüssel an und entwendeten aus dem Pkw die im Fahrzeug zurück gelassene Geldbörse. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel.: 05823/7131, entgegen.

Uelzen - Fahrt unter Drogeneinfluss

Einen 19-jährigen VW-Fahrer hat die Polizei am Nachmittag des 19.07.17 in der Zollstraße kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest fiel positiv aus. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Verfahren gegen ihn eingeleitet.

Gerdau - 2 Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 19.07.17, gegen 12.50 Uhr, befuhr eine 78-Jährige mit ihrem VW die L 233 von Ebstorf kommend in Richtung Groß Süstedt. An der Einmündung zur B 71 wollte sie nach links in Richtung Uelzen einbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer 44-jährigen Ford-Fahrerin, die die B 71 von Uelzen kommend in Richtung Eimke befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrerinnen leicht verletzt wurde. Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Klinikum. Beide Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf ca. 12.000 Euro.

Wrestedt, OT Gavendorf - zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Am 20.07.17, gegen 05.40 Uhr, befuhr ein 55-Jähriger mit seinem VW Passat die Ortsverbindungsweg von Klein Ellenberg kommend in Richtung Gavendorf. An der Einmündung zur K 5 wollte er nach links einbiegen. Hierbei übersah er offenbar den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Fahrer eines VW Polo, der die K 5 in Richtung Wellendorf befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrer des VW Passat leicht , der 20-jährige Fahrer des VW Polo schwer verletzt wurde. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Im Raume steht, dass der Fahrer des VW Polo möglicherweise zu schnell unterwegs war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: