Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

13.02.2017 – 14:51

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbruch in Wohnhaus ++ Brand Altpapiertonne ++ Dieselkraftstoff entwendet ++ Einbruch in Bauwagen von Waldkindergarten ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Überfall auf Geldinstitut - Täter flüchtet mit Fahrrad

Am 13.02.17, gegen 10.15 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter ein Geldinstitut in der Thorner Straße. Der unbekannte Mann zwang die Angestellten durch Vorhalten einer Schusswaffe zur Herausgabe von mehreren tausend Euro Bargeld. Vor dem Geldinstitut wurde der flüchtende Täter von einem Zeugen aufgehalten. Der Zeuge ließ jedoch von dem Täter ab, als dieser ihm seine Schusswaffe zeigte.

Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad.

Der Unbekannte, der während der Tat einen Motorradhelm trug, wurde ergänzend wie folgt beschrieben:

   - ca. 165 bis 170 cm groß,
   - etwas kräftiger gebaut. 

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen und auch ein Polizeihubschrauber aus Hannover, der insbesondere über den Kleingartenkolonien eingesetzt war, beteiligte sich an der Fahndung. Bisher haben die Maßnahmen noch nicht zur Ergreifung des Täters, der mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet hat, geführt.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Brietlingen - bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am 12.02.17, gegen 15.35 Uhr, befuhr ein 76-Jähriger mit seinem VW die B 209 aus Richtung Artlenburg kommend in Richtung Lüneburg. Ein 46 Jahre alter VW-Fahrer überholte den 76-Jährigen in Brietlingen. Nachdem der 46-jährige VW-Fahrer den Überholvorgang beendet hatte, scherte er vor dem Pkw des 76-Jährigen ein und verlangsamte seine Geschwindigkeit derart, dass der 76-Jährige einen Auffahrunfall nicht verhindern konnte. Eine 73 Jahre alte Beifahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Pkw entstanden Sachschäden von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - Brand Altpapiertonne

In der Wichernstraße haben unbekannte Täter am 12.02.17, zwischen 21.00 und 21.10 Uhr, eine Altpapiertonne angezündet. Das Feuer griff auch auf einen Holzverschlag über, unter dem die Tonne stand. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht, jedoch entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bardowick - Einbruch in Transporter

Unbekannte Täter haben zwischen dem 10. und 13.02.17 einen VW Kleintransporter aufgebrochen, der im Ilmer Weg abgestellt war. Entwendet wurde nichts, jedoch entstanden durch den Aufbruch ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Vastorf/ Lüneburg - Pkw beschädigt

Einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro haben bislang unbekannte Täter an einem Renault verursacht. Der Pkw war in der Zeit vom 10.02.17, 11.30 Uhr, bis zum 12.02.17, 09.30 Uhr, in der Schützenstraße in Lüneburg abgestellt. An dem Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Ob die Tat in Lüneburg in Zusammenhang mit einer Sachbeschädigung in Zusammenhang steht, die durch Jugendliche am Abend des 11.02.17 in der Dahlenburger Landstraße begangen wurde, wird derzeit geprüft. In Vastorf wurde in der Nacht zum 12.02.17 ein Opel beschädigt, der auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße geparkt stand. Eine Fahrzeugseite war von den Tätern zerkratzt worden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - Einbruch in Bauwagen von Waldkindergarten

Unbekannte Täter haben zwischen dem 10. und 12.02.17 den Bauwagen eines Waldkindergartens in der Köthnerheide aufgebrochen. Die Täter warfen eine Scheibe ein und durchsuchten den Bauwagen vermutlich nach Wertgegenständen. Entwendet wurde nach ersten Ermittlungen nichts. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - unter Drogeneinfluss unterwegs

Den Fahrer eines Pkw Opel Astra stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 12.02.17 auf der Bundesstraße 191 in Seybruch. Bei der Kontrolle des 35 Jahre alten Fahrers gegen 15:00 Uhr stellten die Beamten bei dem Mann den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Amphetamine verlief positiv. Parallel stellten die Beamten im Pkw auch einen Beutel mit einer geringen Menge Amphetamine fest. Die Drogen wurden beschlagnahmt und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Waddeweitz - Dieselkraftstoff entwendet

Zwischen dem 09. und 13.02.17 haben unbekannte Täter aus einem Radlader, der im Kieswerk Kröte abgestellt war, mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Es entstand ein Schaden von mehr als 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel.: 05844/266, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - Einbruch in Wohnhaus

In ein Einfamilienhaus im Finkengrund brachen Unbekannte in den Nachmittags- bzw. Abendstunden des 12.02.17 ein. Die Täter öffneten zwischen 14:30 und 20:00 Uhr ein rückwärtiges Fenster auf, gelangten ins Gebäude und erbeuteten Schmuck sowie Silberbesteck. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Reifen zerstochen

Unbekannte Täter haben im Laufe des vergangenen Wochenendes jeweils alle vier Reifen von drei Pkw des Herstellers VW zerstochen. Die VW hatten in der Zeit vom 10.02.17, 18.00 Uhr, bis zum 13.02.17, 07.00 Uhr, in der Straße Am Funkturm gestanden. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.400 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen, OT Halligdorf - Teleskopschlagstock sichergestellt

Ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz erwartet einen 24 Jahre alten Autofahrer nach einer Kontrolle in den Abendstunden des 12.02.17 in Halligdorf. Bei der Kontrolle gegen 20:10 Uhr stellte die Beamte bei dem Mann unter der Fußmatte einen Teleskopschlagstock fest. Die Beamten stellten diesen sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg