Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

11.12.2016 – 12:56

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 09.-11.12.2016 ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg :

LG/Bardowick - Einbrüche - In ein Einfamilienhaus im Flörekeweg sind unbekannte Täter am 09.12.16, zwischen 15:15 und 19:00 Uhr, eingebrochen. Die Täter öffneten eine Terrassentür und durchsuchten das Wohnhaus. Ohne Stehlgut verließen die Täter das Haus wieder. Zu einem weiteren Einbruch kam es am frühen Freitagabend in Bardowick, in der Straße "Im Sande". Dort gelangten unbekannte Täter in der Zeit von 18:00 bis 20:15 Uhr durch ein aufgebrochenes Fenster in ein Zweifamilienhaus. Mit Bargeld und Schmuck verließen die Unbekannten das Haus wieder. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 oder -1991, entgegen.

LG - Brand einer Gartenlaube - Eine Gartenlaube geriet am Freitagabend gegen 20:20 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache, in Brand und wurde hierdurch stark beschädigt. Durch die Feuerwehr Lüneburg wurde der Brand gelöscht. Brandstiftung kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, die Ermittlungen wurden eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

LG - Körperverletzung - In einer Lüneburger Diskothek geriet ein 22-jähriger Mann mit einer Personengruppe von ca. 15 Personen aneinander. Zunächst wurde der 22-jährige in der Diskothek mehrfach ohne ersichtlichen Grund angerempelt. Beim Verlassen der Diskothek stand er dann einer 15-köpfigen Personengruppe gegenüber, welche ihn zunächst beleidigte. Eine unbekannte, männliche Person schlug dem Opfer aus der Gruppe heraus ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht. Ein zu Hilfe eilender 25-jähriger bekam ebenfalls Schläge ab. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

LG - Körperverletzung - Am Stinmarkt, vor einer dortigen Lokalität, geriet ein 29-jähriger Mann mit einer Personengruppe zunächst in einen verbalen Streit. Dieser eskalierte kurze Zeit später, der junge Mann wurde zu Boden gestoßen und mit mehreren Tritten aus der Gruppe heraus traktiert. Hierdurch wurde das Opfer leicht verletzt. Die Täter entfernten sich unerkannt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

LG - Verkehrsunfall - Am Samstagmorgen, um 06:40 Uhr, kam ein 44-jähriger Fahrzeugführer eines VW Passat, vermutlich auf Grund eines Schwächeanfalles, auf der Bockelmannstraße von der Fahrbahn ab und durchbrach mit seinem Pkw einen Zaun eines angrenzenden Bürokomplexes. Der Fahrzeugführer blieb zum Glück unverletzt, der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 12.000 EUR.

LG - Sachbeschädigung an Pkw - Unbekannte Täter beschmierten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen, in der Lübecker Straße, abgestellten Pkw Hyundai mit schwarzer und weißer Farbe. Durch das Beschmieren mit Farbe u.a. auf den Fensterscheiben des Fahrzeuges ist das Fahrzeug zur Zeit nicht mehr fahrbereit. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

LG - Ladendiebstahl - Durch aufmerksame Zeugen konnte ein Ladendieb an seiner Flucht nach einem Diebstahl eines Pullovers gehindert werden. Der Mann hatte einen Pullover, welcher vor einem Bekleidungsgeschäft in der Lüneburger Innenstadt ausgelegt war, an sich genommen und wollte mit diesem fliehen. Durch mehrere Passanten wurde der Mann jedoch an seiner Flucht gehindert und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten.

Bardowick - Verkehrsunfallflucht - Ein 42-jähriger kam in den frühen Stunden des Sonntagmorgen in Bardowick mit seinem Pkw Fiat von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und blieb mit seinem Pkw mittig eines Kreisverkehres stecken. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher fußläufig vom Unfallort und ließ sein Fahrzeug zurück. Im Rahmen einer Fahndung und sofort eingeleiteter Ermittlungen konnte der verantwortliche Fahrzeugführer kurze Zeit später unverletzt angetroffen werden. Es besteht der Verdacht, dass der Mann sein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel geführt hat. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Bavendorf - Brand - In der Ortschaft Bavendorf geriet in der Nacht von Samstag auf Sonntag, aus bislang unbekannter Ursache, ein Carport sowie eine Garage in Brand. Durch den Brand wurden nicht nur das Carport und die Garage sondern auch ein darunter stehender Pkw und Anhänger vollständig zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Brand wurde durch die FFW Bavendorf und Reinstorf gelöscht und ein Übergreifen auf nahestehende Gebäude verhindert. Zum Zwecke der Löscharbeiten musste die Ortsdurchfahrt B216 für einige Zeit vollständig gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 40.000 EUR geschätzt.

Uelzen :

Schwerer Unfall zwischen Grünhagen- Bienenbüttel - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag. Ein 26jähriger gerät beim Überholen mit seinem Pkw ins Schleudern und prallt mit der Beifahrerseite gegen 2 Bäume. Nach erster Grundversorgung wurde der Verunfallte nach Hamburg verlegt.

Uelzen - Diverse Diebstähle in Gaststätten - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es erneut zu diversen Diebstählen von Handys, Geldbörsen und Handtaschen im Bereich von Uelzener Lokalen. Im Laufe des Samstag wurde diverses Stehlgut wieder aufgefunden und konnte an die Geschädigten ausgehändigt werden. Die Polizei warnt eindringlich davor, sich von Unbekannten umarmen zu lassen oder seine Sachen unbeaufsichtigt abzustellen.

Uelzen - Diebstahl zum Nachteil Taxifahrer - In der Uelzener Innenstadt kam es am Samstagmorgen gegen 8 Uhr zu einem Diebstahl mit besonderer Vorgehensweise. Ein Taxifahrer sollte Fahrgäste von einer Gaststätte abholen. Da es sich jedoch um 5 Personen handelte, verweigerte er die Mitnahme und bestellte ein Großraumtaxi. Während der folgenden Diskussion wurde ihm dann unbemerkt sein komplettes Bargeld aus dem Portmonee entwendet. Als er den Diebstahl kurz darauf bemerkte, waren die Täter bereits verschwunden. Später entdeckte er sie an anderer Stelle in der Innenstadt, so dass sie durch die Polizei überprüft werden konnten. Es handelte sich um 5 männliche Personen die aus dem nordafrikanischen Raum stammen. Für eine Person bestand ein Haftbefehl, so dass sie der hiesigen Justizvollzugsanstalt zugeführt wurde. Die anderen Personen wurden nach einer Identitätsfeststellung wieder entlassen.

Dörmte - Brand eines Schuppen mit Imkereibedarf - Gegen 15:30 Uhr wird der Polizei zunächst der Vollbrand einer Tischlerei in Dörmte gemeldet. Tatsächlich brennt jedoch ein Schuppen (etwa 15x5m) mit Imkereibedarf und Brennholz. Aufgrund der ersten Meldung sind etwa 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Zur Brandursache ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Uelzen - Sachbschädigungen an Pkw/ Kennzeichendiebstähle - Im Bereich der Goethestraße in Uelzen, kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu Sachbeschädigungen an Pkw und zu Diebstählen von amtlichen Kennzeichen. Die Polizei bittet um Hinweise von möglichen Zeugen.

Lüchow :

Lüchow-Loge - Diebstahl von Buchsbäumen - Bisher unbekannte Täter begaben sich in dem Tatzeitraum vom 05.12.2016 bis 10.12.2016 auf das Grundstück Loge Nr. 10 und entwendeten dort aus dem Erdreich 10 kugelförmige Buchsbäume. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Küsten, OT Meuchefitz - Brand eines Schornsteines - Am Samstagabend, gg. 18:00 Uhr, kam es in einem Wohnhaus in der Ortschaft Meuchefitz beim Anfeuern eines Ofens zu einem Schornsteinbrand. Aus dem Schornstein schlugen Flammen sowie dichter Qualm. Die Flammen erloschen wenig später eigenständig. Durch die hinzugerufene Feuerwehr sowie Schornsteinfeger konnten im Anschluss keine Schäden festgestellt werden. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon.

Lüchow - Sachbeschädigung an PKW - Durch einen bisher unbekannten Täter wurde in dem Zeitraum von Fr., 09.12.2016, gg. 15:30 Uhr bis Sa., 10.12.2016, gg. 07:00 Uhr, an einem in der Brandenburger Straße 10 abgestellten PKW eine Seitenscheibe eingeschlagen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Küsten - Trunkenheit im Verkehr - Ein 40jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow befuhr am Samstagmittag, 10.12.2016, gg. 11:45 Uhr, in der Ortschaft Küsten mit einem PKW VW Passat öffentliche Straßen, obwohl er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Im Verlauf seiner Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille. Von dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Clenze, OT Beseland - Brand einer Gartensauna - Am Fr., 09.12.2016, gg. 23:30 Uhr, geriet in der Ortschaft Beseland, nach Erstbenutzung eine Gartensauna im Dachbereich in Brand. Ursächlich hierfür dürfte nach bisherigen Feststellungen die vom Schornstein des Saunaofens an das Dach übertragene Hitze gewesen sein. Das Feuer konnte durch den Geschädigten sowie die hinzugerufene Feuerwehr Clenze zeitnah abgelöscht werden. Zur Schadenshöhe konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

Dannenberg - Verkehrsunfallflucht - Eine 18jährige Fahrzeugführerin aus der SG Elbtalaue befuhr in der Nacht von Freitag auf Samstag, 10.12.2016, gg. 00:45 Uhr, mit einem PKW BMW in Dannenberg den Develangring aus Richtung der Kolberger Allee kommend in Richtung der Schweriner Straße. In Höhe der Einmündung der Berliner Straße kam ihr nach ihren Angaben ein unbekannter PKW mit sehr hoher Geschwindigkeit entgegen. Bei dem Versuch, diesem PKW auszuweichen, kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Gartenzaun. Am PKW sowie am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der bisher unbekannnte Fahrzeugführer des entgegenkommenden PKW setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Dannenberg in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung