Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

14.02.2017 – 14:04

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbruch in Gemeindehaus ++ Zeugin klärt Unfallflucht ++ noch keine heiße Spur nach Bankraub - Polizei fahndet nach "Radfahrer mit Motorradhelm" ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - noch keine heiße Spur nach Bankraub - Polizei fahndet nach "Radfahrer mit Motorradhelm"

Wie von hier berichtet hat ein noch immer unbekannter Täter am 13.02.17, gegen 10.15 Uhr, die Filiale eines Geldinstitutes in der Thorner Straße betreten und eine Bankangestellte gezwungen ihm mehrere tausend Euro Bargeld auszuhändigen. Anschließend war der Täter mit dem Geld geflüchtet. Die Angestellte blieb unverletzt. Markant ist, dass der Täter auf einem Fahrrad davon fuhr und dabei den Motorradhelm trug, unter dem er auch während der Tat sein Gesicht verborgen hat. Einige Hinweisgeber haben sich bereits bei der Polizei gemeldet, jedoch hofft die Polizei auf weitere Informationen von Zeugen, wo eine Person mit Motorradhelm auf einem Fahrrad gesehen wurde. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Embsen, OT Oerzen - Navigationsgerät aus Pkw entwendet

Ein fest eingebautes Navigationsgerät und das Radio haben unbekannte Täter aus einem Daimler, der in der Nacht zum 14.02.17 in der Straße Am Reepacker geparkt stand, ausgebaut und entwendet. Zuvor zerstörten die Täter eine Scheibe des Daimler. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/900917, entgegen.

Lüneburg - Taschendiebe aktiv

Am 13.02.17, gegen 14.15 Uhr, haben unbekannte Täter einer 57-Jährigen die Geldbörse aus ihrer Handtasche entwendet. Vermutlich ereignete sich die Tat in einem Drogeriemarkt in der Große Bäckerstraße. In dem Portemonnaie befanden sich Bargeld sowie persönliche Papiere. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Scheibe eingeschlagen

Eine Seitenscheibe eines Pkw Hyundai, der am 13.02.17, in der Zeit von 13.35 bis 13.50 Uhr, auf einem Parkplatz in der Straße Bei der Keulahütte abgestellt war, haben unbekannte Täter eingeschlagen. Entwendet wurde nichts, jedoch entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "Wechsel-Betrüger" ergaunern Bargeld

Ein bislang unbekannter Täter hat am 13.02.17, zwischen ca. 13.00 und 13.20 Uhr, eine Verkäuferin in einem Geschäft in der Bardowicker Straße betrogen. Der Unbekannte hatte um Einwechselung von mehreren Geldscheinen gebeten. Erst kurze Zeit später bemerkte die Verkäuferin, dass sie von dem Täter weniger Geld als ursprünglich vorgezählt erhalten hatte. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 50 Jahre alt,
   - dick,
   - dunkler Teint,
   - sprach Deutsch mit Akzent. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Zeugin klärt Unfallflucht

Am 13.02.17, zwischen 11.20 und 11.30 Uhr, touchierte der noch unbekannte Fahrer eines Opel einen Audi, der auf einem Parkplatz in der Drawehner Straße geparkt stand. An dem Audi entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der Opel-Fahrer fuhr nach dem Unfall davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin hatte den Unfall jedoch beobachtet und das Kennzeichen notiert. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht ein.

Uelzen

Uelzen - Einbruch in Gemeindehaus

Vermutlich weil sie bei den winterlichen Temperaturen der vergangenen Nacht einen Schlafplatz gesucht haben, sind unbekannte Täter in Räume einer Kirchengemeinde in der Pastorenstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und legten sich dann in einem der Räume zum schlafen hin. Als der Einbruch am nächsten Morgen entdeckt wurde, waren die Eindringlinge bereits wieder verschwunden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung