Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Fußgängerin angefahren - Autofahrer flüchtet ++ Randalierer am Bahnhof - Syrischer "Hilfspolizist" unterstützt die Polizei ++ Feuer in Motorraum - Brand eines Pkw - technischer Defekt

Lüneburg (ots) - Presse - 23.01.2017 ++

Lüneburg

Lüneburg - Fußgängerin angefahren - Autofahrer flüchtet

Am 22.01.17, gegen 19.00 Uhr, überquerte eine 19-Jährige in Höhe eines Restaurants die Stöteroggestraße, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Hierbei wurde sie von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und leicht verletzt. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges entfernte sich, ohne sich um die 19-Jährige zu kümmern. Die junge Frau hat möglicherweise einige Zeit bewusstlos auf der Straße gelegen. Sie wurde später mit einem Rettungswagen in das Klinikum gebracht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Randalierer am Bahnhof - Syrischer "Hilfspolizist" unterstützt die Polizei

Am 21.01.17, gegen 01.30 Uhr, kam es zu einem Polizeieinsatz im Bahnhof. Zeugen hatten gemeldet, dass dort ein Mann randalieren und Passanten beschimpfen würde. Die Polizeistreife traf auf einen 20-jährigen, aus dem Sudan stammenden Mann, der offenbar stark unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stand und extrem aggressiv auftrat. Wie sich heraus stellte, hatte er bereits eine Glastür sowie eine Wand im Bahnhofsgebäude beschädigt. Trotzdem die Polizeibeamten gegen den 20-Jährigen Pfefferspray einsetzen mussten, gelang es ihnen alleine nicht, den Randalierer zu bändigen. Zur Hilfe kam den Polizeibeamten ein 27-jähriger Syrier. Dank der Unterstützung des aus Aleppo stammenden Mannes gelang es den Randalierer ruhig zu stellen, bis Beamte der Bundespolizei eintrafen und der 20-Jährige dem Polizeigewahrsam zugeführt werden konnte. Die Nacht verbrachte er in einer Zelle. Weiterhin wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstandes gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Kellerräume aufgebrochen

Mehrere Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus Hinter der Saline wurden von unbekannten Tätern zwischen dem 19. und 22.01.17 aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Durch die Einbrüche entstanden jedoch Sachschäden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Pkw - Täter nehmen "Navi" mit

Unbekannte Täter haben zwischen dem 21.01.17, 21.00 Uhr, und dem 22.01.17, 04.50 Uhr, einen Opel aufgebrochen, der in der Straße Bei der Ratsmühle abgestellt war. Aus dem Opel nehmen die Täter ein Navigationsgerät mit. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Langfinger beschädigt Vitrine

Die Glasvitrine eines Bekleidungsgeschäftes in einem Durchgang zwischen der Glockenstraße und Am Sande haben unbekannte Täter zwischen dem 21.01.17, 18.00 Uhr, und dem 23.01.17, 08.20 Uhr, eingeschlagen. Aus der Vitrine entwendeten die Unbekannten verschiedene Kleidungsstücke. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Versuchter Einbruch

Zwischen dem 22.01.17, 18.45 Uhr, und dem 23.01.17, 10.20 Uhr, haben unbekannte Täter versucht die Haustür eines Einfamilienhauses in der Schomakerstraße aufzubrechen. Die Täter verursachten Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro, gelangten jedoch nicht in das Haus. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 oder -2215, entgegen.

Bardowick - Gurtmuffel zur Kasse gebeten

Am 23.01.17 wurde in der Zeit von 08.50 bis 09.40 Uhr in der Hamburger Landstraße eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Fünf Fahrer bzw. Fahrzeuginsassen wurden von der Polizei ohne Sicherheitsgurt angetroffen und gebührenpflichtig verwarnt.

Lüchow-Dannenberg

Langendorf - Feuer in Motorraum - Brand eines Pkw - technischer Defekt wahrscheinlich

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts kam es in den Morgenstunden des 23.01.17 zum Brand eines Pkw in der Elbuferstraße. Eine 29 Jahre alte Frau hatte gegen 07:20 Uhr versucht ihren Pkw Opel Zafira zu starten. Als dieser nicht ansprang, ging die Frau ins Haus zurück und bemerkte in der Folge, dass es zu einem Brand im Motorraum des Pkw gekommen war. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Gusborn und Langendorf löschten den Brand. Es entstand Sachschaden.

Dannenberg - Auseinandersetzung vor Discothek - Türsteher greifen ein

Zu einer Auseinandersetzung vor einer Discothek Zur Pyramide kam es in den frühen Morgenstunden des 22.01.17. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte ein 19 Jahre alter irakischer Staatsbürger zusammen mit einem Landsmann und einem somalischen Kumpel in der Discothek getanzt. Als der 19-Jährige mit weiblichen Person gegen 04:15 Uhr tanzte, tauchte plötzlich südländische Person (namentlich bekannt) mit weiteren 10 Personen auf, so dass man gemeinsam vor das Gebäude ging. Dort schlug der Südländer dem 19-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Auch andere Personen aus der Gruppen schlugen in der Folge auf den 19-Jährigen sowie auf die zwei Begleiter ein, so dass Türsteher auf die Situation aufmerksam wurden und einschritten. Der 19-Jährige erlitt Schürfwunden sowie eine geschwollene Nase. Die Polizei ermittelt gegen den namentlich bekannten Haupttäter sowie die Begleitpersonen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, in Verbindung zu setzen.

Dannenberg - Diebe in Wohnhaus

Vermutlich im Verlauf des 21.01.17 gelangte ein unbekannter Einschleichdieb während der Tageszeit unbemerkt in eine Wohnhaus in der Lüchower Straße. Dabei erbeutete der Täter Schmuck und öffnete auch eine Tür nach Draußen. Durch diese gelangte der Täter vermutlich in der Nacht zum 22.01.17 ein weiteres Mal ins Gebäude und ließ wieder Schmuck mitgehen, so dass ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Uelzen

Bad Bodenteich - Auseinandersetzung vor Kneipe - Pfefferspray und Schreckschusspistole

Zu einer Auseinandersetzung kam es in den frühen Morgenstunden des 22.01.17 vor einer Kneipe in der Hauptstraße. Ein 50-Jähriger hatte einen 28-Jährigen sowie zwei männliche Begleiter gegen 03:45 Uhr in der Hauptstraße bemerkt, wie diese vermutlich gegen eine Scheibe der bereits verschlossenen Kneipe schlugen. Im Rahmen des Wortgefechts soll einer der Begleiter eine Schreckschusspistole gezogen und auch damit geschossen haben. Parallel zog der 50-Jährige sein Tierabwehrspray und sprühte de, 28-Jährige dieses ins Gesicht. Der Wirt, der sich noch in seinen Räumlichkeiten befand und Teile der Auseinandersetzung mit bekam, alarmierte die Polizei. Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz gegen die Beteiligten wurden eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uelzen - Strafverfahren nach Streit in Unterkunft - mit Messer gedroht - mit Kaffeebecher zur Wehr gesetzt

Zu einem Streit in der Küche einer Asylunterkunft in der Nothmannstraße kam es in den Mittagsstunden des 22.01.17. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte ein 27 Jahre alter syrischer Staatsbürger im Rahmen des Streits eine 24-Jährige russische Staatsbürgerin mit einem Messer gedroht. Die Frau flüchtete in ein anderes Zimmer, so dass der 29 Jahre alte Ehemann der 24-Jährigen zusammen mit einem Freund dem 27-Jährigen einen Kaffeebecher gegen den Kopf schlugen. Die alarmierte Polizei und Betreuungspersonal griffen ein. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen, OT. Oldenstedt - Einbrecher stellen Einbauherde bereit - Transport beobachtet

Vermutlich gestört wurden Einbrecher in den späten Abendstunden des 22.01.17 auf dem Gelände eines Lagers Auf dem Diek. Die Täter hatten ein Rolltor aufgebrochen und schon zwei Einbauherde zum Abtransport bereitgestellt. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bemerkten den Einbruch gegen 21:55 Uhr, so dass die Täter vermutlich mit einem Transporter (mit ausländischen Kennzeichen) ohne Beute flüchteten. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen - Pkw-Aufbrecher geschnappt - Zeugen gegen Hinweis

Nach dem Aufbruch eines in der Hufelandstraße abgestellten Pkw Daimler konnte die Polizei noch in der Nacht zum 23.01.17 nach Zeugenhinweise zwei 23 und 25 Jahre alte Männer aus Algerien und Marokko dingfest machen. Nach derzeitigen Ermittlungen hatten die beiden Männer gegen 00:30 Uhr gemeinschaftlich den Pkw geöffnet und dabei Bargeld, ein Diktiergerät sowie eine Sonnenbrille erbeuteten können. Die Polizei nahm die beiden Täter vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Barum - Zauntor aufgebrochen

Das verschlossene Zauntor eines Geländes eines Landmaschinenbetriebs in der Dorfstraße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 20. bis 22.01.17 auf. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Suderburg - Einbruch ins Vereinsheim

In das Vereinsheim des VFL Suderburg im Tannrähmsweg brachen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 20. und 22.01.17 ein. Die Täter öffneten gewaltsam zwei Türen , machten jedoch keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: